Search

CAMELBAK MIL SPEC CRUX RESERVOIR

Camelbak treibt die Verbesserung der Trinkblasen stetig voran. Das neue Trinkreservoir Mil Spec Crux liefert 25% mehr Wasser pro Schluck, und die optimierte Öffnung ermöglicht ein schnelles Befüllen und Reinigen.


https://www.camelbak.com/en/military

Get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Das CRUX Reservoir ist für 2019/2020 der neue Standard und löst die vorhergehenden Modelle ab. Kompatibilität hinsichtlich des Schlauches und Mundstücks ist abwärts gegeben.


Es tut sich ständig etwas bei Camelbak. Auch wenn ältere Modell nicht schlecht sind, findet der Hersteller immer wieder Details die verbessert werden können und natürlich auch zeitgemäße Updates - aber dazu später mehr. Links die neue MIL Spec CRUX in der Größe 2,5 Liter, rechts eine ältere Trinkblase des Herstellers.


Das MIL Spec CRUX Reservoir gibt es in verschiedenen Größen:


MIL Spec CRUX 1,5 Liter

  • Maße 30 cm x 19 cm x 4 cm

  • Gewicht: 220 Gramm

  • Material: Polyurethan

MIL Spec CRUX 2,5 Liter

  • Maße 37 cm x 20 cm x 4 cm

  • Gewicht: 240 Gramm

  • Material: Polyurethan

MIL Spec CRUX 3 Liter

  • Maße 45 cm x 24 cm x 4 cm

  • Gewicht: 290 Gramm

  • Material: Polyurethan

MIL Spec CRUX 3 Liter Short

  • Maße 36 cm x 24 cm x 4 cm

  • Gewicht: 280 Gramm

  • Material: Polyurethan

MIL Spec CRUX 3 Liter Lumbar

  • Maße 32 cm x 29 cm x 4 cm

  • Gewicht: 280 Gramm

  • Material: Polyurethan


Außer dem unterschiedlichen Volumen unterscheiden sich die 1,5 Liter und 2,5 Liter Versionen zu den 3 Liter Versionen durch einen Steg in der Mitte, der ein "ausbauchen" der Trinkblase verhindert. Der Steg hält Vorder- und Rückseite mit einem vordefinierten Abstand zusammen und bleibt so in einem flacheren Profil. Alle Trinkblasen von Camelbak sind BPA frei.


Zum flachen Profil passt auch der Verschluss. Bei Camelbak ist der Verschluss schon bei älteren Generationen flach und groß ausgeführt. Natürlich mit einer entsprechenden Dichtung - hier ist es nach unseren Erfahrungen noch nie zu einem Leck gekommen.


Neu ist der verlängerte Griff am unteren Ende. Damit ist das befüllen und reinigen noch einfacher, liegt gut in der Hand. Der Verschluss hat übrigens an der Oberseite einen Haken zum aufhängen - damit sichert Ihr die Trinkblase im Pack.


Ebenfalls beibehalten wurde das Camelbak-typische Mundstück und der Schlauch. Man verwendet einen Schlauch mit on/off Ventil und Schnellkupplung, das Mundstück ist zusätzlich mit einer Schutzkappe versehen.


Das Mundstück selbst ist aus Gummi, durch beherztes Beißen öffnet sich ein Schlitz durch den dann das Wasser gesaugt wird.


Die Schnellkupplung ermöglicht ein besseres Reinigen des Mundstücks und ermöglicht auch eine Befüllung durch den Schlauch, wenn man einen Fülladapter benutzt.


Richtig verbunden sorgen Dichtungsringe für einen sauberen Abschluss.


Die Schnellkupplung am Blasenende ist nicht neu, hat aber ein neues Design bekommen. Das hat keine ästhetischen Gründe, sondern ist eine moderne Anforderung: Immer häufiger arbeiten Einsatzkräfte mit sogenannten Inline-Filtern, als Trinkwasserfilter, die zwischen Trinkblase und Schlauch gesetzt werden. Das hat den Vorteil, dass nicht erst Wasser gefiltert werden muss, dass man dann in die Trinkblase kippt, sondern es wird direkt gefüllt und beim trinken gefüllt.

Die Designänderung betrifft den Winkel des Schlauchadapters. In den vorhergehenden Versionen war dieser leicht abgewinkelt, was zur Folge hatte, dass man ein Stück Schlauch zwischen Filter und Anschluss setzen musste, damit der Filter flach anliegen konnte. Das ist jetzt nicht mehr notwendig, der Filter kann direkt in den Schlauchanschluss gesteckt werden.


Die aber wohl deutlichste Änderung ist die Wasserzufuhr. Camelbak gibt 25% mehr Wasser pro Zug an. Wir haben das mit Schwerkraft getestet und können das ungefähr bestätigen: es kommt sichtbar mehr Flüssigkeit aus dem Mundstück.


Wir nutzen sowohl Camelbak als auch Source Trinkblasen seit mehreren Jahren. Jeder im Team hat seine Präferenzen, aber eines haben beide Systeme gemeinsam: Sie funktionieren einwandfrei, sie schmecken nicht nach Plastik und sie sind dicht. Dazu kommt noch, dass man untereinander kompatibel ist - also was will man mehr?


Fazit:


Wie zu erwarten steht die neue MIL Spec CRUX Trinkblase den Vorgängern in nichts nach, die Verbesserungen sind auch wirkliche Verbesserungen und werden den ein oder anderen sicher zum direkten Umstieg bewegen. Für alle anderen: Nutzt Eure aktuelle Camelbak Trinkblase weiter, spätestens nach 1-2 Jahren intensiver Nutzung sollte man sowieso ein neues Reservoir anschaffen.


DIe MIL Spec CRUX Trinkblasen von Camelbak sind in allen neuen Rucksäcken von Camelbak dabei, aber auch separat in unterschiedlichen Farben und Größen verfügbar. Ihr bekommt sie bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com