Search

MJ6 Hydropack

Updated: Oct 3, 2019

Viele Assault Packs sind zu groß für den Plattenträger und nur eine Trinkblasentasche reicht nicht aus um das Gear aufzunehmen. Wir haben heute den MJ6 Hydropack am Start, der beides mit Bravour meistert.


https://mj6gear.pl

Filmed & Cut by https://www.stefan-czech.info



Der MJ6 Hydropack ist aus 500D Cordura gefertigt und kommt nur mit dem feinsten aus der Industrie: YKK Zipper, ITW Nexus Hardware, Velcro und Gurtband in Farbe des Packs (auch bei Multicam) und Laminat für die MOLLE Befestigung. Alles ist sauber vernäht und entspricht einem sehr hohen Standard - made in Poland.



Der Aufbau ist klassisch für einen Modular Assault Pack, nur eben im Miniformat. Der Pack fasst ca. 6-7 Liter und passt von der Größe perfekt auf einen Plattenträger mit SAPI Platten in Größe M.



Das Hauptfach ist über zwei Zipper gut zu erreichen. Das Innere ist nicht weiter unterteilt (die Meshtasche die Ihr hier im Bild seht ist selbst eingenäht). Für die Aufhängung einer Trinkblase ist ein doppelseitiger Velcro gewählt worden, natürlich mittig platziert. Auf Grund der Größe wird es schwierig, größere Trinkblasen unterzubringen. Wir finden vom Platzangebot passt eine 1 Liter Source Bladder perfekt.



Unter dem riesigen Patchfeld auf der Front findet Ihr seitlich einen Einschub. Dort ist eine Mini-Med-Pouch (im Lieferumfang enthalten) untergebracht.



Diese ist mit einem Zipper zu bedienen und hat als Griff einen Draht eingearbeitet. Ihr könnt den Griff, der mit Paracord ummantelt ist, in der Farbe wählen. Hier im Bild sieht man rechts unten z.B. Signalrot.



Der Pack verfügt über eine aufgesetzte Fronttasche mit Zipper, die nicht weiter unterteilt ist. Es passen drei Pistolenmagazine oder Energy Bars hinein. Oberhalb und mittig darauf sind zwei Kompressionsriemen zu finden. Diese sind mit Silk-Clips angebracht - können also komplett entfernt werden. Überschüssiges Gurtmaterial wird mit elastischen Bändern (ebenfalls in Wagenfarbe) gehalten. An den Seiten sind zwei Reihen MOLLE mit jeweils zwei Schlaufen vernäht.



Die Unterseite ziert normalerweise ebenfalls zwei Reihen MOLLE mit jeweils drei Schlaufen, wir haben hier einen Änderungswunsch umgesetzt: Es gibt nur eine Reihe MOLLE, dahinter findet Ihr einen zusätzlichen Zipper, der das Hauptfach von unten zugänglich macht. Sehr praktisch, wenn der Pack am Plattenträger befestigt ist. So könnt Ihr Euch auch selbst bedienen.



Die Rückseite ist mit Lasercut-Laminat und MOLLE Straps bestückt. Das Laminat dient auch als Haltepunkt für die Kompressionsriemen. Hier seht Ihr, dass der obere Riemen in der Höhe an zwei Anschlagpunkten angebracht werden kann: Einmal hoch und einmal mittig. Weiterhin sind Vorrichtungen vorhanden, um den Pack mit Trageriemen als regulären Rucksack zu tragen: Diese sind allerdings nicht enthalten.



Ein besonderes Feature: zwischen Vordertasche und Hauptfach ist ein Loch.



Das ermöglicht Euch das Tragen von langen Gegenständen wie z.B. Wirecutter oder ähnliches Breacher-Werkzeug.



Wer nicht zum Aufbruchteam gehört kann hier Magazine unterbringen, denn die Rückwand ist mit Flauschklett versehen. Habt Ihr ein Insert mit elastischen Schlaufen, können hier zwei AR15 Magazine eingeklettet werden. Durch die Öffnung an der Unterseite wäre auch eine Upside-Down-Lösung möglich.



So sieht der Pack befüllt am Plattenträger aus. Es ist normalerweise auf jeder Seite noch eine Reihe MOLLE Platz (je nach Plattenträger), wo Ihr zusätzliche Taschen anbringen könnt.


Fazit:


Extrem hoher Verarbeitungsstandard bei extrem niedrigen Preis: Und das bei einem in Europa gefertigten Produkt - Hier kann man einfach nur gewinnen. Der Pack ist schick, top verarbeitet und bietet alle Funktionen und das notwendige Volumen, um den Plattenträger zu komplettieren. Alles was größer ist, macht unserer Meinung nach fest montiert auf dem Plattenträger keinen Sinn mehr.


Ihr könnt den MJ6 Hydropack und seinen etwas größeren Bruder (7Plus Pack) sowie einige andere geile Teile direkt bei MJ6-Gear auf der Seite bestellen, besser aber, Ihr schreibt ihn auf Facebook an, das macht die Kommunikation etwas einfacher, gerade wenn Ihr kleine Modifikationen wollt.


Schaut Euch auch unsere Vorstellung der MJ6 2-Point-Sling an, die ist auch sehr zu empfehlen!