Search

TASMANIAN TIGER MODULAR TROOPER PACK

Weiter geht es mit den Neuheiten von Tasmanian Tiger 2021 - Der "Modular Trooper Pack".

Da wir den "Trooper Pack" - das Vorgängermodell - so gar nicht auf dem Schirm hatten, sind wir froh, dass uns der neue Modular Trooper Pack aufgefallen ist - dieser bietet Euch nämlich im Vergleich zu den Modular Packs ein Vielzahl an Organisation und kann damit perfekt die Rolle eines Bug out Bags übernehmen.


https://www.tasmaniantiger.info

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Das Jahr 2021 begleitet uns nun schon wieder 3 Monate und Tasmanian Tiger hat noch immer viele Neuheiten zu bieten! Heute schauen wir uns den Modular Trooper Pack genauer an.


Manchmal reicht ja schon der erste Eindruck, um sich nicht näher mit einem Produkt auseinanderzusetzen - Schande über uns! Das Konzept des Trooper Pack ist nämlich doch sehr interessant, wie wir jetzt mit dem Modular Trooper Pack feststellen konnten.


Spezifikationen:


  • Abmessungen: 62 cm x 34 cm x 19 cm

  • Volumen: 55 Liter

  • Gewicht: 2,75 kg

  • Rückensystem: V2 Plus-System (TT)

  • Material: 700d Cordura | 500d Cordura (Multicam)


Der wohl am deutlichstem sichtbare Unterschied zu seinem Vorgänger wird auf den ersten Blick der Front klar. Das alte Modell, der Trooper Pack hatte hier drei übereinander liegende Taschen verbaut, während der Modular Trooper Pack auf eine ca. 8 Liter und eine ca. 2 Liter große Tasche setzt.

Beide Taschen wurden komplett mit Lasercut-MOLLE versehen, wobei an der der großen Tasche zusätzlich eine Reihe MOLLE horizontal vorhanden ist. Weiterhin hat man hier Shockcord und sechs Schlaufen untergebracht, damit Ihr schnell eine Jacke befestigen könnt.


Mit seinem Eigengewicht von 2,65 Kg und einem Volumen von 55 Liter fällt der Pack zwar nicht wirklich unter die Kategorie Leichtgewicht, doch durch seine Features und das exzellente Tragesystem, welches das Gewicht auf ein Optimum verteilt, kann man über dieses "Manko" definitiv hinweg sehen.


Der abnehmbare Beckengurt ist für Tasmanian Tiger Rucksäcke nichts ungewöhnliches, doch im Fall des Modular Trooper Packs lässt dieser sich auch als Warrior Belt nutzen. Dazu öffnet man dem im unteren Bereich Liegenden Klettverschluss, wodurch sich der Gurt direkt herausziehen lässt.


Der so Stand-Alone nutzbare Warrior Belt besitzt nicht nur an den Flügelenden MOLLE: stattdessen wurde das System über seine komplette Breite verarbeitet, welches Ihn zu einem vollwertigen Battle Belt werden lässt.


Der Rucksack verfügt über an den Rücken anpassbare Alustreben, die einen höchst möglichen Tragekomfort und Gewichtsverteilung über die gesamte Rückenpartie gewährleisten.


Nutzt Ihr den Rucksack ohne den Beckengurt, so könnt Ihr die Streben einfach unter die dafür vorgesehenen Klettabdeckungen legen und diese dadurch fest zu arretieren.


Somit liegt die Entscheidung direkt bei Euch, ob Ihr den Rucksack mit oder ohne Beckengurt nutzen wollt, müsst aber nicht auf die Vorteile der Rückenstreben verzichten. Das V2 Plus-System bietet Euch in beiden Fällen dicke Mesh-Polster mit Luftzirkulationskanälen, breite Tragegurte mit Lastenkontrollriemen, D-Ringen, Brustgurt und natürlich lässt sich das System über Klettverschluss in der Mitte in der Höhe verstellen.


An der Oberseite wurde ein verstärkter Tragegriff verbaut, um auch bei größtmöglicher Beladung den Rucksack sicher anheben zu können. Beidseitig zum Tragegriff wurden D-Ringe untergebracht und unter dem Tragegriff ist ein Durchlass z.B. für einen Trinkschlauch oder Antennen vorhanden. Die Durchlässe finden sich auch seitlich rechts und links - volle Flexibilität in der Nutzung.


Am Boden kommt klassische MOLLE zum Einsatz, um eine Isomatte oder andere Gegenstände außen befestigen zu können. Rechts und links sind laminierte Tabs vorhanden, die mit Shockcord z.B. Stöcke oder Werkzeug halten können. Unterhalb der Fronttasche sind zwei längere Gurtband-Tabs, die man auch am Top-Fach findet. Diese eignen sich perfekt, um Karabiner einzuhängen, oder die von uns entdeckte Beaver-Tail-Lösung im Video.


