Search

TASMANIAN TIGER MODULAR CAMERA INSERT 30

Für 2020 hat Tasmanian Tiger einige Ausbaustufen für den Modular Pack 30 in das Portfolio aufgenommen. Es gibt nun ein Medic Insert, Drybag, Zubehörtaschen und natürlich auch ein Camera Insert für die Freunde des Films und der Fotografie. Wir zeigen Euch, wie Ihr Euren Modular Pack 30 aufrüsten könnt.

https://www.tasmaniantiger.info

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Man kann zurecht behaupten, dass der Modular Pack 30 von Tasmanian Tiger der beliebteste Allrounder in seiner Größenklasse ist. Genau aus diesem Grund hat Tasmanian Tiger ab 2020 auch einige neue Accessoires entworfen, die mit dem Rucksack kombinierbar sind.



Was macht den Modular 30 Pack so besonders? Das schlanke und schlichte Design gepaart mit dem Klettinnenleben machen den Rucksack perfekt. Es gibt von vielen Herstellern diverseste Kletttaschen und Organizer, die man mit so einem Rucksack kombinieren kann - jetzt auch von Tasmanian Tiger selbst.



Kürzlich haben wir Euch den TT Modular 30 Camera Pack vorgestellt. Wer sich nicht so spezialisieren will oder nur einen Rucksack wie den Modular Pack 30 als Basis verwenden möchte, kann nun das Modular Camera Insert verwenden. Das Insert ist identisch mit dem verwendeten Modul im Camera Pack: Ihr habt ein Unterteilermodul auf Klettbasis, dass aus mehreren horizontalen und vertikalen Unterteilen besteht. Zusätzlich kommt mit dem Set eine kleine Kletttasche, die für SD-Karten und Batterien gedacht ist.



Man nehme einen Modular Pack 30 und entferne die mitgelieferten Kletttaschen. Übrig bleibt herrlich viel Fläche, wo das neue Modul eingeklettet werden kann.



Von Werk ab kommt das Insert schon "vorgeklettet" - bedeutet, Ihr müsst den oberen Bereich nur noch an die Kamera anpassen und die unteren Unterteiler so einsetzen, wie es Euer Zubehör benötigt.



Die Kamera selbst ist sehr gut geschützt, der obere Einschub bietet Schutz für drei Seiten, die Rückwand ist dank des Schaumstoffinserts im Modular Pack 30 auch als vierte Schutzwand zu betrachten. Das Kameraobjektiv sitzt ebenfalls auf einem weichen Unterteiler, lediglich die Oberseite der Kamera ist exponiert. Hier empfiehlt es sich, den freien Bereich mit einem Tuch oder ähnlichem zu polstern, wenn das Deckelfach des Modular Pack 30 mit harten oder spitzen Gegenständen gefüllt ist.



Wie auch im Camera Pack, hat man nun mit dem Insert rechts und links der Kamera Platz für Ausrüstung - hier passen auch Gegenstände, die länger sind - die horizontalen Unterteiler lassen sich klappen.



Wichtige Anpassung am Modular Pack 30: Ihr habt im oberen Bereich eine Fastex Schnalle verbaut. Diese sollte entfernt werden, damit die Schnalle nicht auf das Display der Kamera schlagen kann.



Komplett verbaut sieht das Insert dann wie im Bild aus. Durch die etwas tiefere Innenaufteilung des Modular Pack 30 haben die Inserts hier auch die perfekte Tiefe, damit nichts aus den Fächern fallen kann. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen will kann die Trennwende auch als Flappe verwenden, wie im Bild zu sehen.



Selbst fette Objektive passen so gut in den Modular Pack 30 und sind sicher verstaut.


Fazit:


Wer flexibel bleiben will und nicht ganz so viel Schutz wie im Modular 30 Camera Pack benötigt, hat mit dem Modular Camera Insert 30 eine günstige Alternative, den vorhanden Modular Pack 30 als Fotorucksack zu nutzen.


Erhältlich überall dort, wo es Tasmanian Tiger Produkte zu kaufen gibt, hier ist der Link zum Hersteller:


https://www.tasmaniantiger.info