Search

ESSTAC Magazin Tasche: 5.56 1+2 KYWI Shorty

Updated: Oct 3, 2019

Platz am Gürtel ist wertvoll und gute Magazintaschen sind teuer. Deshalb sparen wir gerne bei beidem und haben trotzdem eine der effektivsten Taschen am Markt. Wir stellen Euch die ESSTAC 5.556 1+2 Side by Side KYWI Shorty vor.


https://www.esstac.com

Get it @ https://www.tactical-kit.co.uk

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Manchmal erleben alteingesessene Hersteller einen neuen Hype: ESSTAC gehört da sicherlich dazu. Das Unternehmen ist schon etliche Jahre am Markt und hat schon seit geraumer Zeit -noch vor dem HSGI TACO Boom- Magazintaschen im Repertoire, die sich vom Rest der Konkurrenz unterscheiden.



Das Besondere an den Taschen ist, das sie nicht besonders sind. Nicht falsch verstehen, die Taschen sind genial, sonst würden wir sie nicht vorstellen: Das Konzept ist allerdings so simpel, dass man sich vor den Kopf schlagen könnte und sagt, warum bin ich da nicht drauf gekommen.



Die KYWI Taschen sind nämlich einfach nur Nylon-Hüllen, in die ein Kydex-Insert eingeklettet wird. Diese Konstruktion ermöglicht eine niedrige Infrarotsignatur, da die Hülle aus MIL-SPEC 1000d Cordura gefertigt ist und gleichzeitig den perfekten Zugwiderstand für die Magazine. Zudem kann das Magazin in jede Richtung eingesteckt werden (Bullets forward, Bullets backward) und zu allem Überfluss könnt Ihr bei Kombitaschen, wie das hier vorgestellte Modell, diese sowohl als Rechtshänder, als auch Linkshänder tragen. Dafür müsst Ihr nur die Inserts herausnehmen, die Tasche drehen, und die Inserts wieder einsetzen. Die Hülle ist nämlich oben und unten offen.



Warum sind die Taschen gerade wieder so populär? Das liegt wahrscheinlich an der Befestigung. Lange kamen die mit MOLLE-Rücken ausgestatteten Pouches nur mit MALICE Clips, jetzt gibt es aber zum einen extrem wertige Gürtelclips...



...die einfach in die MOLLE-Schlaufen eingehängt werden (1,75" und 2" Breite verfügbar)...



...oder aber die WTFix Sticks, die ähnlich wie MALICE Clips sind, allerdings nicht aus Plastik sondern aus Laminat. Weich statt hart ist die Devise. Aber wir haben die Gürtelclips genommen.



Warum also ESSTAC? Bei ESSTAC bekommt Ihr für jeden Geschmack Magazintaschen (und auch andere Taschen). Wir haben eine Magazintasche für zwei Pistolenmagazine und ein Gewehrmagazin in der Shorty Version - also kurzes Sleeve. Wie Ihr im Bild sehen könnt, gibt es auch noch eine mittlere Höhe und klassisch ganz hohe Magazintaschen.



Jeder Hersteller hat single und double Taschen - aber triple oder gar quad? Fehlanzeige - bei vielen zumindest. Bei ESSTAC bekommt ihr das und was wir dabei toll finden: Durch die Kombinationstaschen wird enorm viel Platz gespart. So kann man, wie im Bild oben links zu sehen, die Magazine richtig eng zusammen tragen, dass vom Platz her - verglichen mit anderen Herstellern - auf die selbe Fläche nur eine double Pouch passen würde. Wem das zu eng ist: Es gibt diese Taschen dann auch mit Abstand, wie unten rechts zu sehen.



Kombinationen gibt es bei ESSTAC sowohl zur Seite (einlagig), als auch übereinander (zweilagig). Hier wurden z.B. Pistolenmagazine auf dem Gewehrmagazin untergebracht, oder - wie in der Mitte - Schrotpatronen.


Fazit:


Super minimalistisch, extrem platzsparend und in Summe oftmals günstiger, als wenn man einzelne Taschen kauft - das zeichnet ESSTAC aus. Besonders gut gefällt uns die Pistolen/Gewehr Kombination aus unserer Vorstellung, da damit alles abgedeckt ist - un das mit flachem Profil und auf engstem Raum.


Ihr bekommt ESSTAC aktuell bei Tactical Kit UK in allen gängigen Militärfarben.