Search

KELTY TACTICAL EAGLE 128 BACKPACK

Updated: Oct 3, 2019

Kelty Tactical hat neben den exzellenten JTAC Rucksäcken auch ein paar echte Arbeitstiere im Programm. Wir zeigen Euch heute den Kelty Tactical Eagle 128.


https://www.kelty.com

get it @ https://s4supplies.com

Cut by https://www.stefan-czech.info



Wir stellen Euch ja immer kompakte Daypacks oder auch mal mittelgroße Packs vor - der Eagle 128 ist ein ausgewachsener Expeditionsrucksack, der von der Firma Kelty hergestellt wird. Kelty ist vielleicht im taktischen Sektor nicht so eine "bekannte Nummer" wie Mystery Ranch oder Eberlestock, aber der Eagle 128 steht den anderen Herstellern in absolut nichts nach, deshalb stellen wir ihn Euch auch heute vor.



Kelty Eagle 128 am Mann. Der Träger ist 1,90m groß - der Pack hat folgende Maße:


Höhe: 112 cm

Breite: 74 cm

Tiefe: 44 cm


Die Front des Kelty wird von zwei Blasebalg Taschen beherrscht. Hier habt Ihr Stauraum für Dinge, an die Ihr schnell rankommen müsst, ohne Euch in das Innere des Packs durchzugraben. Wird der Trip kürzer geplant, könnt Ihr die Taschen leer lassen, dann liegen sie flach am Rucksack an. Zwischen den Taschen sind horizontale Schlaufen für Karabiner, Stöcke, Stative und Werkzeuge zu finden.



Das Volumen des Eagle 128 beträgt, wie der Name schon sagt 128 Liter. Zum Gesamtvolumen zählen auch das abnehmbare Top Fach und die ebenfalls abnehmbaren Seitentaschen. Mit knapp 5 Kilo Leergewicht ist der Eagle 128 ein ziemlich schwerer Rucksack, dafür hat er aber ein Tragesystem, dass auch unter massiver Zuladung nicht schlapp macht - doch dazu später mehr. Schauen wir uns erst einmal die Features an.



Die Front des Kelty wird von zwei Blasebalgtaschen beherrscht. Hier habt Ihr Stauraum für Dinge, an die Ihr schnell rankommen müsst, ohne Euch in das Innere des Packs durchzugraben. Wird der Trip kürzer geplant, könnt Ihr die Taschen leer lassen, dann liegen sie flach am Rucksack an. Zwischen den Taschen sind horizontale Schlaufen für Karabiner, Stöcke, Stative und Werkzeuge zu finden.



Hinter den Blasebalgtasche befindet sich ein Reißverschluss, der Euch Zugang zum Hauptfach verschafft. Ihr habt beim Kelty Eagle 128 die Möglichkeit, sowohl von oben als Toploader, als auch von vorne als Frontloader zu laden. Mitgedacht: Anstatt einer einfachen Öffnung ist das Hauptfach nochmal mit einer Meshwand unterteilt. Damit kommt Euch nach dem Öffnen nicht alles entgegen, denn....



….die Rückwand der Klappe dient nochmal als Organizer in Form von drei kleinen Meshtaschen.



Ab in das Hauptfach. Ein doppelt geschnürter Schneefang schützt den Inhalt nach Oben perfekt. Habt Ihr Euch da durchgearbeitet, seid Ihr im Hauptfach angekommen. Am Boden findet Ihr eine weitere Trennwand, die das Schlafsackfach abtrennt. Dieses kann mit einem Zipper geöffnet werden.



Vor dem Schlafsackfach habt Ihr Kompressionsriemen, wo Ihr perfekt eine Isomatte oder Zelt anbringen könnt. Das Schlafsackfach lässt sich natürlich auch von vorne öffnen.



Das Tragegestell besteht aus zwei Alustreben, die die Rückenplatte nebst Schultergurten halten und dann in den Beckengurt übergehen. Das Schulterpad ist aus Meshmaterial und verfügt über zwei horizontale Alustreben. Die Höhenverstellung erfolgt über seitliche Klettriemen. Damit sich das Klett nicht löst wird zusätzlich noch mittig ein Gurtband festgezogen - alles bleibt an Ort und Stelle.

Was man nicht sieht: Zur Verstärkung ist noch ein HDPE Framesheet im Pack untergebracht, das die Alustreben unterstützt.



Der Beckengurt hat ein Edelstahl-Federsystem verbaut, der die Last komfortabel auf die Hüften bringt.



Hier seht Ihr das Schlafsackfach nochmals ohne Isomatte davor. Die Fixierung für die Matte oder Zelt ist übrigens geführt, was man hier schön an den V-förmigen Flappen vor der Hand sehen kann.



Die abnehmbaren Seitentaschen werden per MOLLE-System angebracht. Damit die Formstabilität gegeben ist, sind auch hier Alustreben am Rand verwendet worden.



Der Zugriff auf die Seitentaschen wird über einen zentralen Zipper realisiert - damit fällt die Ausrüstung nicht so leicht heraus, wenn man die Taschen öffnet. Zusätzlich ist der oberere Rand mit einer Abdeckung versehen. Damit könnt Ihr die Seitentaschen für Trinkblasen verwenden und den Schlauch oben herausführen.



Das abnehmbare Top-Teil ist nochmal ein richtiges Highlight. Obenauf habt Ihr MOLLE-Schlaufen über die ganze Fläche zum Anbringen zusätzlicher Ausrüstung. Das Hauptfach hat zwei U-förmige Eingänge, die mit jeweils einem Zipper bedient werden. Eigentlich sind es zwei Fächer, aber wer lieber ein großes Fach haben will, kann die Trennwand in der Mitte aufzippen und hat dann ein großes Fach.



Auf der einen Seite habt Ihr auf der Innenseite noch mal ein Zipper-Fach, das für Wertgegenstände und Schlüssel ideal ist.



Dreht Ihr das Top-Fach herum, ist unter dem Hauptfach ein schmales Einschubfach, dass für Tablets oder Kartenmaterial gedacht ist.



Auf der Innenseite habt Ihr nochmal so ein Fach, nur ist dieses als Meshfach ausgeführt. Darunter ist ein Gurt versteckt....



….der Euch das Tragen als Slingbag oder Hipbag ermöglicht.



Pack am Rücken, ohne Seitentasche und Top-Teil. Auf diesem Bild seht Ihr nochmal schön die Kompressionsriemen, MOLLE-Schlaufen und die seitlichen Meshtaschen, die locker pro Seite 2x 1 Liter Trinkflaschen aufnehmen können.



Lift it: Der Kelty Eagle 128 verfügt natürlich auch über mehrere Haltegriffe, damit man ihn gut auf den Truck werfen kann.



Das Top-Teil lässt sich übrigens auch super als Chestpouch verwenden - damit habt Ihr alle wichtigen Gegenstände sofort im Zugriff und das Gewicht ein wenig besser verteilt.



Nach mehreren Trips mit dem Pack steht fest: Der Eagle 128 von Kelty ist ein durch und durch gut durchdachter Pack, der bisher ohne Beanstandung alles mitgemacht hat.


Fazit:


Wenn Ihr auf der Suche nach einem echten Lastentier seid, solltet Ihr den Kelty Tactical Eagle 128 in die nähere Auswahl packen. Absolut hochwertig verarbeitet, sehr komfortables Tragesystem und eine Organisation die jedem Gear-Junkie das Herz höher schlagen lässt - mehr gibt es nicht hinzuzufügen.


Ihr bekommt den Pack bei S4 Supplies, schaut mal vorbei!