Zur Vervollständigung des Pakets ist zum Rücken hin ein kleines Zipperfach am Boden, dass einen Regenüberzug für den Pack beinhaltet. Dieser ist mit Mini-Karabiner und Lasche am Pack gesichert.


Lasercut-MOLLE steht Euch natürlich auch an den Seiten des Packs zur Verfügung. Dort findet man auch Kompressionsriemen für das Hauptfach und offene Einschubtaschen mit elastischer Öffnung, die problemlos 1 Liter Nalgene Flaschen schlucken können.


Das große Außenfach mit 8 Litern Volumen lässt sich mit zwei umlaufen YKK-Zippern zu 2/3 öffnen. Im rechts liegenden Bereich sieht man die hier verwendeten Tasmanian Tiger Mesh-Pouches, die nicht nur die Sicht auf den Inhalt geben, sondern auch durchstoßsicherer sind als herkömmliche Mesh Taschen. Darunterliegend befindet sich ein komplettes Fach, dass durch einen YKK-Zipper verschlossen wird und ein weiteres Einschubfach das ohne jeglichen Verschluss auskommt und somit perfekten Platz für einen Poncho oder ähnliche Gegenstände bietet.


Das eigentliche Staufach ist ca. 8-10 cm tief und ist mit Lasercut-MOLLE-Klett ausgestattet.


Hier können nun Klett- oder MOLLE-Taschen verwendet werden. Rechts und Links in diesem Fach wurden zudem je drei Schlaufen angebracht um per Shock Cord weiteren Halt für Ausrüstungsgegenstände zu geben.


Die 2 Liter Top Tasche mit ca. 2 Liter Volumen lässt sich ebenso durch zwei YKK-Zipper öffnen und ist von der Anordnung diagonal verlaufend von vorne nach oben konzipiert, um das Herausfallen von Gegenständen beim Öffnen zu verhindern.


Hier kommt zur Organisation der typische TT-Admin-Bereich zum Einsatz: Kleine Kletttasche, Meshtasche, flache Einschübe hinter den Taschen, D-Ringe in den oberen Ecken und ein Streifen Klett unterhalb der Taschen, um kleinere Klettmodule einsetzen zu können.


Das Hauptfach lässt sich genau wie die große Fronttasche zu 2/3 öffnen um direkt Zugriff auf den kompletten Inhalt zu haben. An der Flappe habt Ihr drei große Mesh-Taschen mit Zipper und im unteren Bereich nochmal ein Klettfeld für optionale Module.


Im eigentlichen Hauptfach habt Ihr auf der rechten Seite drei Einschübe, wobei der unten liegende auf beiden Seiten geöffnet ist, um z.B. einer Trinkflasche halt zu geben. Gegenüberliegend wurden hier nur die beiden geschlossenen Taschen verbaut - also insgesamt vier Einschübe für Ausrüstung und ein offener Einschub für Flaschen oder längere Gegenstände.


Im Rückenbereich wurde ebenso wie in der Fronttasche mit MOLLE-Klett gearbeitet, damit Ihr Klettmodule oder MOLLE-Taschen nutzen könnt. Der Bereich geht über 2-3 der Rückwand, im unteren Bereich habt Ihr ca. 10 cm Stauraum ohne MOLLE-Klett.


Im oberen Bereich, nahe der Öffnung für den Trinkschlauch, befindet sich eine Aufhängung an der Ihr Euer Trinksystem befestigen könnt.


Fazit:


Unserer Meinung nach, ist Tasmanian Tiger mit dem Modular Trooper Pack ein wirklich guter Rucksack gelungen. Wir können nicht viel zum Vorgänger sagen, da wir ihn leider nie getestet haben, aber in dieser neuen Version gefällt uns der Modular Trooper Pack sehr gut. Gerade für spezielle Anwendungen, z.B. als Vehicle Bug-Out Bag , lässt sich der Pack auf Grund der durchdachten Unterteilung hervorragend verwenden. Auf Grund des höheren Eigengewichts wäre er nicht unsere erste Wahl für Wanderungen über längere Strecken, aber das Tragesystem würde dies auf jeden Fall mitmachen. Fakt ist, der Modular Trooper Pack ist ein Organisationswunder und wie immer anstandslos perfekt verarbeitet!


Ihr bekommt den Modular Trooper Pack überall dort, wo man Tasmanian Tiger kaufen kann, hier ist der Link zum Hersteller:


https://www.tasmaniantiger.info