top of page

SHOTSHOW 2023 - HOTWASH - DIRECT ACTION GEAR

Auch in diesem Jahr findet man das aufstrebende Unternehmen aus Polen auf der Shot Show - wir zeigen Euch die News die Euch dieses Jahr erwarten.


https://directactiongear.com


Taschen in allen Varianten - bei Direct Action Gear gibt es in diesem Jahr nicht viele Neuheiten, dafür aber sehr coole - schauen wir es uns an.


Bei Direct Action Gear gibt es ganz neu einen Medic Waist Pack. Dieser ist für den Paramedic gedacht falls der Auftrag mehr Mobilität erfordert, als das es ein Rucksack leisten könnte oder aber natürlich in Verbindung mit einem Medic Rucksack. Getragen wird dieser Pack an der Hüfte - hierfür ist eine Tragegurt mit Polsterung integriert.


Die Unterseite ist mit MOLLE versehen - hier im Bild ist der Direct Action Stretcher mit Pouch befestigt - es geht natürlich auch ein Stretcher von anderen Herstellern - hierfür ist Bungeecord vorhanden.


Der Deckel beherbergt einen Einschub für eine Rettungsschere sowie ein flaches Zipperfach für Dokumente.


An der Vorderseite ist ein weiteres Zipperfach mit Klettflache darauf, das für Handschuhe gedacht ist.


Rechts und links daneben findet man Lasercut-MOLLE für weitere Taschen.


Inside out: die Rückwand ist mit einem flachen Klettfach ausgestattet, dass perfekt für Chest Seals ist. Daruf befinden sich drei gleichgroße fest vernähte Schlaufen zur Fixierung von medizinischer Ausrüstung.


Die Innenseite des Deckels kommt mit Flauschklett und zwei klettbaren Inserts - diese haben eher schmale Einschübe um z.B. Stifte, Knicklichter, Tubus und Dekompressionsnadeln aufzunehmen.


Auch die Front und die Seitenwände sind mit herausnehmbaren Inserts bestückt - hier hat man je zwei große Schlaufen und kleinere Schlaufen darunter pro Modul - da gibt es vier Stück in der Zahl.


So könnte z.B. ein gefüllter Medic-Waist-Pack aussehen.


Ebenfalls neu sind große Transporttaschen.


Diese sind erhältlich als 42 Liter, 80 Liter und 150 Liter Versionen.


Außen gibt es Klettfelder und ID Einschübe, sowie flache Zippertaschen vorne und hinten - dazu kommen noch eine Dokumententasche.


Als letztes haben wir eine Rope-Bag - also eine Seiltasche, die am Unterschenkel fixiert werden kann.


Geöffnet wird diese über einen umlaufenden Zipper während das Seil auch durch überlappende Elastikeinsätze laufen kann.


Direct Action im Netz:


https://directactiongear.com