MEHR POWER FÜR DIE USA: DAS "NEUE" 6,8mm KALIBER

Updated: May 19

Kenner wissen: das "6,8x51mm SIG Fury Hybrid"-Kaliber gibt es schon. Doch wird es nun auch in den neuen NGSW (Next Generation Squad Weapons), deren Ausschreibung an die Waffenschmiede "Sig Sauer" ging, verwendet.



Das Sturmgewehr XM5 und das Leichte Maschinengewehr XM250, sollen zukünftig in dem 6,8mm Kaliber geschossen werden. Dass diese Änderung sicherlich "eine Revolution" in der 65 Jährigen Geschichte der Standartkaliber und Technik in den amerikanischen Streitkräften ist, macht die Aussage von Brigade General Larry Burris klar. Die Waffensysteme selbst, werden zuerst an "Einheiten mit verstärktem CQB-Aufgabenbereich" im dritten Quartal 2023 ausgegeben. Diese sind unter Anderem Infanteristen, Aufklärer Kavallerie, Medics und Leichte Voraufklärer/Späher.



6,8mm 5,56mm 6,8mm 5,56mm

Patronen Geschosse


Der aus der Heirat von 5,56 Nato und 7,62mm Nato entstandene Spross im Kaliber .277 Fury hat laut Brig. Gen. William Boruff in einer Vielzahl von Tests die elterlichen Kaliber überholt was die Wirkung im Ziel und das Handling angeht. Das schwierige daran: Es muss eine grundlegend komplett neue Versorgung der Munition aufgebaut werden. Somit sind die Werke der Lake City Ammunition Plant komplett mit der Fertigung des neu eingeführten Kalibers beschäftigt. Fakt ist; das neue Magazin der XM5 ist mit 20 Patronen rund 635gr. schwer. Sein 30 Patronen fassender Vorgänger der M4 Plattformen liegt bei 480gr. Gewicht. Mit einem Unterschied von rund 150gr. pro Magazin sind das bei einem Basic Load von 7 Magazinen pro Soldat, ein Zusatzgewicht von 1,05kg. Überschaubar und effektiv also. Es bleibt spannend, ob nach diesem Schritt nun auch andere große Staaten in Europa evenutell den Schritt hin zum neuen "Standard issued"- Kaliber der USA machen.