IWA 2022: KEPPELER TECHNISCHE ENTWICKLUNGEN

Nicht brandneu aber durchaus bewährt sind die Präzisionswaffen der Firma Keppeler Technische Entwicklungen aus Fichtenberg, BW.


https://www.keppeler-te.de


Die Firma Keppeler Technische Entwicklungen hat sich auf die Produktion von Full Custom Präzisionswaffen für dienstliche Anwender, sowie Sportschützen und Jäger spezialisiert.


Die internationalen Erfolge in der Sportschützenszene, vor allem im Bereich 300m Freigewehr, CISM, Jagdmatch und Benchrest führten geradezu unausweichlich in die Konzeption und Entwicklung von taktischen Repetierwaffen, die bereits seit Jahren bei einigen SEKs im Einsatz sind.


Das Modell KS V ist eine Bullpup-Repetierbüchse mit dem unserer Meinung nach besten Abzugssystem bei diesem doch sehr speziellen Waffentyp. Bullpup-Repetierer zeichnen sich durch die bauartbedingt sehr führige Gesamtlänge aus, die durch das Übereinanderlegen von Magazin und Abzugssystem, sowie das in den Hinterschaft Verlegen des Kammerstängels zustande kommt. In diesem Falle sitzt das Magazin linksseitig und ca. 30° schräg am System. Dies macht die Waffe für die Nutzung durch Linksschützen unpraktisch, jedoch bietet der Hersteller auch ein vollständiges Linkssystem an.


Perfekte Schützenergonomie wird durch den verstellbaren Hinterschaft erreicht. Die Wangenauflage ist in der Höhe, die Schaftkappe in Höhe und Schränkung einstellbar. Des Weiteren verfügt das eingebaute Monopod über eine Schnellverstellung und Feineinstellung per Gewinde. Die Abzugshand darf sich über einen anatomisch geformten Pistolengriff freuen...


...und führt den Zeigefinger intuitiv an das frei verstellbare Abzugszüngel. Abzugsgewichte um die 600g sind für den Einsatz im Sportbereich realisierbar, während für die Behördennutzung ca. 1500g gefordert sind um die Benutzung mit Handschuhen oder im Einsatz sicherer zu gestalten.


Der Verschluss ist äußerst präzise eingeschliffen und gleitet perfekt in seiner Bahn. Er verriegelt in einer Verschlusshülse aus Stahl, die im runden System befestigt wird, welches es in Alu- und Stahlbauweise gibt und durch seine 7 Verschlusswarzen für die Aufnahme von höchsten Drücken ausgelegt ist.


Die Picatinnyschiene wird von Keppler auch mit Vorneigung angeboten, sollte das vom Kunden gewünscht werden. Das Magazin rastet beim Einsetzen satt und positiv in seine Endposition ein und springt nach Betätigung des Magazinlösers dem Operator entgegen.


Neben der Benchrestauflage, die es in langer und kurzer Version gibt, werden auch unterschiedliche Methoden der Zweibeinmontage angeboten. Entweder, wie hier gezeigt, in klassisch-aufgelegter Option oder mit der Waffe hängend von der Nightvision-Bridge, welche selbst bei Zweibeinmontage noch für die Montage von Vorsatzgeräten genutzt werden kann.

Neben Lauflänge, Drallsteigung und -Länge, Kontur, Kaliber und anderen Wünschen, die der noch so anspruchsvolle Kunde äußern könnte, gibt es auch eine weite Palette an Mündungsoptionen, wie Gewinde, Mündungsbremsen oder Schalldämpfer.


Mit dem Modell K09 Tactical bietet Keppeler auch einen klassischen Repetierer mit 10-Schuss-Magazin an. Auch hier wurde das Augenmerk auf die Erfüllung jeglicher realisierbarer Kundenwünsche gelegt. Der Hinterschaft ist in Länge, Senkung und Schränkung, die Wangenauflage in der Höhe und Neigung justierbar. Ebenfalls ist ein zylindrischer Bag Rider angebracht.

Auch hier wurde wieder auf ein 7-Warzen-Verschlusssystem zurückgegriffen, welches durch ein Alusystem mit eckigem Querschnitt gleitet und in einer eingeschliffenen Hülse verriegelt.


Beim Abzugssystem griffen die Ingenieure auf das äußerst zuverlässige und voll justierbare System der Firma Anschütz zurück, welches auch in den Sportmodellen Verwendung findet. Bei diesem kann nicht nur die Position, sondern auch die Neigung, sowie Rotation des Abzugsschuhs frei nach Gusto des Kunden und vom Kunden selbst modifiziert werden.


Das Zweibein wurde in diesem Falle auf einer zylindrischen Aufnahme montiert, welche die Rotation um die Längsachse des Laufes ermöglicht. Dadurch wird nicht nur die Ergonomie gesteigert, sondern auch die Stabilität maximiert, da der Schwerpunkt der Waffe weiter nach unten wandert.

Der Vorderschaft verfügt über eine eingefräste UIT-Schiene, welche nach wie vor als Aufnahme für Schießriemen, Handstopps oder andere Zubehörteile genutzt werden kann.


Sollte der anspruchsvolle Kunde einen noch so ausgefallenen Wunsch äußern, die Motivation der Firma Keppeler ist es, wie hier nur ansatzweise gezeigt werden konnte, diese alle zu erfüllen.



https://www.keppeler-te.de