AGILITE K19 GEN3 PLATTENTRÄGER

Was passiert, wenn man ein gutes Produkt noch besser macht? Es kommt ein Agilite K19 GEN3 heraus! Was neu ist und was der Plattenträger generell bietet, zeigen wir Euch heute!


https://agilitegear.com

Get it at https://www.bestprotection.de


Wie der Name schon sagt, ist Agilite in der dritten Generation angekommen mit dem K19. Für alle, für die der Plattenträger komplett neu ist, hier kurz die Spezifikationen:


  • Material: 1000D Cordura

  • Gewicht: 1,1 Kilogramm

  • Größe: One Size fits all, abhängig von der Platte

  • Plattenfach: optimiert für 10x12 Platten (Medium), kann aber auch S oder L SAPI/ESAPI bis 1,5" Dicke aufnehmen


Während die Vorgängerversionen relativ schlicht und kaum kompatibel mit den Industrie-Standards waren, hat man den K19 3.0 vollständig modular gestaltet. Das fängt mit der Front an: Hier hat man die Möglichkeit, MOLLE Taschen direkt einzuschlaufen oder Placards zu nutzen, die mit G-Hook oder Swift Clip System ausgestattet sind.


Die Klettflächen sind aber nicht nur unten als MOLLE-Klett ausgeführt, sondern auch im Brustbereich. Hier fühlen sich Smart-Cases oder Klettmodule am wohlsten. Über dem Klettbereich ist noch ein Zipper zu sehen, der eine interne Admin-Tasche verschließt.


Die Rückseite verfügt über Befestigungspunkte für den AMAP Assault Pack, die in der Version 3.0 nicht mehr mit fest angebrachten Schnallen ausgeführt wurden, sondern abnehmbar sind. Schließlich hat oder will nicht jeder den AMAP Pack. Weiterhin findet man im oberen Bereich MOLLE-Klett, einen flach anklettbaren Rettungsgriff und auch ein paar Schlaufen reguläres MOLLE.


Der K19 3.0 wird mit ROC Schnallen für das schnelle Ab- und Anlegen geliefert. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, diese wegzubauen oder bei Beschädigung auszutauschen. Das gilt sowohl für die Schulterträger...


...als auch für die Verschlüsse am Cummerbund. Somit kann man auch Fremdhersteller-Cummerbunds nutzen, die z.B. nur mit Klett fixiert werden sollen.


Warum ist der K19 so bequem? Das hängt stark mit den Schulterträgern zusammen. Im Vergleich zu anderen Herstellern wird hier ein dickes Polster verwendet, das bis auf die Brust reicht. Dadurch steht die Frontplate auch ein wenig ab, was die Luftzirkulation begünstigt.


Innen setzt man auf Mesh, dass vollflächig anliegt. Aber auch hier erkennt man bereits an der Form, dass für den Komfort die Seiten etwas verbreitert wurden, um die ROC Schnallen zu unterfüttern, damit kein Körperkontakt entsteht.


Das Plattenfach ist innen mit Klettstreifen ausgestattet, um verschiedene Größen SAPI/ESAPI abdecken zu können. Der K19 ist nämlich ein One Size fits all PC, der von Größe S-L alle SAPI/ESAPIS mit 1,5" Dicke aufnehmen kann. Die Klettstreifen lassen dann eine exakte Positionierung und Fixierung der Platte zu.


Der Cummerbund ist im Frontbereich mit 3x3 Reihen MOLLE in skelettierter Form ausgestattet. Dahinter laufen zwei Straps, die mit einem D-Ring verstellt werden können.


Damit lässt sich er Plattenträger beim Tragen in der Größe fixieren oder lösen, was gerade beim Wechsel zwischen Klimazonen wichtig ist und man Isolationslayer unter den Plattenträger packen muss.


Hinten wird der Cummerbund mit G-Hooks eingehängt, ein kleines Stück Elastikband ermöglicht zusätzlich etwas Spiel bei der Bewegung.


An Zubehör bekommt Ihr vier Fastex Verschlüsse für den Anbau des AMAP und zwei D-Ringe, die an den Schultergurten eingesetzt werden können, wenn keine ROC Schnallen verwenden möchte.


Fazit:


Der K19 3.0 von Agilite ist und bleibt einer der bequemsten Plattenträger am Markt, in der aktuellen Generation bietet er zudem Modularität zu Industriestandards und ermöglicht es dem Träger, auch andere Cummerbunds und/oder Verschlüsse zu wählen. Rundum durchdacht, uns gefällt er sehr gut!


Ihr bekommt den K19 3.0 bei Best Protection, hier ist der Link:


https://www.bestprotection.de