Search

SLIDEBELTS SURVIVAL BELT

Tragt Eure Notfallausrüstung immer am Mann - ganz ohne Taschen. Wir stellen Euch heute den Slidebelts Survival Belt vor - Style meets Function!

https://slidebelts.com

get it @ https://www.camostore.de

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Gentleman oder Prepper? Warum nicht beides? Der Survival Belt von Slidebelts ist nicht nur ein Hingucker sondern steckt voller Features. Slidebelts aus den USA hat mit schönen Designs und einem neuartigen Verschluss System auf Kickstarter begonnen. Inzwischen haben Sie eine ansehnliche Produktpalette, bei der der Survival Belt das Flaggschiffprodukt ist.



Der Survival Belt kommt in einer schicken Box, die auch gleichzeitig die Bedienungsanleitung ist. Auf der Innenseite habt Ihr alle notwendigen Informationen aufgedruckt, um den Gürtel zusammenzubauen, zu nutzen und vieles mehr.



Zusammenbauen? Ganz richtig, Ihr bekommt den Gürtel, die Gürtelschnalle und so einen kleinen komischen Stab, der in die Schnalle gesteckt werden muss. Bei dem Stab handelt es sich natürlich - es ist ja ein Survival Gürtel - um ein Werkzeug, dass Euch im Notfall Wärme und Licht spendet. Die Rückseite ist eine einfache LED Taschenlampe, die mit vier LR621 Batterien betrieben wird. Zum Einschalten dreht man einfach den Kopf zu und die Lampe brennt. Das vordere Ende ist ein Feuerstarter, mit dem Ihr dann Funken für ein Feuer schlagen könnt.



Der Gürtel kommt in einer Universallänge von ca. 140cm, was eine nutzbare Fläche bis zu einem Bundumfang von 48 Zoll / 123cm ermöglicht. Zu lang? Einfach das überschüssige Material wegschneiden. Das abgeschnittene Ende wird dann unter lange Haltezähne in der Schnalle gesteckt die ein herausrutschen unmöglich machen.



Der Gürtel selbst ist aus 100% Nylon im Kerngewebe, das einer Zugkraft von ca. 105 Kg standhält. Ummantelt ist das Nylon mit Polyurethan in edler Lederoptik. Das PU ist temperaturbeständig bis ca. 100 Grad Celsius, UV-beständig, unempfindlich gegen Frost, färbende Flüssigkeiten und Wasser. Schmutz oder sogar Blut kann einfach abgewischt werden. Der Gürtel hat eine Breite von ca. 4cm, die Rückseite ist mit einer Rasten-Struktur versehen, die dann mit der Gürtelschnalle eine nahezu stufenlose Einstellung ermöglichen.



Die Schnalle ist ca. 5 cm hoch, 9,5 cm breit und ca. 2 cm tief. Das verwendete Material ist glasgefülltes Nylon mit einer Frontabdeckung aus Aluminium - leicht und ultrastabil.


Die Schnalle beherbergt neben dem Lampen/Feuerstarter Stift auch eine Klinge. Das Messer ist nicht herausnehmbar und fest mit der Schnalle verbunden, zusätzlich lässt es sich nur ausklappen, wenn die Schnalle geöffnet wird. Die Klinge ist aus titanbeschichteten AUS-8 Stahl, rostfrei natürlich. Die Klingenstärke beträgt ca. 1,5 mm und die Länge liegt bei knapp 3 cm. Ist die Klinge ausgeklappt, arretiert sie und lässt sich per Linerlock wieder einklappen.



Zwar für uns Europäer eher befremdlich, aber es soll ja Leute geben, die eine Flasche nicht mit dem Feuerzeug aufbekommen: Als Bonusfeature hat der Klingenrücken einen Flaschenöffner verbaut.



Der Gürtel selbst lässt sich nicht nur zum Hose halten verwenden: Auf Grund der stufenlosen Fixierung über die ganze Gürtellänge kann man den Gürtel zum Beispiel gut verwenden, um Brennholz zu transportieren.



Dabei wird einfach die Schnalle mit Gürtel um das Holz gelegt, zusammengezogen, fertig. Man könnte den Gürtel auch sicherlich gut als Tourniquet verwenden, allerdings in der Selbstanwendung nur am Oberschenkel, am Arm ist es sehr fummelig.



Fazit:


Wie könnte man eine Vorstellung besser beenden als mit einem warmen Feuer? Wir tragen den Gürtel jetzt schon seit gut einem Jahr und sind begeistert. Keinerlei Abnutzung trotz täglicher Nutzung, lediglich die Aluminium Front hat etwas Lack verloren. Der Gürtel ist so bequem und praktisch, dass er einfach an jede Hose gehört - also wenn Ihr noch kein passendes Geschenk für Weihnachten habt, schlagt zu!


Den Survival Belt von Slidebelts gibt es im CAMOSTORE in verschiedenen Farben, hier ist der Link:


https://www.camostore.de