Search

KEILER GEAR | MD-TEXTIL JAGDLICHER TRAGERIEMEN

das ePIG trifft den Keiler: Neu aus dem Hause MD-TEXTIL ist die jagdliche Linie, bei der wir Euch als erstes den jagdlichen Trageriemen vorstellen. Interessantes Produkt, dass Tradition mit Moderne vereint.


https://md-textil.info/KEILER-GEAR

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



MD-Textil fertig nun bereits seit 6 Jahren hochwertige Ausrüstung im taktischen Bereich. Angefangen hat das Unternehmen mit dem Fokus auf Dienst- und Freizeitgürteln - inzwischen ist die Produktpalette massiv ausgebaut worden und bei Behörden keine unbekannte Größe. Da der Inhaber Marcel auch begeisterter Jäger ist, folgt nun in Konsequenz daraus eine jagdliche Produktlinie unter der Marke Keiler Gear.



Wie Eingangs schon erwähnt, wollen wir Euch heute den jagdlichen Trageriemen vorstellen. Traditionell wird in der Jagd Leder verwendet, was aber neben der vorzüglichen Robustheit auch Nachteile birgt. Keiler Gear nutzt nun das Wissen und die Erfahrungen aus dem taktischen Sektor und bringt damit den alten Lederriemen in das 21igste Jahrhundert.



Das Grundgerüst ist aus Leder, wie schon gesagt. Hierbei handelt es sich um handverlesene Häute vom Rind, die beim örtlichen Lederhändler bezogen werden. In der eigenen Lederwerkstatt werden daraus dann die Riemen geschnitten, die zur Weiterverarbeitung benötigt werden. Hierbei kann der Kunde wählen, welche Farbe das Leder haben soll. Es stehen schwarz, hellbraun und dunkelbraun zur Auswahl. Da Leder glatt ist, wird die Rückseite des Riemens mit einem speziellen strukturierten Antirutschgummi aus deutscher Herstellung versehen.



Das Ganze System ist verwindungssteif und hat eine Breite von 43mm. Leder und Antirutschgummi sind mit Cordura eingefasst, dass ebenfalls farblich nach Geschmack gewählt werden kann. Es stehen schwarz und oliv als Farben zur Verfügung, wobei bei den farbigen Riemen die Nähte nochmals farblich abgesetzt sind. Damit ergeben sich die Kombinationen:


schwarz/schwarz

dunkelbraun/schwarz

dunkelbraun/oliv

hellbraun/schwarz

hellbraun/oliv


Durch das Einfassband und dem Antirutschgummi entsteht genau die richtige Mischung aus Widerstand und schnellem Gleiten: Damit bleibt die Waffe auf der Schulter immer sicher in Position und verrutscht nicht ungewollt.



Nicht nur der Materialmix ist modern: Wie man es aus dem taktischen Bereich kennt, wurde am Gurtende eine Schnellverstellung verbaut, die eine sekundenschnelle Justierung ermöglicht. Die Öse der Schnellverstellung ist mit Paracord in der Farbe Orange versehen, damit man schnell hineingreifen kann.



Neben dem Lederpolster wird 25mm Gurtband eingesetzt. Der Riemen kommt ohne Befestigungsadapter und kann somit sowohl für normale Ösen als auch für QD-Swivel genutzt werden. Vorne sollte das Gurtband so kurz wie möglich sein, damit das Polster so nahe wie möglich an die Riemenbefestigung rückt.



Am hinteren Ende sollte der Gurt nicht gekürzt werden, damit Ihr für jede Jahreszeit entsprechend den Gurt verlängern oder kürzen könnt - je nachdem, was für Kleidung getragen wird.



Auf die richtige Größe eingestellt, lässt sich der Gurt flach am Gewehr tragen und schnell auf das Maximum erweitern, um ihn dann über Kopf oder Schulter ziehen zu können.



Ist der Gurt straff am Gewehr angezogen, eignet er sich auch perfekt als Schießauflage in der Kanzel.



Noch ein Tipp von uns für das optimale Tragen: Traditionell wird das Gewehr über einer Schulter getragen, Waffe auf dem Rücken und Mündung nach oben. Das hat allerdings ein paar Nachteile: Zum einen sieht man seine Waffe nicht, es kann also etwas in die Mündung fallen oder man bleibt hängen. Zum anderen haben andere - z.B. auf Drückjagden oder sonstigen Jagdveranstaltungen - kein klares Sichtfeld auf den Ladezustand der Waffe. Selbst wenn der Verschluss offen ist, zeigt der Auswurf zum Körper und damit können andere nicht klar erkennen, dass die Waffe nicht geladen ist. Weiterhin muss für den Anschlag die Waffe erst nach vorne gebracht und gedreht werden, bevor man sie hochnehmen kann.



Mit der Trageweise nach vorne hat man einen Schritt weniger. Man greift die Waffe, hat sie direkt in der richtigen Richtung und kann direkt in den Anschlag gehen. Weiterhin hat man den Lauf inklusive Mündung im Blickfeld: so wird das Risiko minimiert, dass Gegenstände in die Mündung fallen und in schwierigen Situationen kann der Lauf gegriffen und damit absolute Kontrolle über die Waffe erlangt werden.



Fazit:


Der Keiler Gear by MD-Textil jagdliche Trageriemen vereint moderne Materialien und Technik mit dem robusten Klassiker Leder zu einem universell nutzbaren Jagdriemen. Die Schnellverstellung aus dem taktischen Bereich kommt auch dem Jäger zugute, da man schnell die Weite regulieren kann. Der Trageriemen wird komplett in Deutschland gefertigt, zum Großteil in Handarbeit - und das sieht und spürt man: Top Verarbeitung, wie man es auch von MD-Textil gewohnt ist. Wir sind gespannt, was noch so von Keiler Gear kommen wird.


https://md-textil.info/KEILER-GEAR