FLEXIBLER SCHUTZ: DAS PARA-ARAMID VON TEIJIN ARAMID

Soldaten der Infanterie* kennen das besonders gut: Plattenträger an, Gepäcke verladen, aufsitzen aufs Fahrzeug und dann; diese starre ballistische Platte, die ja schön ist weil sie da ist und schützt, aber irgendwie wäre etwas flexibles mit der gleichen Schutzwirkung doch klasse. Und hier kommt die Lösung (für viele sicher unerwartet), aus Japan. Hier lest ihr den kommentierten Ausschnitt aus der Pressemitteilung von Teijin Aramid:


"Das Konzept Woven Matrix besteht aus einer Matrix auf Faserbasis, die die Herstellung einer breiten Palette von ballistischen Schutzlösungen vereinfachen soll. Das Konzept basiert auf Twaron®, dem leistungsstarken Para-Aramid, das von Teijin Aramid hergestellt wird.

Bei der Woven Matrix wird das Bindeharz während des Webvorgangs eingearbeitet, wodurch der zusätzliche Schritt der Vorimprägnierung wegfällt. Dank dieser bahnbrechenden Entwicklung sind jetzt auch Webereien ohne Möglichkeiten zur Vorimprägnierung in der Lage, Schutzgewebe mit Bindeharz mit hoher Festigkeit und ballistischer Widerstandsfähigkeit für verschiedene Arten von Schutzsystemen herzustellen. So ermöglicht die Lösung von Teijin Aramid die Herstellung von Geweben mit Bindeharz in Regionen, in denen eine Vorimprägnierung nicht möglich ist.

Hier die wichtigsten Vorteile des Woven-Matrix-Konzepts:

  • Ermöglicht die Einarbeitung des Bindeharzes während des Webvorgangs

  • Mehr Flexibilität in den Bereichen Gewicht und Breite des Gewebes sowie Harzgehalt, inkl. Double-Siding

  • Ermöglicht eine bessere Modellierung, da die Matrix an das Gewebe gebunden ist

  • Die Gewebe können bei Raumtemperatur gelagert werden, ohne dass eine besondere Kühlung erforderlich ist

  • Die Produkte bleiben während der Lagerung und des Transport stabil

  • Verbesserte Drapierbarkeit im Vergleich zu herkömmlichen Prepreg-Materialien

  • Lösungsmittelfreier Thermoplast, der weniger schädlich für Gesundheit und Umwelt ist

Rob Woudman, Global Market Manager Ballistic Protection bei Teijin Aramid: “Unser Woven-Matrix-Konzept ist ein wichtiger Schritt nach vorn für die Herstellung von ballistischer Schutzausrüstung. Indem wir den Arbeitsschritt der Vorimprägnierung eliminieren, helfen wir Kunden aus der Verteidigungs- und Sicherheitsbranche dabei, ihre Herstellungsprozesse zu vereinfachen. Darüber hinaus können wir die Produktion von wichtiger Schutzausrüstung für neue Teile der Welt zugänglich machen. So tragen wir dazu bei, die Versorgung mit solchen Produkten in Schlüsselregionen zu verbessern. Unsere Welt braucht diese Lösung, und ich freue mich, dass wir sie den führenden Branchenvertretern auf der Eurosatory vorstellen werden.”


Teijin Aramid präsentierte das Woven Matrix-Konzept auf der Eurosatory 2022, der internationalen Messe für Verteidigung und Sicherheit, die vom 13. bis 17. Juni in Paris stattfand.


Teijin Aramid ist eine Tochtergesellschaft der Teijin-Gruppe und ein weltweit führender Anbieter für Aramide. Seine Aramid-Produkte Twaron® sind für ihre Stärke, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Hitzebeständigkeit und ihr geringes Gewicht bekannt. Sie werden in vielen verschiedenen Märkten und Segmenten eingesetzt, darunter in der Automobilindustrie, im Sicherheitsdienst und in der Rettungsbranche, in der Luft- und Raumfahrt und für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen. Diese leistungsstarken Materialien werden in den Niederlanden, Thailand und Japan hergestellt."

-Pressemitteilung Ende-


*Objektschutz ist keine Infaterie!