FERRO CONCEPTS FCPC V5

Updated: Apr 15

Ferro Concepts hat schon längere Zeit seinen FCPC Plattenträger im Produktsortiment, aktuell auch in der "neusten" V5 Version - endlich haben wir einen der heiß begehrten Modelle ergattern können und wollen Euch diesen nun im Detail vorstellen.


https://ferroconcepts.com


Wer den internationalen Markt von Plattenträgern und taktischer Ausrüstung im Auge hat, der kommt um den Namen "Ferro Concepts" so gut wie nicht mehr vorbei. Was als 1-Mann-Unternehmen in den Staaten begann, wuchs relativ schnell zu einem größeren und weit bekannten Unternehmen heran. Ferro Concepts entwickelt und produziert u.a. Plattenträger, Pouches, Slings etc. für den taktischen und behördlichen Bereich. Heute gehen wir etwas näher auf eines ihrer Produkte ein - den FCPC - Ferro Concepts Plate Carrier.


Der Ferro Concepts FCPC V5 besteht in seiner Basisausführung aus einer Front- sowie Backplate.

Diese beiden Teile bilden sozusagen die "Grundausstattung" des Plattenträgers, er kommt also ohne Schulterpolster, Pouches oder Cummerbund, denn der FCPC basiert sozusagen auf einem Baukastenprinzip welches es Euch ermöglicht, alle Einzelheiten auf Eure Bedürfnisse anzupassen.


Die Front des Plate Carriers wurde im Brustbereich mit einem großen Klettfeld ausgestattet, welches mit Lasercut-MOLLE versehen wurde.


Links und rechts dieses Feldes wurden vertikale Schlitze eingearbeitet, die Befestigungen wie z.B. einen QASM-Verschluss (Optional erhältlich) zum anbringen eines Front Placards, aufnehmen können. So lassen sich auch Placards von anderen Herstellern mühelos am FCPC anbringen.


Die firmeneigenen Front Flaps von Ferro werden hingegen mit G-Hooks am Plattenträger befestigt.

Diese können wie auch die anderen Befestigungssysteme in den frontseitigen Schlitzen eingeschlauft werden,...


...oder lassen sich in zwei, unter einer Abdeckung befindlichen, Aufhängungen anbringen.


Hinter der auf der Brust sitzenden Klettfläche verbirgt sich des weiteren ein einfacher Adminpouch der sich durch Klett an seiner Oberseite öffen lässt. Die Admin Pouch hat keine Unterteilung oder Schlaufen zur Organisation.


Der obere Rand der Admin-Pouch wurde etwas versteift, was sich beim Öffnen und Eingreifen wirklich positiv auswirkt. Im inneren des Admin Fachs, befinden sich auch die Aufnahmen für beide Schultergurte.


Hier wird quasi das Gegenstück des Schultergurts befestigt, dafür stehen Euch ein paar Schlaufen zur Verfügung, die dann für sicheren Halt sorgen.


Der mitgelieferte Ring und die Cobra-Buckle, die an den Schultergurten verbaut sind, lassen sich je nach Bedarf umsetzen. So lässt sich die Konfiguration auf eure "starke" Hand anpassen und der Cobra Verschluss ist im Anschlag Eurer Waffen nicht störend. Der Ring bzw. die Buckle lassen sich gegen alle gängigen Verschlusssysteme (G-Hook, FASTEX etc.) für 25mm Gurtband austauschen, falls Euch Ring und Cobra nicht zusagen.


Die Rückseite des FCPC wurde mit durchgängigem Lasercut-MOLLE ausgearbeitet.

Link und Rechts des MOLLE-Feldes sind zwei Zipper vernäht, die euch die Möglichkeit bieten die hauseigenen Zip-On Panel von Ferro Concepts daran zu befestigen.


Rein theoretisch passen hier auch die Panels von z.B. Crye, da hier die selben Reißverschlüsse verwendet wurden...


.. doch haben beide Hersteller eine andere Position des Reißverschlusses. Somit lässt sich das Crye Panel im oberen Bereich nicht fixieren. Ferro möchte hier die eigenen Panels genutzt sehen, die auch tatsächlich sehr smart aufgebaut sind, leider nur ist die Verfügbarkeit bei uns eher überschaubar, weswegen wir uns schon eine Kompatibilität zu anderen Herstellern gewünscht hätten.


Auf beiden Seiten, knapp unter der Schulterpartie wurden jeweils eine elastische Schlaufen zur Kabelführung oder fixieren einer Antenne angebracht.


Ein Rettungsgriff wurde hier nicht fest verbaut, dieser lässt sich aber bei bedarf als modularer Zusatz extra erwerben.


Bei der Materialauswahl setzt Ferro Concepts auf der außen liegenden Seite auf 500d Cordura Laminat, die Innenseite wurde mit Stretch-Material ausgearbeitet. Durch das hier verwendete elastische Material bekommt man etwas Spielraum, um sowohl europäischen Platten als auch US SAPIs zu unterstützen. Die Größe der Platte bestimmt auch die Größe des Plattenträgers: Habt Ihr eine M Platte, benötigt Ihr auch einen M-Träger.


Wie Anfangs schon erwähnt, werden die Schultergurte in der Admin-Pouch von oben eingesetzt. Die Schultergurte wurden hier zweigeteilt entworfen. Der an der Front befindliche Teil mit Flauschklett und dementsprechend der auf der Rückseite sitzende Teil mit Hakenklett, so lässt sich die Größe beider Gurte in einem gewissen Längenbereich verstellen.


Am Rückenteil lässt sich der gesamte untere Teil nach oben hin wegklappen. Darunter versteckt befindet sich ein Klettfeld, welches zur Aufnahme des Cummerbunds dient. Hier lassen sich unterschiedlichste Cummerbunds, auch von verschiedenen Herstellern anbringen, solange Klett verwendet wird.


Ein klarer Vorteil des neuen Cummerbunds von Ferro Concepts liegt in der Versteifung durch das eingearbeitete Tegris Material. Dieses ist biegsam und passt sich der Körperkontur perfekt an, doch in der Horizontalen weist es eine hohe Steifigkeit auf. Gerade bei schweren Ausrüstungsgegenständen behält der Cummerbund so seine Form und sackt nicht ab.


Die gekrümmte Ringform bringt zu dem den Vorteil, das beim Tragen von schwerer Ausrüstung auf dem Rücken die Position des gesamten Plattenträgers besser gehalten wird und dieser an seiner Front nicht nach oben gezogen wird.


Am hinteren Ende des Cummerbunds wurde ein elastisches Material eingearbeitet um dem gesamten Gurt etwas Flexibilität und Spielraum zu geben.


Durch den innen befindlichen Klett lassen sich z.B. Taschen für ballistische Side-Plates anbringen. Weiterhin ist auf Grund der gewählten Breite die Nutzung von Crye SPS Pouches möglich, die einfach auf den Cummerbund geschoben werden. Natürlich verfügt der Bund auch über MOLLE, reguläre Pouches anzubringen ist also kein Problem.


Fazit:


Der Ferro Concepts FCPC V5 ist ein komplett modulares Plate Carrier System, das Ihr fast ohne Grenzen an Eure Bedürfnisse und/oder an die jeweilige Einsatzbedingung anpassen könnt. Die vielen kleinen Verbesserungen wie z.B. die verstärkte Öffnung des Admin-Pouch oder dem neuen Tegris Cummerbund, machen den Ferro FCPC zu einem sehr interessanten modernen Plattenträger, der neue Maßstäbe setzt.


Ferro Concepts im Internet, hier ist der Link:


https://ferroconcepts.com