PRINCETON TEC MPLS CHARGE PRO

Nicht nur Kopflampen - wie die bereits vorgestellte Remix Pro - hat PrincetonTec im Angebot: Mit der MPLS CHARGE PRO bietet der Hersteller aus den USA auch das passende Leuchtmittel für den Einsatzhelm. Alle Details zu dieser Lampe erfahrt ihr heute bei uns.


www.princetontec.com

Get it at https://www.recon-company.com


Princeton Tec hat sich mit der MPLS-Reihe das Ziel gesetzt, Leuchtmittel für den taktischen Einsatz zu entwickeln. Um nicht nur Nutzern von Kopflampen eine Möglichkeit der Beleuchtung zu geben, sondern auch während der Verwendung von Helmen eine passende Lichtquelle parat zu haben hat Princeton Tec die MPLS CHARGE PRO entworfen.


Erhältlich ist die Charge in zwei Versionen, wobei sich beide Modelle hauptsächlich in der verwendeten Batterie unterscheiden, doch beide unterschiedliche Varianten sind mit verschiedenen Farb-Modis sind erhältlich. Die Lichtintensität ist bei beiden Modellen mit 55 Lumen genau gleich, lediglich in der Batterielebenszeit sind Unterschiede festzustellen. Die ältere Charge Version ist zu dem in weiteren Modellen mit unterschiedlichem Zusatzlicht wie z.B. UV-Licht erhältlich.


Batterie Versionen:


  • Charge: AA Batterie (R6 nach IEC)

  • Charge Pro: Cr123 Batterie


Farb Versionen (Charge Pro):


  • Weis, Rot, IR, Weis Max.-Output

  • 3 mal Rot, