top of page

ARKTIS COMBAT TROUSERS

Bei all den Combat Pants mit 1000 Features kommt die klassische BDU oder Feldhose einfach nicht mehr zur Geltung. Dabei haben diese Hosen nach wie vor ihre Berechtigung, speziell wenn es um den Infanterie-Einsatz ohne Fahrzeug geht. Auch wenn die Arktis Hose "Combat Trousers" heißt, ist sie nicht mit den modernen Combat Pants zu vergleichen, aber was genau die Hose kann und warum sie auch perfekt für Outdoor- oder Bushcraft Aktivitäten ist, zeigen wir Euch heute!



Im Häuserkampf wünscht man sich eine anliegende Hose mit Protektoren, für den Feldeinsatz eher etwas bequemeres und legt vielleicht auch Wert auf Eigenschaften wie schnelltrocknend, atmungsaktiv, etc. - Genau hier spielt die Arktis Combat Trousers Ihre Stärken aus.


Die Arktis Combat Trousers ist bereits dienstlich im Einsatz bei den niederländischen Scharfschützen, französischen Gebirgstruppen und der britischen Polizei - also hat sie bereits eine gewisse Bewährungsprobe bestanden.


Spezifikationen


  • Material: 50% Baumwolle, 50% Polyester (No Melt / No Drip Ripstop Material)

  • Gewicht: ca. 455 Gramm in Medium



Der Träger ist 180 cm und hat 110 Kilo, die Hose ist Größe XL. Wie man sehen kann, ist sie eher locker geschnitten und bequem zu tragen.


Die Verarbeitung ist fehlerfrei, die verwendeten Materialen wirken robust.


Von der Taschenausstattung hat man sich an den klassichen BDU-Hosen orientiert und der Combat Trousers sechs davon in Summe beschert.


Eine Besonderheit ist sicherlich der Einstiegsbereich. Hier findet man weder Knopf noch Klett - es wirkt fast wie eine flache Bauchbinde und genau das ist es auch.


Seitlich hat man zwei Gurtbänder mit Dreisteg, mit denen die Hose enger oder weiter gestellt werden kann. So kann man mit einer Größe zwischen 2,5 cm - 5 cm variieren.


Öffnet man das Gurtband...


...wird der seitliche Klettverschluss (Beidseitig) sichtbar, der dann die Größe im Detail verstellen lässt.


Die Vorteile liegen auf der Hand: Flacher Vorderbreich - ideal unter BattleBelt, Koppel oder Hüftgurt - keinerlei Druckstellen garantiert!


Damit man trotzdem auch austreten kann, ist ein Reißverschluss vorhanden. Dieser lässt sich von unten nach oben öffnen und verfügt über eine Unterlegefalte - damit hier auch maximaler Schutz vor den Elementen gewährleistet ist.


Die Gürtelschlaufen sind sehr groß, hier passen Gürtel bis 60mm Breite hindurch.


Die offenen Einschubtaschen sind nicht weiter unterteilt und bieten Platz für die Hände inklusive Handschuhen.


Die Gesäßtaschen sind mit einem Canadian-Slotted-Button verschlossen und verfügen über ein Flappe.


Gleiches gilt für die Oberschenkeltaschen, die ebenfalls nicht weiter unterteilt sind. Sie bieten aber ein Balg-Design, womit sie relativ flach anlegen können wenn sie leer sind, aber genügend Platz auch für ein IFAK bieten.


Der Kniebereich ist nicht besonders ausgearbeitet, wie es inzwischen Standard ist bei Combat Pants, hier hätten wir uns allerdings eine Materialdoppelung oder einen Einschub für Kniepolster gewünscht.


Der Beinabschluss lässt sich mit einem Reißverschluss öffnen und auch offen tragen, da er mit Stoff unterlegt ist. So kann man bei Bedarf noch luftiger unterwegs sein und hat auch einen leichteren Einstieg in die Hose.


Zugezippt schließt die Hose sauber über dem Stiefel ab....


...zusätzlich steht ein Zugband mit zwei Kordelstoppern zur Verfügung, um bei Bedarf dicht zu machen.


Fazit:


Einfach, klassisch, aber mit modernen Einflüssen - so könnte man die Arktis Combat Trousers am besten beschreiben. Sechs Taschen für die nötigste Ausrüstung, kein Schnickschnack - das macht die Hose luftig, bequem und leicht - ohne jedoch auf die Robustheit zu verzichten. Einzig einen verstärkten Kniebereich bemängeln wir, sonst ist alles Tiptop!


Ihr bekommt die Arktis Combat Trousers in Schwarz, Oliv, Coyote und Blau bei Recon Company, es gibt auch eine Waterproof Version mit wasserdichtem Innenfutter!



Comentarios


bottom of page