3B SCIENTIFIC TRAINER ZUR BLUTUNGSKONTROLLE AM ARM P102

Taktische Notfallmedizin ist ein wichtiges Thema. Jede Einsatzkraft trägt in der Regel ein kleines IFAK, um lebensrettende Maßnahmen durchführen zu können - das muss aber auch trainiert werden. Hier hat sich 3B Scientific unter anderem spezialisiert, um einen Blutungssimulator auf den Markt zu bringen, der ein möglichst realitätsnahes Training ermöglicht.


https://www.3bscientific.de

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Im taktischen Bereich arbeitet man üblicherweise mit Tourniquet, Druckverband/Bandage und Gaze/Mull zur Wundtamponierung. Genau das kann mit dem Blutungstrainer Arm trainiert werden.


Je realistischer das Training, desto sicherer ist man im Ernstfall. So könnte ein Training für Euch aussehen - bei schlechten Lichtverhältnissen, sieht das schon ziemlich real aus finden wir. Aber keine Sorge: Hier wird der Blutungstrainer Arm mit Kunstblut verwendet - Tony geht es gut!


3B Scientific hat für die medizinische Notfallversorgung den Blutungstrainer Arm P102 entwickelt. Der Arm hat ein Gewicht von ca. 6 Kilogramm und ist von der Größe ungefähr einem Arm inklusive Schulter eines erwachsenen Menschen nachempfunden.


Für das Training ist der Arm mit drei verschiedenen Wunden ausgestattet:


  • Schnittwunde am Unterarm

  • Schussverletzung mit Eintritts- und Austrittswunde am Oberarm

  • Gelenkwunde im Schulterbereich


Je nach Bedarf können entweder alle Wunden gleichzeitig exponiert werden oder man deckt die Wunden, ab mit denen man gerade nicht üben möchte. Dafür gibt es für die beiden unteren Wunden je einen Silikon-Sleeve, der über die Wunde gezogen werden kann...


...und einen Blindstopfen für die Schulter.


Wie man erkennen kann, ist der Trainer auch mit einem Schlauchsystem ausgestattet. Dieses sorgt dafür, dass man alle Wunden auch mit Kunstblut bluten lassen kann.


Zum Lieferumfang gehört ein 2-Liter Kanister mit Schraubanschluss für die Schläuche sowie 250ml Kunstblut. Eine optimale Viskosität bekommt Ihr mit ca, 1,5 Liter Wasser und 250ml Kunstblut.


Das Schlauchsystem mit Handpumpe ist lang genug, um es auch aus einer Entfernung von ca. 1 Meter bedienen zu können.


Wenn die Wunde fachgerecht versorgt wurde, ist auch ein Rückführungsschlauch vorhanden, der das Kunstblut dann wieder im Kanister auffängt.


Für den Anschluss am Arm stehen drei verschieden Schläuche für je eine Wunde zur Verfügung. Diese können entweder direkt angeschlossen werden oder man nutzt den beiliegenden Verteiler, um alle drei Wunden gleichzeitig mit Blut zu versorgen.


Alle Schläuche angeschlossen, das Kunstblut fließt.


Wir starten mit der Schusswunde. Hier kann man z.B. hervorragend mit einem Druckverband üben.


Wichtig zu wissen: Da es sich um einen Simulator handelt und Kunstblut verwendet wird, ist eine vollständige Wirkung des Druckverbands nicht zu 100% zu erreichen. Warum? Weil natürlich bei einer echten Verletzung das Blut gerinnen würde. Hier muss also der Trainer der die Pumpe bedient, ein Auge auf den Anwender haben und bei korrekter Anwendung des Druckverbands das Pumpen einstellen.


Nun versuchen wir uns in der Wundtamponierung oder dem Woundpacking.


Der Schlauch für die obere Wunde ist angeschlossen. Bei dieser Wunde kann man auch hervorragend in die Wunde greifen und die "Vene" ertasten und abdrücken. Hier sollte dann auch der Trainer spüren, dass das Pumpen deutlich schwerer geht.


Bei der Wundtamponierung wird eine Mullbinde oder z.B. Gaze mit einem Hämostatikum wie Quikclot in die Wunde gestopft, wobei ein Finger immer Druck auf die verletzte Vene ausüben sollte.


Für uns als Anfänger schon schwieriger als der Druckverband, das kann perfekt mit dem Blutungstrainer geübt werden.


Zwischenergebnis: Der 3B Scientific Blutungstrainer Arm ist ein hervorragendes Hilfsmittel für das medizinische Training und kann z.B. perfekt für Schulungen verwendet werden. Oftmals werden für solche Trainings auch Körperteile von Schweinen genommen, was aber etwas schwieriger in der Logistik ist (Beschaffung / Lagerung). Der Blutungstrainer kann einfach gesäubert und gelagert werden - schnell wieder einsatzbereit für die nächste Schulung.


Für einen höheren Realtiätsfaktor kann man den Arm aber auch an einer Person befestigen. Dazu verfügt der Schulterbereich über zwei Ösen, an denen der Tragegurt der Transporttasche befestigt werden kann. Nun wird der Arm über den echten Arm der Person gespannt...


..und mit Kleidung verdeckt. Liegt die Person im richtigen Winkel, fällt es zuerst gar nicht auf, dass die Schulter etwas breiter ist als normal. Der eigentliche Arm der Person kann dann auch die Pumpe bedienen, ohne dass es auffällt.


Das ganze Trainingssystem kommt in einer gepolsterten Tasche mit Organisation, so dass jedes Teil fixiert und sauber gelagert ist.


Fazit:


Der Blutungstrainer Arm P102 von 3B Scientific ist unserer Meinung nach ein sehr gutes Hilfsmittel für realitätsnahes medizinisches Training. Die verschiedenen Wunden sind genau abgestimmt auf die typischen Hilfsmittel eines Ersthelfers in einer taktischen Situation - somit kann mit Tourniquet, Mull oder Druckverbänden gearbeitet werden. Natürlich ist so ein komplexes Trainingsgerät nicht gerade günstig, aber speziell bei häufiger Nutzung wie z.B. in Trainingscentern ist es eine "saubere" Alternative, die sich wahrscheinlich schnell wieder amortisiert hat.


Ihr bekommt den Blutungstrainer Arm P102 bei 3B Scientific, hier ist der Link:


https://www.3bscientific.de