SHOT SHOW 2022 VLOG 4: DAY 3

Shot Show dritter Tag, die nerven liegen blank - wie die handgefertigten Projektile von Cutting Edge Bullets. Diese und viele andere Highlights heute im VLOG.


https://ottegear.com

https://www.axladvanced.com

https://www.highspeedgear.com

https://cuttingedgebullets.com

https://ferroconcepts.com


Neue Magazintaschen, viel Tegris, Aloha und Holster - heute ist wieder einmal für fast alle etwas dabei.


Die Firma Cutting Edge Bullets aus Idaho fertigt Präzisionsgeschosse für den anspruchsvollen Long Range Schützen von Kal. .22 bis .510 aus Messing, Kupfer oder Bronze.

Die Produkte sind bekannt aus der Serie "King of 2 Miles" und die Wahl der Champions.

Sie zeichnen sich durch sehr hohe Ballistikkoeffizienten und perfekte Maßhaltigkeit aus. Beides Voraussetzungen für präzise Schüsse auf weit entfernte Ziele.

Um die sehr hohe Reibung im Lauf und die Lauflebensdauer zu verlängern sind die Geschosse mit Führungsbändern versehen.


Cutting Edge Bullets bietet auch Jagdgeschosse an, die auf dem Prinzip der Teilzerlegung basieren. Das massive Geschossheck soll den Wildkörper richtungsstabil durchschlagen, während die abgetrennten Fahnen aus dem vorderen Geschossbereich massive Zerstörung im Wildkörper anrichten und für waidgerechtes Tötungsverhalten sorgen.

Die Jagdgeschosse gibt es ab Kal. 6,5 bis zum Kal. 700.


AXL Advanced haben wir Euch ja bereits auf unserem Kanal vorgestellt (AXL RAC LINK - Hier geht es zum Beitrag). Um so schöner, dass wir die Firma auf der Shot Show getroffen haben.


Mit im Gepäck ist der Eclipse Belt. Dieser ultraleichte Gürtel bietet auf Grund des Materials eine sehr hohe horizontale Versteifung. Die Aussparungen ermöglichen eine Montage sämtlicher Aftermarket-Befestigung zum Anschrauben und natürlich auch normale Gürteltaschen sowie MOLLE.


Für den Verschluss hat AXL Euch alle Optionen offen gelassen: Ihr könnt Fastex, Austrialpin oder G-Hook nutzen.


Zusätzlich ist unter der Schnalle das Grundmaterial des Gürtels, dass den Bauch dann vor Druckstellen schützt.


Bei Ferro Concepts gibt es neue Magazintaschen, hier setzt man auf Tegris.


Damit sind die Taschen ultrastabil am Gürtel und lassen eine saubere Entnahme sowie ein schnelles Zurückstecken zu.


Der Slickster ist der Low Profile Plattenträger von Ferro Concepts und kommt mit einem elastischen Cummerbund mit Magazineinschüben. Der PC ist schon eine Weile am Markt, neu ist nun ein Adapter für seitliche Platten.


Damit kann der Slickster schnell und einfach auf höheren Schutz angepasst werden, wenn es die Mission verlangt.


Am Adapter können dann die neuen FCPC Side Plate Pockets befestigt werden.


Bei High Speed Gear gibt eine ganze Palette neuer Produkte, angefangen mit einem Level 3 Holster.


Die Besonderheit ist hier, dass alle drei Sicherungsvorrichtungen (Reibung, Klammer und Rückhaltebügel) mit einem Knopfdruck gelöst werden können.


Zusätzlich ist eine Haube vorhanden, die Kurzwaffen mit Leuchtpunktvisieren schützen.


Weiterhin neu ist ein Plattenträger im simplen Design. Verwendet wird Laminat mit Lasercut - damit können MOLLE Taschen direkt angebracht werden oder man nutzt die oberen Aussparungen für Fastexverschlüsse und Aftermarket Placards.


Die Innenseite ist oben mit weichem Mesh gepolstert, was einen guten Tragekomfort und mehr Schutz für den Träger bietet.


Die Navigator-Pouch ist nicht ganz neu, aber zumindest wir sehen sie zum ersten Mal live. Es gibt sie in einer MOLLE Version und in einer Klett Version wie hier zu sehen.


Innen ist eine Halterung für Smartphones vorhanden...


...weiterhin ein flacher Einschub für Schreibzeug oder Powerbanks, die dann auch direkt mit dem Ladekabel durch einen Schlitz mit dem Telefon verbunden werden können.


Die ReVive Medic Pouch erweitert HSGI's Erste Hilfe Taschen. Sie ist relativ klein, bietet aber zusätzlichen Stauraum an den Außenseiten für Handschuhe, Tape oder Tourniquet.


Die Flappe hält das Insert, dass dann herausgezogen werden kann, um direkt am Patienten zu arbeiten.


Bei Otte Gear gibt es einen neuen Plattenträger inklusiver innovativem Zubehör.


Während andere Firmen auf bereits vorhandene Hardware am Markt zurückgreifen, hat OTTE Gear ein eigenes Verschlusssystem ähnlich den First Spear Tubes entwickelt...


... um den Cummerbund schnell und leise zu befestigen.


Auch bei den Placards geht Otte Gear einen neuen Weg: Anstelle von Fastexverschlüssen oder MOLLE wird das Placard über eine horizontale Schiene gesichert.


Klett lösen...


...Placard zur Seite wegschieben, fertig.


Ein ähnliches System wird bei der Bauchtasche eingesetzt, nur eben nicht mit einem durchgängigen Träger, sondern zwei kleineren, die diese Tasche schnell vom Plattenträger lösen lassen.


Für den Cummerbund ist aktuell nur eine elastische Version verfügbar, weitere werden folgen.


Besonders schlau und innovativ ist die Lösung des Plattenfachs. Üblicherweise ist bei einer Plattentasche unten eine Klettlasche zum Herausnehmen vorhanden. Bei Otte wird die Platte unten und oben mit zwei elastischen Einschüben gehalten...


...die dann eine Platte im Schutzcover halten.