MILESTONE "CHARLIE" ERREICHT: US ARMY GIBT "LRIP" KONTRAKT FREI

Für das "Mobile Firepower Program" (MFP) der US Army wurde nun final die Freigabe über den 1,14 Milliarden US-Dollar Kontrakt an General Dynamics Land Systems erteilt. Hier lest ihr den Ausschnitt des übersetzten Originalbeitrags der US Army:

"WASHINGTON – Die Armee gab heute die Vergabe eines Auftrags über 1,14 Milliarden US-Dollar an General Dynamics Land Systems, Sterling Heights, Michigan, für die Produktion und den Einsatz von bis zu 96 Mobile Protected Firepower (MPF) Fahrzeugen bekannt. Die Freigabe erfolgte nur wenige Tage, nachdem die US Army die "Rapid-Prototyping-Phase" der MPF-Middle-Tier-Akquisition abgeschlossen und mit einer positiven Milestone-C-Entscheidung zu einem großen Akquisitionsprogramm übergegangen ist – ein inkrementeller Schritt im Akquisitionsprozess des Verteidigungsministeriums, der in die Produktion und Einsatzphase übergeht. Das MPF wird Infanteriebrigaden eine größere Überlebensfähigkeit bieten, Bedrohungssysteme früher und auf größere Entfernungen erkennen und die Bewegung im Gelände nicht einschränken. Das MPF wird es den Soldaten auch ermöglichen, sich schneller zu bewegen und die gegen eine angreifende Streitmacht zu schützen.


„Das MPF-Programm erfüllte genau das, was die Armee verlangte, nämlich die Durchführung eines wettbewerbsfähigen und beschleunigten Rapid-Prototyping-Ansatzes mit Soldier-Touchpoints“, sagte Doug Bush, stellvertretender Sekretär der Armee für Beschaffung, Logistik und Technologie und Leiter der Beschaffung der Army. „MPF ist ein Benchmark-Programm, an dem die Akquisitions- und Anforderungsgemeinschaften zusammengearbeitet haben, um die Phase [Middle-Tier Acquisition Rapid Prototyping] abzuschließen und dieses System in knapp vier Jahren in Produktion zu bringen.“ Die Entscheidung über "Milestone C" kam planmäßig und wurde durch die starke Unterstützung und das überwältigende Engagement der Armeeführung untermauert."


„MPF stellt eine neue Fähigkeit für die Army dar, die es unseren leichten Manöverkräften ermöglicht, Feind zu überwältigen. Über mehrere Soldier-Touchpoints haben unsere Soldaten die Prototypen bedient und dem Designteam entscheidendes Feedback gegeben, um sicherzustellen, dass unsere Streitkräfte über die Mittel verfügen, die sie auf dem zukünftigen Schlachtfeld benötigen“, sagte Generalmajor Ross Coffman, Direktor der Next Generation Combat Vehicles Funktionsübergreifende Team." -Ende des Presseausschnitts-