THROOM KNOCKDOWN TARGETS - BESSER ALS STAHL?

Updated: Sep 16

Auf Stahl zu schießen macht Spaß - Wären da nicht die Schrapnelle... Throom hat mit den Knockdown Targets die Lösung, sicher und ohne Rückpraller auch auf kurze Distanzen zu trainieren.


https://throomtargets.com

get it at https://www.1moa.de


Die Firma Throom Targets aus New Jersey hat sich des Sicherheits- und Logistikproblems von Stahlzielen angenommen und unterschiedlichste Zielmedien aus einem "geheimen Zauberpolymer" entworfen.


Neben den klassischen Pepper Poppern...


...werden auch Ziele in Form von unterschiedlichen Tieren angeboten, die auch unterschiedliche Funktionsprinzipien haben.

"Hangtuff" modelle sind für die hängende und pendelnde Montage ,

"Bounceback" Targets für die selbst wiederaufstellende Funktion entwickelt worden.


Die hier vorgestellten "Knockdown" Targets in Form eines klassischen Plate Rack (verfügbare Durchmesser 4", 6" und 8") verfügen über einen in der Neigung einstellbaren Standfuß und sollen nach einem Treffer liegen bleiben bis diese von Hand wieder aufgestellt werden.


Im Set enthalten sind die so genannten "Alpha Brackets", in die Weichholzbalken mit dem in den USA typischen Format 2" x 4" eingesteckt werden.


Auf den Querbalken werden die Scheibenhalter verschraubt. Entweder mit normalen Spanplattenschrauben oder...


...mit den separat erhältlichen Schrauben und Muttern aus dem selben Werkstoff wie die Targets. Auf diese Weise könnte man den gesamten Zielaufbau vollkommen metallfrei und zu 100% splitterfrei gestalten.


Die Scheibenhalter können einfach von Hand aufgebogen werden...


...um Platten zu entnehmen...


...und diese auch wieder einzusetzen.

Dadurch kann das Plate Rack sehr einfach verstaut und transportiert werden.

Jeder, der schon ein mal ein Stahl-Plate Rack transportiert hat, weiß um das enorme Gewicht und die klobige Bauweise aufgrund von angebrachten Geschossfallen und Splitterschutzeinrichtungen.

Das hier vorgestellte Kunststoffmodell wiegt inkl. Fichtenbalken weniger als 7 Kilo und kann ohne Probleme in einem PKW transportiert und von einer Person installiert werden.


Das Spezialpolymer schließt sich nach Beschuss durch ein Rundkopf-Geschoss fast vollständig wieder und soll laut Herstellerangaben über 1000 Schuss pro Platte aushalten. Selbst .45ACP-Rundkopfgeschosse hinterlassen nur einen nadelstichgroßen Einschuss.


Durch die Kunststoff-Schraube an der Vorderseite der Scheibenhalter kann die Neigung der einzelnen Platten justiert werden, sodass diese sogar bei Beschuss mit leichten Kalibern sicher umfallen.


Selbst bei z.B. .22LR-Beschuss kann somit eine hundertprozentige Funktionssicherheit gewährleistet werden.

Einzig der Beschuss mit Wadcutter-Geschossen, Airsoft-Kugeln oder Luftgewehrpellets kann laut Hersteller gefährlich werden, da diese Projektile die zähe Oberfläche der Platten nicht durchdringen können und zurückprallen könnten.

Auch zeigen die Polymerziele bei Beschuss mit Hochgeschwindigkeitsgeschossen Treffer nicht richtig an. Bei Beschuss mit .223Rem aus ca. 15m Entfernung pfiffen die Geschosse einfach durch die Scheiben ohne diese auszulösen.

Laut Hersteller sollte man für die beste Funktionssicherheit mit Büchsengeschossen etwa 100m vom Rack entfernt sein.


Die Alpha Brackets können auch umgedreht werden, damit das Plate Rack hängt. Auf diese Weise können die Knockdown Targets als Pendel genutzt werden. Leider geben sie kein "Gong" ab, aber man kann nicht alles haben - Die Treffer werden doch deutlich durch das Schwingen angezeigt.


Fazit:


Unserer Meinung nach sind die Throom Targets eine sinnvolle Bereicherung für jeden Schützenverein um das reguläre Training aufzuheitern. Da mittlerweile sogar Disziplinen mit Fallscheiben angeboten werden, besteht auch volle Rechtssicherheit bei der Verwendung (Erlaubnis des Sachverständigen ist sinnvoll).

Gerade im Indoor-Bereich haben diese splitterfreien Zielmedien einen enormen Vorteil gegenüber klassischen Stahlzielen.

Prädikat: Besonders wertvoll, gerade auch um Jungschützen zu begeistern.

Aus taktischer Sicht ermöglichen die Ziele ein sicheres Training auf kurze Distanzen, was für den behördlichen Einsatz ein wichtiges Thema ist.


Erhältlich sind alle Throom Produkte bei der 1MOA GmbH, hier ist der Link:


https://www.1moa.de