Search

6. FINGER THE DEFENDER

6. Finger aus Berlin hat ein Tool entwickelt, dass Euch im Alltag vor Viren und Bakterien schützt. Wir zeigen Euch heute den sechsten Finger - The Defender

https://6ixthfinger.com

Support 6. Finger https://www.indiegogo.com/projects/6-finger-protect-yourself-against-viruses

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



In Zeiten von Corona kommen viele passende Produkte auf den Markt. Viele werden sagen: Geldmacherei, aus der Not Profit schlagen und so weiter. Bevor Ihr jetzt aufhört zu lesen, zwei Punkte:

1. Ihr wisst nicht aus welchem Grund der Hersteller das macht. Vielleicht kann er seine regulären Produkte gerade nicht verkaufen und sucht eine Möglichkeit, Geld zu generieren, um seine Familie zu ernähren.

2. Wer hat noch nie mit dem Ellbogen eine Tür aufgemacht oder irgendwie versucht, genau dort nicht hinzulangen? Also ganz klar auch eine Sache für POST-CORONA!


Zum Thema Corona und Schmierinfektion: Primär ist Covid-19 eine Tröpfcheninfektion. Natürlich kann es aber auch sein, dass jemand in die Hand hustet, etwas anfasst und Ihr unmittelbar danach. Jetzt noch mit den Fingern die Augen gerieben und schon habt Ihr eine Schmierinfektion. Eher unwahrscheinlich, aber dennoch möglich.



6. Finger aus Berlin hat ein Werkzeug entwickelt, mit dem hauptsächlich Dinge bewegt werden können: Türgriffe zum Beispiel.



Der Defender ist aus Kupfer. Kupfer ist ein sehr gut gewähltes Material, da es elektro-chemisch arbeitet und dabei Viren und Bakterien zuverlässig tötet. Trockenes Kupfer vernichtet Viren vollständig innerhalb von 10-30 Minuten - ist es feucht oder nicht UV Licht ausgesetzt, dauert es ca. 4 Stunden. Ideal also, um ein solches Werkzeug zu bauen.


Der Defender ist in Form einer Sechs designed und hat die Größe einer EC-Karte. Am Ende ist ein großer Fingerring mit ergonomischer Form, am anderen Ende findet Ihr den Haken mit Abrutsch-Schutz für Türklinken und Co.



Aber nicht nur an der Tür funktioniert der Haken gut. Festhalten in der Bahn, Mülltonnen-Deckel hochheben und so weiter. Überall dort, wo der normale Finger etwas bewegt, kann der Defender auch genutzt werden.


Tactical Tipp: Habt Ihr ein AR15, kann der Defender auch perfekt als Werkzeug bei einem Bolt-Override genutzt werden. Sitzt eine Patronenhülse über dem Verschluss, kann man nur noch mit einem Werkzeug den Verschluss nach hinten ziehen, um die Störung zu beheben. Der Defender scheint wie gemacht zu sein für diese Störung - wärmste Empfehlung!



Auf der Kopfseite hat der Defender noch eine Erhebung, mit der Ihr Bedienfelder oder sogar das Touchpad Eures Smartphones bedienen könnt. Dabei ist natürlich Vorsicht geraten: Metall auf Glas ist keine so gute Idee - funktionieren tut es aber problemlos.



Für das Führen empfiehlt 6. Finger den Gear Keeper https://gearkeeper.com - damit ist das Tool sicher befestigt und an der frischen Luft beschleunigt sich der Virenkill-Prozess. Wir empfehlen außerdem die Retention Devices von T-Reign - bei uns im Einsatz und erprobt.



Wer eine 5.11 Hose oder eine M.U.D. von LMSGear hat, kann zum Transport auch die Einschubtasche vorne nutzen - da wird man schwerlich versehentlich mit der Hand hineingeraten um sich so zu kontaminieren. Wenn die typische Uhrentasche über der Hosentasche vorhanden ist, kann man natürlich genauso diese benutzen.


Der Defender von 6. Finger aus Berlin wird in Deutschland hergestellt. Die Firma legt hohen Wert auf Nachhaltigkeit: Keine Rechnungen auf Papier, minimale Verpackung und kein Wegwerfprodukt wie Gummihandschuhe überzeugen uns.


Fazit:


Nicht nur zu Covid-19 Zeiten ist der Defender ein nützliches Werkzeug. Der niedrige Preis und die vielseitige Nutzung sowie das kompakte Maß machen ihn zum perfekten täglichen Begleiter. Von uns kriegt er Daumen hoch, alles richtig gemacht!


Ihr bekommt den Defender bei 6. Finger direkt, hier ist der Link:


https://6ixthfinger.com