VENTUMGEAR BURRITO IFAK

Es gibt viele Hersteller, die ein IFAK (Individual First Aid Kit) anbieten und jeder verfolgt einen bestimmten Ansatz. Während viele aktuelle IFAKs klein und minimalistisch gestaltet werden, bietet Ventumgear mit dem Burrito IFAK eine größere und mehrfach nutzbare Lösung. Wir zeigen Euch die Details!


Get it at https://www.ventumgear.com


Den Namen VENTUMGEAR kennt Ihr vielleicht schon aus anderen Videos/Beiträgen von uns, hier haben wir Euch u.a. den Compadre/Compadre EDC Pouch sowie den Burrito Pouch (IWA2022) vorgestellt. Ganz neu im Produktsortiment der Baden-Württemberger - das BURRITO IFAK, welches wir Euch heute im Detail zeigen möchten.


In seiner Grundform ist das Burrito IFAK dem Burrito Pouch sehr ähnlich, jedoch unterscheidet er sich in seinen Abmaßen leicht von seinem Vorgänger.


Spezifikationen:


Breite: 23 cm

Höhe: 12 cm

Tiefe: 5-7 cm

Material: 560D Cordura

Gewicht: 160 Gramm


Ventumgear hat beim Burrito IFAK folgenden Hintergrundgedanken: eine IFAK-Pouch, die in verschiedensten Möglichkeiten verwendet bzw. befestigt werden kann, wie z.B. die Befestigung mit MOLLE-System, tragbar als Hüfttasche, direkt am Gürtel oder als Bauchtasche.


Der Burrito lässt sich, wie bereits erwähnt, auch als Bauchtasche tragen. Hierzu kann der im Lieferumfang enthaltene Hüftgurt mit Woojin Schnellverschluss-Buckles angebracht werden. Durch die Einstellmöglichkeit des Gurtes lässt sich dieser optimal an den Hüftumfang des Trägers anpassen.


Frontseitig wurde das IFAK mit einem flachen Einschubfach, dass durch einen Zipper verschlossen werden kann, ausgestattet. Hier lässt sich ohne weiteres z.B. eine Rettungsdecke unterbringen. Am unteren Ende ist zudem ein schmaler Streifen MOLLE angebracht - hier könnt Ihr Karabiner, Medicpatch von Nightstripe oder ähnliche Gegenstände anbringen.


Auf der Rückseite ist neben den Befestigungsschlaufen (MOLLE SYSTEM) eine weitere verstecke Tasche eingearbeitet, die sich durch Klett am oberen Ende verschließen lässt. Hier können z.B. medizinische Handschuhe untergebracht werden.


Das Hauptfach des Burrito IFAK lässt sich durch einen umlaufenden Reißverschluss komplett öffnen und somit vollständig aufklappen, wodurch ein störungsfreier Zugriff auf den Inhalt gegeben ist. Durch das hier abgebildete TQ, wird die Größe des IFAK deutlich sichtbar. Die meisten anderen IFAKs lassen das Unterbringen eines Tourniquets im IFAK selbst nicht zu, in der Regel wird es außen befestigt.


Um die medizinischen Utensilien im Inneren zu fixieren, wurden die kompletten Innenseiten mit Flauschklett ausgekleidet. In Verbindung mit mitgelieferten elastischen Schlaufen (4 Stück), welche mit Hakenklett versehen sind, kann der Inhalt individuell positioniert und gesichert werden.


Um eine noch bessere Organisation der Gegenstände zu erhalten, lässt sich hier zusätzlich mit den Ace Placards arbeiten. Gefertigt wurden diese "Plattformen" aus Cordura-Laminat, dass wahlweise mit Shockcord oder MOLLE Taschen bestückt werden können. Die Rückseite der Placards wurde mit Hakenklett versehen um sie im Inneren des Burritos befestigen zu können.

Die Ace Placards sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen zusätzlich erworben werden.


In Zukunft wird es zu den hier aufgezählten Befestigungsmöglichkeiten des Burritos die Möglichkeit geben, das IFAK an der Kopfstütze des Autos zu befestigen. Wir haben hier bereits einen Prototypen erhalten um ihn Euch vorstellen zu können.


Ist der "Sleeve" befestigt, lässt sich das Burrito IFAK einschieben und kann im Fall der Verwendung am Handgriff herausgezogen werden. Somit ist ein schneller Zugriff auf medizinisches Material in Sekunden garantiert. Der "Sleeve" lässt sich durch die angebrachten MOLLE-Schlaufen ebenso am Gürtel befestigen um den Schnellzugriff auch "am Mann" verwenden zu können.


Möchte man den Carry-Handle zum "Pull-Out" des IFAKs aus dem "Sleeve" verwenden, so muss dieser zu erst umgebaut werden. Der Griff ist von Werk aus auf der langen Seite angebracht und kann mit wenigen Handgriffen auf die kurze Seite verlegt werden.


Hierzu müssen lediglich die beiden MOLLE-Clips gelöst werden, wodurch der Carry-Handle aus den MOLLE-Schlaufen herausgezogen werden kann. Nun kann - je nach Belieben - ganz und gar ohne den Griff gearbeitet werden oder man baut ihn auf die Seite um.


Ein weiterer Prototyp, den wir von Ventumgear zur Verfügung gestellt bekommen haben, ist eine MOLLE-Plattform die sich durch Klett an einen Plattenträger befestigen lässt.


Mit Hilfe dieser Plattform kann der Burrito auch als "Dangler" an der Körper Vorderseite getragen werden.


Fazit:


Der Burrito IFAK Pouch von Ventumgear bietet durch seine etwas größeren Abmaße - im Vergleich zu anderen IFAK Taschen - genügend Stauraum, um die nötige Ausrüstung inkl. Tourniquet aufzunehmen. Durch die mit Klett versehenen Innenseiten lässt sich der Stauraum individuell auf den Inhalt anpassen. In Verbindung mit den zusätzlich bestellbaren ACE Placards lässt sich diese Modularität sogar noch etwas erweitern. Die verschiedenen Möglichkeiten der Befestigung, die in Zukunft weiter ausgebaut werden, machen das IFAK nahezu perfekt für jeden Einsatzweck.


Ihr bekommt das Burrito IFAK von Ventumgear beim Hersteller direkt, hier ist der Link zur Homepage:


https://www.ventumgear.com