Search

INFIRAY JERRY-C5 THERMAL CLIP ON DEVICE

Sowohl Thermalsichtgeräte als auch Nachtsichtgeräte haben Ihre Schwächen: Mit dem Nachtsichtgerät sieht man zwar Nachts, aber wenn eine Person oder ein Tier gut getarnt sind, hat man damit keine Chance. Mit dem Thermalsichtgerät sieht man zwar Personen und Tiere gut, aber die Umgebung nicht - die Lösung: FUSION! Infiray bietet Euch ein kleines Thermalgerät mit Top-Werten, das einfach an Euer Nachtsichtgerät montiert wird!

https://www.infiray.com

https://actinblack.com

Get it at https://www.andres-industries-shop.de

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Fusion Geräte sind die optimale Lösung bei Nacht - Beste Umgebungswahrnehmung und deutliche Anzeige von Wärmequellen.


Zum Thema Thermalsicht hat Stefan vor einiger Zeit eine interessante Serie gemacht, die nicht nur für Filmemacher gedacht ist - Alle Grundlagen und Details gibt es hier zu sehen:

Thermografie für Filmemacher - Teil 1


Thermografie für Filmemacher - Teil 2


Thermografie für Filmemacher - Teil 3


Wir haben Euch kürzlich das DTNSV von ACT in Black (hier ist der Link) vorgestellt - ein Premium Nachtsichtgerät! Heute kommt noch etwas dazu, was noch mehr aus dem NVG herausholen kann, das Jerry-C Thermal Clip on Device.


Ein Nachtsichtgerät ist zwar perfekt für die Orientierung - man sieht quasi wie bei Tag - aber eben auch mit allen Nachteilen, die der Tag mit sich bringt: Ist eine Person oder Tier bei Tag gut getarnt, sieht man sie auch schlecht mit den Nachtsichtgerät.


Mit dem Thermalsichtgerät hat man auch mit der besten Tarnung keine Chance, es sei denn man nutzt die Umgebung so, dass man nicht als bekannter Umriss aufgeklärt werden kann oder man nutzt Thermalabsorbierende Materialien - alles in allem aber sehr schwierig, sich vor einem Thermalsichtgerät zu verstecken.


Diese Geräte eignen sich perfekt zur Beobachtung und somit auch für die Jagd, allerdings bleibt immer ein Restrisiko, wenn sich z.B. Äste oder andere Objekte in der Sichtlinie/Ziellinie befinden, die farblich nicht herausstechen, weil sie die gleiche Temperatur wie die Umgebung haben.


Abhilfe schafft die Verbindung, also eine Fusion - Infiray hat mit dem Jerry-C ein kompaktes und leichtes Thermalgerät entwickelt, dass mit einem Nachtsichtgerät zusammen verwendet werden kann.


Spezifikationen:


  • Hersteller: Infiray, VR China

  • Gewicht: 110g

  • Abmessungen: 85 x 66 x 40mm

  • Farbe: Schwarz Matt

  • Wasserdicht: IP67

  • Auflösung: 640x512

  • Pixel Pitch: 12μm

  • Sichtfeld: 30,5°

  • Brennweite: f11.52

  • Spektralbereich: 8μm ~ 14μm

  • Bildschirmmodus: White Hot/Highlight/Umrisse

  • Temperaturbereich: -40°C bis +60°C (Betrieb)

  • Batterie: 1x CR123A


Gerade mal 115 Gramm inklusive einer CR124 Batterie bringt es auf die Waage, damit kann man dann 2 Stunden arbeiten. Wenn es länger sein soll, ist im Lieferumfang eine Gehäuseverlängerung mit dabei, die dann das Gerät inklusive Akku auf 147 Gramm bringt.


Trotz des kompakten Bauweise wird eine Auflösung von 640 x 512 geboten, die Euch eine gute Bilddarstellung liefert.


Das Gerät projiziert Euch das Thermalbild direkt vorne auf die Linse des Nachtsichtgeräts, ohne dabei Eure Sicht einzuschränken. Selbst wenn Ihr das Jerry-C ausgeschaltet habt, könnt Ihr das NVG fast normal nutzen - lediglich ein ganz feiner Schatten im Bild der einen Röhre weist auf das Vorhandensein des Clip-on Gerätes hin.


Die Montage erfolgt ohne Werkzeug mit einem Klemmring. Dieser kann vorab auf das Nachtsichtgerät montiert werden und dort verbleiben, bei Bedarf wird dann einfach nur das Jerry-C aufgeschoben.


Durch den Klemmring ergibt sich eine hohe Kompatibilität zu vielen Nachtsichtgeräten wie dem DTNVS, DTNVG, PVS14, PVS15, PVS18, PVS7 und dem MUM 14 um nur ein paar Geräte zu nennen.