Search

SIGHTMARK WOLFHOUND 6x44

Eine Optik muss nicht ein Vermögen kosten, um gut zu sein. Immer wieder beweisen Firmen wie Sightmark, dass man auch eine gute Allround-Optik für weit unter 1000 Euro bekommen kann. Das Wolfhound 6x44 ist eine Optik mit fester Vergrößerung, die sich auf einem halbautomatischen Gewehr am wohlsten fühlt.


http://sightmark.com

Sightmark Mini Shot M-SPEC LQD

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Optiken mit fester Vergrößerung sind beim Militär auf vielen Infanteriewaffen zu finden. Sie bieten den Vorteil, dass auch ein Laie effektiv auf größere Distanzen mit einer Optik schießen kann, ohne spezielle Kenntnisse zu haben. In der Regel besitzen dann solche Optiken einen Flugwinkelkompensator (Bullet Drop Compensator), der auf die entsprechenden Geschossgewichte vorkalibriert ist und dem Schützen Haltemarken für fixe Distanzen bietet. Diese Optiken werden Battle Sights, Combat Sights oder Prism Sights genannt - das bekannteste ist das Trijicon ACOG 4x32.



Spezifikationen:


Maße: 77mmx 170mm x 72mm

Gewicht: 720 Gramm

Vergrößerung 6x

Absehen: HS-223 (Horseshoe)

Batterie Lebensdauer: 200-4000 Stunden

Batterie Typ: CR2032

Gehäuse: Aluminum-6061/Gummi

Augenabstand: 72mm

Okular: 27mm

Objektiv: 44mm

Augenabstand: 7

Dioptrien: +-3

Höhen- und Seitenverstellung: 70 MOA in 1/4 MOA Schritten

Sehfeld: 3° auf 100 Yards

Paralaxe: 100 Yards

Beleuchtet: Ja

Beleuchtung: Verstellbar, 5 Stufen Rot, 5 Stufen Grün

Wasserdicht: IP68

Betriebstemperatur: -40°C - 50°!C



Bevor wir uns näher mit dem Absehen und der Optik beim Schießen befassen, gehen wir kurz über die Features. Die Verstelltürme sind mit wasserdichten Kappen versehen und gegen Verlust am Gehäuse gesichert. Verstellt wird mit einem Schlitzschraubendreher in 1/4 MOA Schritten +- 70 MOA.



Zur Montage auf der Waffe ist eine fest verbaute Picatinny Montage inkludiert, die mit zwei Schnellspannern ausgestattet ist. Im Test macht die Montage einen soliden Eindruck - mehrfaches Ab- und Aufsetzen auf der Waffe hat die Trefferlage auf 100 Meter nicht beinflusst.



Das Gehäuse hat auf der Oberseite ine Picatinny-Schiene verbaut, die Euch das Anbringen von Zubehör, wie etwa ein Mini Red Dot, ermöglicht. Weiterhin habt Ihr neben der Anleitung ein Putztuch und ein Bikini-Cover als Zubehör enthalten.



Obendrauf gibt es einen anschraubbaren Wabenfilter (Sunshade Cover / Killflash), der Sonnenreflektion auf der Linse verhindert. Das Bikini-Comver kann auch mit dem Killflash verwendet werden.



Hier seht Ihr as Absehen inklusive Erklärung. Im Zentrum liegen zwei Haltepunkte für den präzisen Schuss umgeben von einem Hufeisen für die schnelle Zielerfassung. Darunter liegen die Haltemarken für Entfernungen bis 900 Yards. Gut mitgedacht: Normalerweise hat man nur ein Geschossgewicht kalibriert für die Haltemarken. Sightmark hat die beiden populärsten Geschossgewichte für die AR15 Plattform (Das Sightmark Wolfhound 6x44 gibt es auch in einer .308 Version für 175gr Geschosse - wir haben die .223 Version getestet) gewählt - somit kann bis 900 Yards mit 55gr oder 62gr geschossen werden.



Das Absehen ist beleuchtet. Auch hier hat Sightmark einen Bonus draufgepackt. Ihr habt 5 Leuchtstufen in Rot...



...und 5 in Grün. Je nach Hintergrund kann man dann entsprechend wählen. Die Absehensbeleuchtung ist nicht besonders hell - bei strahlendem Sonnenschein ist es schwierig die Beleuchtung zu erkennen - ist aber bei einem geätzten Absehen weniger ein Problem wie mit einem Rotpunktvisier. Hier sieht man auch schön, dass der Horseshoe bei einer 100m Scheibe den Rand sauber abschließt, was schneller den Mittelpunkt fixieren lässt.



Alles in allem ist das Sightmark Wolfhound 6x44 ein gutes Allround-Visier. Der Sportschütze wird wahrscheinlich eher ein 1-x Glas wählen für seine AR15 Plattform - man muss sich dabei aber bewusst sein, dass diese Optiken in der Regel nur ein 24mm Objektiv haben, was weniger Licht bedeutet. Mit dem 44 Objektiv hat man eine gute Übersicht und somit ist das Wolfhound auch für die Jagd gut geeignet. In Verbindung mit einem Rotpunktvisier obenauf deckt man auch die kurzen Distanzen ab.


Fazit:


Das eine Optik nicht teuer sein muss und trotzdem gut ist, beweist Sightmark mal wieder mit dem Wolfhound 6x44. Natürlich darf man von einem Glas in dieser Preiskategorie keine Wunder erwarten, aber beim Wolfhound stimmt definitiv das Preis-Leistungsverhältnis. Das Gerät hat eine ultrascharfen Ränder, dafür aber ein lichtstarkes Zentrum mit einem universell nutzbaren Absehen. Bei den Prism Sights ist Sightmark mit 6x oben mit dabei - das Wolfhound 6x44 kann sich sehen lassen.


Ihr bekommt das Wolfhound 6x44 bei allen Händlern, die Sightmark führen - zum Beispiel bei Frankonia.


Sightmark im Internet: http://sightmark.com