Search

KLYMIT ISOMATTE INERTIA XL

Klymit hat sich im Ultraleicht-Sektor einen Namen gemacht. Eine der leichtesten, kompaktesten und technisch fortgeschrittensten Isomatten in Übergröße ist die Inertia XL. Wir stellen Sie Euch heute im Detail vor.


https://klymit.com

get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Gerade wenn man mit dem Rucksack unterwegs ist und auf jedes Gramm achten muss, spielt gute Ausrüstung eine zentrale Rolle. Nicht nur das Gewicht muss stimmen - die Qualität ist ebenso wichtig wie auch die Nutzung. Speziell bei Isomatten kommt noch hinzu, dass der Komfort und Wärmewert die wichtigsten Faktoren sind. Ohne erholsamen Schlaf sind längere Touren eine Qual.


Zuerst die Spezifikationen im Überblick:

  • Maße: 198 cm x 63,5 cm x 3,8 cm

  • Packmaß: 10,2 cm x 20,3 cm

  • Gewicht: 400 Gramm | 450 Gramm mit Pumpe

  • Material: 75D Polyester

  • R-Wert: Richtet sich nach dem Schlafsack


Für ihre Größe hat die Klymit Inertia XL ein sagenhaftes Gewicht und Packmaß. Es gibt kaum eine so große Matte am Markt, die mit diesen Spitzenwerten mithalten kann. Im Lieferumfang bekommt Ihr die Isomatte, Flickzeug, Packsack und eine Handpumpe, die mit 50 Gramm ins Gewicht fällt.


Klymit setzt auf Isomatten, die in der Struktur Aussparungen nutzt. Dabei sind die Luftpolster so platziert, dass sie mit den Auflagepunkten des Körpers übereinstimmen. Das hat neben der Senkung von Gewicht und Packmaß auch den positiven Effekt, dass Loft-Schlafsäcke sich in die Aussparungen ausdehnen können, um so besser zu wärmen. Aus diesem Grund hat die Klymit auch keine R-Wert Angabe, sondern nutzt den R-Wert des Schlafsacks.


R-Werte im Überblick:


  • R1: bis +7 °C - 3 Jahreszeiten, warme Nächte

  • R2: bis +2 °C - 3 Jahreszeiten, gemäßigte Nächte

  • R3: bis -5 °C - 3 bis 4 Jahreszeiten, kühlere Nächte

  • R4: bis -11 °C - 4 Jahreszeiten, wintertauglich

  • R5: bis -17 °C - Hochalpine Winterbiwaks

  • R6: bis -24 °C - Ausgedehnte Wintertouren


Die Klymit Inertia ist natürlich keine Isomatte für die kältere Jahreszeit. Mit 3,8 cm ist sie relativ dünn und kann natürlich im Winter mit einer zusätzlichen Matte genutzt werden. Hier bietet sich zum Beispiel eine Thermarest Z-Lite an, die sehr günstig und leicht ist - aber ein großes Packmaß hat.


Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern verwendet Klymit ein Innenmaterial, dass antimikrobiell beschichtet ist. Zur Befüllung ist ein Ventil vorhanden, die Handpumpe kommt später ins Spiel.


Gerade mal 5-7 Atemzüge und die Inertia ist befüllt, aufgeblasen wird mit dem Mund.


Jetzt kann man prüfen, ob die gewünschte Festigkeit erreicht ist.


Ist dies nicht der Fall, kann mit der Handpumpe nachreguliert werden.


Als nächstes könnt Ihr Euch auf die Matte legen und die Härte mit dem ganzen Körper prüfen. Auf Grund der Konstruktion und der entsprechend positionierten Luftkissen ist die Klymit für Rückenschläfer gedacht. Alles eine Frage des Trainings: Wenn Ihr Seitenschläfer oder Bauchschläfer seid, kann man sich die Rückenlage antrainieren.


Nachregulierung während man liegt ist mit angesteckter Pumpe jederzeit möglich. Dazu müsst Ihr nur über Euren Kopf greifen und die Pumpe bedienen.


Wer jetzt denkt, die Klymit Inertia ist so minimalistisch, da bleibt der Komfort auf der Strecke, der irrt. Natürlich ist die Klymit Inertia XL weit weg von Eurer gemütlichen Camping-Platz-Luftmatratze, aber das ist auch nicht der Sinn hinter diese Matte. Vielmehr ist die Leistung bei diesem Gewicht und Packmaß enorm und entspricht dem einer 3-4cm dicken Schaummatte mit mehr Gewicht und deutlich höherem Packmaß.


Fazit:


Die Verarbeitung, Konstruktion, Robustheit und das geringe Packmaß machen die Klymit Inertia XL zum idealen Begleiter auf Touren, bei denen jedes Gramm zählt. Einziges Manko: Der Rückenschläfer wird bevorzugt, aber so etwas kann man sich antrainieren, wenn man dafür weniger zu schleppen hat.


Die Klymit Inertia XL und auch andere Produkte von Klymit bekommt Ihr bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com