KELTY VARICOM BIVY BAG / BIWAKSACK

Draußen schlafen ohne Zelt - dafür ist oftmals ein Bivy Bag unverzichtbar. Kelty hat für das Militär das VariCom System entwickelt, dass aus einem mehrteiligen Schlafsacksystem und einem Biwaksack besteht, den wir Euch heute vorstellen.


https://www.kelty.com/tactical-gear

Get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Kelty hat neben Rucksäcken für das Militär nun auch Zelte und Schlafsysteme im Programm. Der VariCom Bivy ist Bestandteil des VariCom Systems, dass aus einem Sommerschlafsack, Winterschlafsack, Moskito-Überzug, Bivy und dazugehörigen Packsäcken besteht. Wird das komplette System zusammen genutzt, habt Ihr einen Extrem-Temperatur-Nutzungsbereich von bis zu -42° Celsius.


Der VariCom Bivy ist die äußerste Schicht des Schlafsystems und dient als Nässeschutz beziehungsweise zusätzlicher Kälteschutz. Für einen militärischen Bivy ist er relativ leicht - der VariCom Bivy bringt mit Packsack 900 Gramm auf die Waage.


Wie bei amerikanischen Militär-Bivys üblich, ist das System komplett verschließbar - man hat also einen Kopfbereich zum aufstellen, damit kein Material direkt auf dem Gesicht liegt.


Von den Maßen bietet Euch Kelty ca. 75 cm in der Breite und 229 cm in der Länge - was bei der Nutzung von einer Isomatte im Bivy schon recht eng werden kann - das hängt natürlich von Euer Statur und von der Dicke der Isomatte ab. Im Zweifelsfall kann natürlich die Isomatte einfach darunter genutzt werden.


Der Fußbereich ist komplett geschlossen, in Höhe des Knie-Bereichs findet Ihr einen Reißverschluss bis ganz nach oben, der mit zwei YKK-Zippern bedient werden kann.


Damit sich kein Material im Reißverschluss verhakt hat Kelty innen und außen einen stabilen Streifen Gurtband eingenäht. Zusätzlich gibt es noch eine Flappe, die mit Klett über dem Reißverschluss verschlossen werden kann.


Der Kopfbereich wird durch eine herausnehmbare und selbst stehende Delrin-Stange gestützt - hier werden keine Heringe benötigt.


Über dem Gesicht ist noch ein kleiner Schirm vorhanden, der mit Klett am Bivy fixiert werden kann. Damit ist es dann möglich, die Außenseite komplett zu schließen.


Da der Bivy nicht atmungsaktiv ist, empfiehlt Kelty und auch wir empfehlen es, sollte der Bivy nie komplett zugezippt werden. Dafür sind auch am Schirm zwei Aussparungen beim Klett vorhanden, die eine Luftzirkulation ermöglichen.


So könnt Ihr den Reißverschluss darunter offen lassen und seid trotzdem sehr gut vor Regen geschützt.


Das Material wird von Kelty als "leicht atmungsaktiv" angegeben - wir tuen uns allerdings sehr schwer, dadurch zu atmen - es empfiehlt sich also wirklich, oben offen zu schlafen. Kelty verwendet anstatt Goretex ein äußerst robustes Ripstop Nylon mit Beschichtung und verklebten Nähten.


Vom Komfort im Bivy mit Isomatte (hier ein Thermarest X-Therm mit ca. 6 cm Dicke) kann man wohl eher nicht sprechen - zumindest nicht bei unserer Statur - Hier ist alles auf minimales Profil und Gewicht ausgelegt. Wer also etwas "gemütlicheres" sucht, sollte sich nach einem anderen Bivy umsehen.


Fazit:


Der VariCom Bivy von Kelty ist ein super robuster Schutz gegen die Elemente, der Euch sicherlich nie im Stich lassen wird. Da der Bivy Berry Compliant gefertigt wurde (nach US Spezifikationen für das US Militär - in den USA mit amerikanischen Materialien) schlägt sich das leider für uns Europäer im Preis nieder - der VariCom Bivy gehört mit zu den teuersten Systemen die man bei uns kaufen kann. Das sollte aber den eingefleischten Gear-Addict nicht abschrecken, wenn er ein militärisch genutztes System, wie es z.B. AFSOC nutzt, besitzen möchte.


Ihr bekommt den VariCom Bivy und auch die Schlafsäcke bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com