Search

CARINTHIA SOFTSHELL JACKE SPEZIALKRÄFTE

Hybrid gibt's nicht nur bei PKWs. Carinthia bietet unseren Spezialkräften und natürlich auch Euch eine Softshell Jacke mit partieller Füllung.

https://www.carinthia.eu

get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Hybrid bei einer Softshell? Wie geht das? Carinthia hat den Schnitt und die Features einer Softshelljacke gewählt und mit einem Teil G-Loft SI kombiniert um an der richtigen Stelle zu isolieren.



Die Spezialkräfte Jacke von Carinthia fällt klein aus. Wenn Ihr diese Jacke mit mehreren Schichten darunter tragen wollt, solltet Ihr eine Größe nach oben wählen. Wir nutzen hier XL mit einem T-Shirt darunter - mehr Platz ist da nicht. Das hat aber auch Vorteile: Eng anliegend hat man keine Einschränkungen bei der Bewegung oder mit Nutzung von Ausrüstung - der athletische Schnitt und die vorgeformten Ärmel machen es möglich. Verwendet wird ein 3-Lagen Softshell mit ePTFE Membran und Windstopper.


Spezifikationen


  • Außenmaterial aus winddichtem Softshell mit ePTFE Membran GORE 3-Lagen Softshell und WINDSTOPPER

  • Rückenteil mit unbeschichtetem PA Gewebe versteppt mit 40g G-LOFT® Si Isolationsvlies

  • Angeschnittene helmkompatible Kapuze, mittels Kordelstopper und Kordel 2-fach einstellbar

  • Schulterbereich mit Verstärkung durch Keprotec (Aramidfasern -> Kevlargewebe)

  • Wasserfester durchgehender Frontreißverschluss

  • Ventilations-/Durchgriffsöffnungen unter dem Arm mit spritzwassergeschütztem Reißverschluss in der Seitennaht

  • Zwei große, isolierte Seitentaschen mit wasserfestem Reißverschluss

  • Vorgeformte Ärmel

  • Ärmelabschluss mit elastischen Bündchen

  • Zwei aufgesetzte Oberarmtaschen mit wasserfestem Reißverschluss und Klett

  • Jackensaum mit Kordelzug und Kordelstoppern weitenregulierbar




Die vorgeformtern Ärmel enden in elastischen Bündchen. Hier wurde ein lockerer Abschluss gewählt - also auch mit Handschuhen kein Problem.



Die obligatorische Oberarmtasche ist natürlich vorhanden - Beidseitig, mit wasserdichten YKK-Zipper, leichten Mikrofleece Inennbereich und Klettbereich auf der Außenseite. Bei Carinthia bekommt Ihr auch gleich Patches dazu.



Der Frontzipper lässt sich in beide Richtugn bedienen. Damit könnt Ihr auch von unten in die Jacke eingreifen. Verstellbar ist der Bundabschluss mit Kordelstoppern und elastischem Band. Der Kragen geht in die Kapuze über und hat eine Garage für den Zipper - Bartkompatibel.



Hinter den Einschubtaschen für die Hände liegt die Belüftung der Unterarme. Carinthia hat hier eine tiefe Position gewählt, damit auch der Eingriff in die Jacke zur Ausrüstung funktioniert.



Schultern werden bei Jacken und Ausrüstung wie Rucksäcken oder Plattenträgern start beansprucht. Bei Carintha löst man dieses Problem mit einem Aramid-Besatz im Schulterbereich.



Die Kapuze bietet auch Platz für den Gefechtshelm. Verstellbar ist sie am Hinterkopf und vorne mit insgesamt drei Kordelstoppern und elastischem Band.



Jetzt kommt der hybride Teil: Der Rücken. Hier ist ein Einsatz aus G-loft SI Futter untergebracht - das wärmt da wo man am meisten schwitzt und schützt so vor Unterkühlung.



Inside out: Innen gibt es zwei große Einschubtaschen aus Fleece: Perfekt für die Handschuhe oder ähnliche Gegenstände.



Braucht Ihr die Jacke nicht, lässt sie sich klein zusammenkomprimieren mit dem mitgelieferten Packsack. Praktisch, leicht, klein.


Fazit

Die Carinthia Softshell Jacke Spezialkräfte ist im Einsatz beim KSK. Dort möchte man wohl nicht auf guten Schutz gegen die Elemente verzichten - wenn es nicht wie aus Eimern gießt, ist die Carinthia Spezialkräfte die richtige Wahl.


Ihr bekommt die Jacke bei Recon Company in Steingrau-oliv (hier zu sehen - fällt heller aus) und Schwarz- hier ist der Link:


https://www.recon-company.com