LEATHERMAN RAPTOR VS RAPTOR RESPONSE EMT

Rettungsscheren gehören zur Grundausstattung jedes First-Aid-Kits. Hier gibt es unzählige Modelle auf dem Markt, eines haben sie gemeinsam: Das Schneiden als primäre Funktion. Mehr müssen sie eigentlich auch nicht können, doch wer auch hier ein "medizinisches Multitool" dabei haben möchte, ist bei Leatherman genau richtig. Wir zeigen Euch heute die neue "Raptor Response EMT" im Detail und vergleichen diese mit dem Ursprungsmodell der "Raptor".


https://www.leatherman.com

Get it at https://www.reconcompany.com


Wer im Ernstfall an die Wunden einer verletzten Person kommen möchte, wird nicht um das zerschneiden der Bekleidungsschichten herum kommen. Ausziehen ist hier oft gefährlich und sehr zeitintensiv, wodurch in diesen Fällen auf eine Kleidungs- bzw. Rettungsschere zurückgegriffen wird.


Die meisten Rettungsschere, wie z.B. die XShear oder einfachere Modelle die man in Verbandskästen finden kann sind oft sehr sperrig, wodurch sie meist sehr viel Platz in oder an der Ausrüstung einnehmen.

Möchte man dazu noch einen Gurtschneider oder andere wichtige medizinische Tools dabei haben, trägt man in den meisten Fällen mehrere Gegenstände mit sich herum. Leatherman hat sich diese Problematik zu Herzen genommen und vor einiger Zeit die Raptor Rescue Schere (Links auf dem Bild) auf den Markt gebracht, seit kurzem gibt es diese in einer neuen Version - die Raptor Response EMT (rechts auf dem Bild). Was die Details des neues Modells sind und welche Vorteile die älter Schere besitzt könnt Ihr in folgendem Artikel nachlesen.


Die Leatherman Raptor Response EMT wurde mit dem Ziel entwickelt, eine noch kompaktere Schere zu schaffen, welche speziell für den Rettungsdienst optimiert ist. Natürlich lässt sie sich genauso für den taktischen Einsatz verwenden. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden nicht nur Funktionen verändert, auch in den verwendeten Materialien hat sich einiges getan.


Spezifikationen



Raptor Response EMT:


GESCHLOSSENE LÄNGE: 10,9 cm GEÖFFNETE LÄNGE: 18,4 cm SCHERLÄNGE: 4,8 cm GEWICHT: 157 Gramm BREITE: 4,3 cm GESAMTDICKE: 2,16 cm

MATERIALIEN: Edelstahl, Cerakoted Aluminum


WERKZEUGE: Schere 420HC aus Edelstahl

Ringschneider

Lineal (5 cm)

Sauerstofftank-Schlüssel



RAPTOR RESCUE


GESCHLOSSENE 12,7 cm GEÖFFNETE LÄNGE: 20,3 cm SCHERLÄNGE: 4,8 cm GEWICHT: 164 Gramm BREITE: 4,8 cm GESAMTDICKE: 1,7 cm

MATERIALIEN: 420HC-Edelstahl, Glasfaserverstärktes Nylon, Carbid


WERKZEUGE: Schere 420HC aus Edelstahl

Gurtschneider

Ringschneider

Lineal (5 cm)

Sauerstofftank-Schlüssel

Glasbrecher mit Carbidspitze


Legt man beide Modelle direkt nebeneinander so lassen sich die Unterschiede in der Größe direkt erkennen. Das Scherenblatt ist bei beiden Raptor Versionen exakt gleich groß, wodurch keine Einschränkungen im Schnittverhalten auftreten. Beide Versionen sind mit einem Lineal von 5 cm ausgestattet, dass auf dem Scherenblatt eingraviert wurde.


Den einzigen Größenunterschied findet man am Griff - gut zu erkennen an der größeren Grifföffnung. Diese wurde bei der EMT etwas kleiner als am Vorgängermodell ausgearbeitet, der Daumenring ist jedoch in etwas gleich groß geblieben. Auch das Material aus dem der Griff besteht wurde in der neusten Version abgeändert - bei der älteren Raptor Rescue wurde Polymer-Kunststoff verwendet, wohin gegen an der neuen Raptor Response EMT, Keramik beschichtetes Aluminium zum Einsatz kommt.


Der kleinere Griff der EMT hat im Vergleich zur Rescue keinen wirklichen Nachteil. Durch die Bauform der Schere hat jeder Finger seinen vorgesehenen Platz. Mittel- und Ringfinger werden in der großen Öffnung platziert, der Zeigefinger liegt außerhalb in einer dafür vorgesehenen Vertiefung...


und der kleine Finger kann am hinteren Ende der Schere abgelegt werden. Durch die Fixpunkte der Finger ergibt sich eine wirklich gute Haptik, mit der ein ordentlicher und sicherer Griff der Schere garantiert wird.


Der Mechanismus, der zum Einklappen beider Raptor Modelle dient, ist in beiden Fällen genau gleich. Durch Drücken zweier Knöpfe lässt sich die Schere zusammenklappen und die Gesamtlänge wird um in etwa die Hälfte reduziert. Links die Raptor Rescue mit 12,7 cm und rechts die Raptor Response EMT mit 10,9 cm geschlossener Länge.


Die ältere Raptor Rescue verfügt über einen seitlich angebrachten Gurtschneider der bei Bedarf ausgeschwenkt werden kann. Dieser enthält auch den Schlüssel für Sauerstofftanks. Aufgrund des fehlenden Gurtschneiders wurde der Schlüssel beim Modell Response EMT am hinteren Ende des Griffes eingearbeitet. Beide Versionen verfügen über einen Gürtelclip um die Scheren sicher in der Hosentasche tragen.


Die Original Raptor wurde mit einen Kunststoffholster ausgeliefert, mit dem sie am Gürtel oder an einem MOLLE-System befestigt werden kann. Im Lieferumfang der Response EMT ist ein solches Holster nicht enthalten.


Bei beiden Raptor Versionen wurde ein Ringschneider verbaut.


Wie man hier deutlich sehen kann ist die Benutzung der Leatherman Raptor Response EMT auch problemlos mit Handschuhen möglich. Jeans-Hosen lassen sich mit Hilfe der EMT mühelos durchtrennen...


...selbst vor einem Stiefel macht die Rettungsschere von Leatherman keinen halt.


Um die Schnittleistung zu veranschaulichen - die EMT schneidet ohne deutliche Kraftaufwendung auch durch dünnere Blechschichten.


Beide Raptor-Scheren sind etwas dicker, damit sind sie eher suboptimal an Rucksäcken oder Taschen mit dafür vorgesehenen Scherentaschen zu tragen. Es funktioniert meistens, die Scheren sind aber schwieriger herauszubekommen und stehen mehr ab als eine günstige Kleiderschere.


Fazit:


Die Leatherman Raptor Rescue ist nach wie vor eine Top Schere und muss sich gegenüber dem neuen Modell nicht verstecken. Die neue Raptor Response EMT ist aber gerade durch ihre kompaktere Größe und dem neu designtem Griff eine gute Alternative. Demjenigen, dem die Raptor Rescue bisher zu teuer war und auf einen Gurtschneider verzichten kann, der ist mit der EMT wirklich sehr gut beraten. Beide Versionen sind ohne Einschränkungen wärmstens zu empfehlen.


Die Leatherman Raptor Rescue sowie die Response EMT bekommt ihr bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.reconcompany.com