SHOT SHOW 2022: TRIGGERTECH

Wer sein auf Remington basierendes Gewehr oder seine AR Plattform aufbessern möchte, tut dies oft in Sachen Abzugstechnik. Hier ist man bei TRIGGERTECH aus Canada bestens aufgehoben. Wir geben euch heute einen kurzen Überblick über die Produkte.


https://www.triggertech.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Der Hersteller TRIGGERTECH mit seinem Sitz in Canada, hat sich darauf spezialisiert Abzugseinheiten für auf Remington Basis bestehende Gewehre sowie AR Plattformen zu fertigen. Wieso wir hier spezifisch AR nennen, liegt darin, dass die Abzugseinheiten für AR15 (.223), sowie AR9 (9mm) und AR10 (.308 & 6,5 Creedmoor) verfügbar sind.


Die Abzüge von TRIGGERTECH, sind wie auch die meisten Abzugseinheiten, eingeteilt in Single Stage Trigger, die in Deutschland auch Flintenabzug oder Direktabzug genannt werden und dem Double Stage Trigger auch Druckpunktabzug genannt.


Hier zu sehen der PRIMARY Abzug für das REMINGTON 700 System, hier handelt es sich um einen Single Stage Trigger, dessen Abzugsgewicht von 1,5 lbs. (ca. 680 Gramm) bis 4 lbs. (ca. 1800 Gramm) einstellen lässt. Dies hat den Vorteil, dass das Abzugsgewicht passend zur Verwendung der Waffe angepasst werden kann. Bei sportlicher Verwendung neigt man eher zu einem geringeren Abzugsgewicht, wobei z.B. im jagdlichen Bereich eher auf ein höheres Gewicht gesetzt wird.


Der Primary Abzug ist hier in Form eines Curved Trigger gestaltet, der zur besseren Haptik mit einer Riffelung versehen wurde.


Als nächstes haben wir das Modell Special, ebenfalls für die REM700 Basis. Hier habt Ihr einen Einstellbereich von 1 lbs. (ca. 450 Gramm) bis 3,5 lbs. (ca. 1590 Gramm).


Hier wurde ein gerader Abzugsbügel verwendet, der an seinem Ende mit einer kleinen Nase versehen wurde, die dazu dient, eine stets gleiche Position Eures Fingers zu gewährleisten.

Hier seht ihr 2 Modelle der Diamond Serie. Die Triggerboxen sind farblich markiert: Rot für den Single Stage und Grün für den Double Stage Trigger.


Der Bereich des Abzugsgewichts ist hier einstellbar von 4 oz. (ca. 113 Gramm) bis 32 oz. (ca. 910 Gramm), wobei hier die Verstellung in 4 oz. (113 Gramm) Schritten geschieht.


Trotz des geringen Abzugsgewicht hält der Trigger auch bei härteren Repetiervorgängen, wodurch eine enorme Sicherheit gegeben ist und versehentliche Schüsse vermieden werden.


Nun kommen wir zu den AR Abzügen, auch hier gibt es das ein oder andere Detail das lobenswert erwähnt werden sollte. Leider sind nicht alle AR Abzüge für den europäischen bzw. den deutschen Markt interessant, da Triggertech auch Abzüge für den behördlichen gebraucht fertigt, dennoch wollen wir Euch diese hier aufzeigen. Alle AR Abzüge von Triggertech sind mit dem Double Stage Mechanismus versehen.


Nummer eins macht hier der AR15 Combat Abzug, mit einem fixen Abzugsgewicht von 5,5lbs (ca. 2500 Gramm) hat dieser ein eher höher angesiedeltes Gewicht.

Nummer zwei im Bunde ist der AR15 Competitive Trigger, dieser wurde ebenfalls mit einem festem Abzugsgewicht versehen, hier 3,5 lbs. (ca. 1600 Gramm).


Der AR15 Adaptable ist ein einstellbarer Abzug mit dem Bereich von 2,5lbs (ca. 1130 Gramm) bis 5 lbs. (ca. 2260 Gramm).

Das Flaggschiff unter den AR Abzügen von Triggertech ist der Diamond. Mit einem Einstellbereich von 1,5 lbs. (ca. 680 Gramm) bis 4 lbs. (ca. 1800 Gramm)


Die Verstellung des Abzugsgewichts (hier der Double Stage Trigger REM700 Diamond) lässt sich mittels 2 Madenschrauben realisieren. Eine der beiden Schrauben sitzt im Abzugsbügel, an den Ihr durch ein kleines Loch herankommt. Mit dieser Schraube lässt sich die Kraft regulieren, die ihr beim Vorzug aufbringen müsst. Single Stage Abzüge besitzen diese Schraube natürlich nicht.


Beide Bauarten haben aber die im "Systemkasten" befindliche Schraube, mit deren Hilfe der Abzugswiderstand verstellt werden kann. Diese Schraube wurde mit einem Clickraster versehen, um eine genaue Einstellung zu ermöglichen. Jeder Click verstellt den Widerstand des Abzugs um ca. 4 oz. (ca. 113 Gramm).


Die innenbefindliche Technik der Trigger die das hervorragende Ansprechverhalten und eine enorme Sicherheit gewährleisten wurde bei Triggertech wirklich vorbildlich gelöst. Im Vergleich zu anderen Abzugseinheiten die hier mittels Gleitreibung (2 ineinander greifende Kanten) den Abzug "halten" wird hier auf eine "Walze" gesetzt, wodurch auch bei härterem Umgang mit der Waffe kein Schuss versehentlich lösen kann.


Die einzelnen Abzüge unterscheiden sich auch durch ihren jeweiligen Hammer, worauf wir auch noch einmal kurz eingehen möchten.


Der Hammer eines AR15 Abzuges im Kaliber .223 ist in seiner Form eher schmal gehalten und ist in seiner Bewegung eher schnell, dies ist auf die geringere benötigte Schlagkraft zurückzuführen.

Der Hammer eines AR10 Triggers ist aufgrund der höheren Schlagkraft die zum Zünden benötigt wird dementsprechend massiver ausgeführt, um auch genug Energie auf den Schlagbolzen zu übertragen.


Hier der direkte vergleich der beiden Systeme, links der AR10 und rechts der AR15 Abzug.


Der AR9 Hammer ist im Vergleich zum Hammer des AR10 Systems sogar noch ein kleines Stück breiter ausgeführt. Das wurde in Bezug auf den Bereich Behörden und Militär angepasst, für die die meisten 9mm Luger Patronen gefertigt werden. Die spezielle Härte der Zündhütchen benötigt auch mehr Kraft für das Zünden der Patrone.


Unserer Meinung nach sind die Abzugssysteme von Triggertech eine herausragende Leistung der Technik, gepaart mit enormer Qualität und hoher Sicherheit.

Sicher wird der eine oder andere Trigger auch bei uns Einzug halten.


Schaut auf der Homepage von Triggertech vorbei, hier ist der Link:


https://www.Triggertech.com