top of page

Der Day Pack für jeden Geschmack: EBERLESTOCK - F5 SWITCHBLADE

Oft sucht man einen gut durchdachten Rucksack für kleinere Tagestouren, möchte auf der Alm jedoch nicht unbedingt auffallen: Der Eberlestock Switchblade bietet alle Details eines top Militär-Rucksacks, bei Bedarf jedoch auch im zivilen Gewand.

Heute seht Ihr die brandheißen Details zu diesem Tausendsassa unter den Daypacks.



Der Eberlestock F5 Switchblade ist aus Ripstop Nylon gefertigt und wiegt ca. 1,6Kg leer. Mit den Maßen 50 × 38,5 × 20 cm (H × B × T) und einem Volumen reiht er sich eher in die Daypacks ein, kann aber auch als abgespeckter Three Day Assault Pack genutzt werden.


Er wird in zwei unterschiedlichen Produktreihen gefertigt, die sich durch die Farbauswahl und die Ausstattungsdetails auf der Außenseite unterscheiden.

Die - nennen wir sie mal Military-Line - verfügt auf der Front über eine Flauschklettfläche und drei Reihen Daisychain-PALS, sowie je drei Reihen Daisychain-PALS auf jeder Seite und auf dem Deckel. Diese Serie wird in den Farben Multicam, Black, Coyote, Military Green und Dry Earth geliefert.


Die „zivile Serie“ verfügt über die vorher genannten Details nicht, wird jedoch in zivilen Farbschemata geliefert: Grey, Cobalt Blue und, wie hier rechts zu sehen, Green/ Grey.

An der Front, hinter der Abdeckung, befindet sich ein, mit einem YKK-Zipper verschlossenes, Schnellzugriff-Fach für flache Gegenstände, sowie ...


… vier Schlaufen, für die Anbringung von z. B. Shock Cord, um eine provisorische Halterung für z. B. Regenjacke o. ä. zu schaffen.


Das Deckelfach des Packs ist mittels zweier YKK-Zipper zugängig zu machen und verfügt über ein gut organisiertes Innenleben: Hierin befinden sich, neben freiem Stauraum, zwei Einschubtaschen mit Retentions, die ideal für Magazine erscheinen, sowie drei Einschübe für schmales, zylindrisches Zubehör, wie z. B. Stifte oder Knicklichter.


Dahinter sind zwei flache Einschübe angebracht, die die Fläche zu je 50% teilen, sowie, in hinterster Reihe ein durchlaufender Einschub, der ideal als Kartenfach genutzt werden könnte.


Auf jeder Seite des Switchblade findet man Flaschentaschen, die eine 1L-Nalgene oder eine US-Canteen ideal aufnehmen. Auch diese Seite kann der Nutzer durch die Verwendung von Shock Cord in den Schlaufen noch weiter konfigurieren. Hinter den Seitenelementen befinden sich weitere flache, durch je einen Zipper verschließbare Taschen für schmale, schnell zugängig zu machende Gegenstände.


Auf der linken Seite findet sich im oberen Bereich noch ein Durchgang für den Schlauch eines Trinksystems. Sehr wichtig für Einsatz oder Hobbywanderung.


Auch wichtig ist bei Rucksäcken immer der Tragekomfort. Bei diesem eher kleinen Pack hat sich Eberlestock nicht lumpen lassen: Der Rückenbereich ist wieder dick aufgepolstert und verfügt zur Durchlüftung über Mesh-Material. Im Lieferumfang ist diesmal kein Hüftgurt enthalten, dieser kann über den Zubehörhandel bei Bedarf jedoch hinzubestellt und montiert werden.

Natürlich ist auch ein Tragegriff im oberen Bereich integriert, sowie ein in der Höhe verstellbares Tragesystem.


Die Schultergurte sind mit Mesh-Material gepolstert, anatomisch vorgeformt und auf der Außenseite mit D-Ringen und Laminatstreifen ausgestattet. Der verstellbare Brustgurt hält den gefüllten Rucksack an Ort und Stelle.


Ein nettes Gimmick, das vielen wohl entgeht, ist die "Geheimtasche" hinter dem Rückenpanel. Diese ist als Concealed Carry-Lösung für Kurzwaffen gedacht, könnte aber natürlich auch auf Reisen zum Verstauen von Geldbeuteln und Personalien dienen. Die Innenseite ist mit Veloursklett ausgestattet, bietet also auch hier Möglichkeiten zur Konfiguration durch den Nutzer oder als weiches Bettchen für die EDC Kanone des Vertrauens. Der Verschluss dieses Abteils wurde durch zwei Magneten realisiert.


Zwei umlaufende YKK-Zipper öffnen das Hauptfach des Eberlestock Switchblade und machen das top organisierte Innenleben zugängig: Sowohl der Deckel, als auch der Rückseitige Bereich sind mit Veloursklett und PALS-Schlaufen ausgestattet, die hier zu sehenden Schlaufen sind sogar selbst aus Flauschklettmaterial gefertigt. An der Rückenpartie sind zwei mit Stretchmaterial bestückte Einschübe angebracht, die eine Trinkblase, sowie ohne weiteres einen 16" oder 17"-Laptop aufnehmen können.


Für das Einhängen eines Trinksystems findet sich oben mittig natürlich die obligatorische Vorrischtung mit einem kleinen Fastexverschluss. Seitlich sind sowohl eine geräumige Einschubtasche unten, sowie oben drei kleinere Einschübe mit elastischem Bund zu finden, die ideal sind zum Transport von Tourniquet, Knicklichtern, Schoko-Banane-Riegeln oder Kurzwaffenmagazinen.

Auf der Gegenseite, links, befindet sich ein tiever Einschub über die volle Höhe des Rucksacks.


Unser Fazit:

Egal ob für den Militär- oder Polizeidienst, für den Wandertag oder das Everyday Carry, der Eberlestock Switchblade bietet seinem Nutzer top Organisationsmöglichkeiten und vielseitige Anwendungsgebiete. Die hochwertige Verarbeitung und die vielfältigen Designs machen aus diesem Rucksack einen treuen Begleiter für jede Lebenslage.


Weiter Informationen bekommt ihr auf der Herstellerwebsite https://eberlestock.com

Commentaires


bottom of page