Search

STRATOS SUPPORT SYSTEMS AR TACTICAL PLATE

Manche Situation sind mit der Waffe ermüdend oder die Situation erfordert blitzschnell die Hände frei zu haben. Wenn keine Sling zur Verfügung steht, die Schulter mit Sling entlastet werden soll oder eine zusätzliche Waffe an der Ausrüstung mitgeführt werden muss, ist Stratos Support Systems der richtige Ansprechpartner. Egal ob Schrotflinten, Scharfschützengewehre oder AR-Plattform - bei Stratos gibt es fast alles. Wir zeigen Euch heute die AR Tactical Plate.


https://www.stratussupportsystems.com

Get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Wenn man sich am Markt umschaut, scheint der BEdarf an Weapon Retention Systemen oder Weapon Catch Halterungen groß zu sein. Es gibt viele verschiedene Ansätze, aber der von Statros Support Systems sticht heraus.



Warum sticht Stratos heraus? Anders als bei der Konkurrenz wird nicht mit fummeligen Riemen die sich verhaken können gearbeitet, sondern es wird ein Teil an der Waffe ausgetauscht: Die Receiver End Plate. Bevor jetzt die erste Kritik kommt: Nein, Ihr verliert nicht den Sockelpunkt für den QD-Waffenriemen - die Endplate von Stratos Support Systems kommt mit einem Mount-Point inklusive.



Das Gegenstück ist eine Polymer-Platte, die an MOLLE befestigt werden kann. Alternativ gibt es noch Gürtelhalterungen.



Die Montage ist denkbar einfach. AR15 zerlegen, Buffertube herausdrehen, End Plate ersetzen und wieder zusammenbauen. Im Video seht Ihr genau wie das geht. Die AR Tactical Plate funktioniert nur mit Milspec-Buffertubes!



Montiert fällt das ganze System eigentlich gar nicht auf. Die Platte ist beidseitig verwendbar, also sowohl für Rechts- als auch Linkshänder geeignet.



Die Aufhängung liegt logischerweise nahe an am Handgriff und steht nur minimal heraus. Ein Ladehebel ist deutlich breiter - also ist Hängenbleiben auch kein Kritikpunkt.



Die MOLLE-Plattform kann überall dort platziert werden, wo MOLLE vorhanden ist. Für den Streifendienst z.B. würde sich eine Montage auf der Front empfehlen.



Damit ist die Schulter vom Riemen entlastet, bzw. es kann sogar komplett darauf verzichtet werden.



Gerade in der militärischen Anwendung muss die Front frei sein - eine Seitenmontage empfiehlt sich. Hier auf der rechten Seiten im vorderen Bereich.



Die wohl typischste Variante, wo man einen Weapon Catch setzen würde, ist die schwache Seite hinten. Hier ist die Waffe komplett aus dem Weg und des kann frei gearbeitet werden. Blind wegstecken muss hier allerdings geübt werden.



Die AR Tactical Plate ist unheimlich nützlich und vielseitig. Im Vergleich zu Riemenlösungen oder dem traditionellen Weapon Catch braucht es wenig Übung und Verrenkungen, um damit klar zu kommen. Wie Anfangs schon erwähnt, gibt es eine Menge Szenarien, wo man die Platte einsetzen könnte:

  • Streifendienst

  • Schulterentlastung

  • Hands free Situation

  • Abseilen

  • Zweites Waffensystem (es gibt auch Pins für Schrotflinten)

  • Keine Sling erlaubt/möglich/gewollt


Fazit:


Kein verheddern in Gurten, kein gefummel mit Klett oder Fastexverschlüssen und vor allem keine umständlichen Verrenkungen um die Waffe sicher am Mann zu befestigen. Natürlich ist die AR Tactical Plate eine spezialisierte Lösung nur für das AR15 - aber wir wissen alle: Universallösungen bedeuten immer Kompromisse - genau diese will man bei der Primärwaffe nicht haben.


Ihr bekommt die Produkte von Stratos Support Systems bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com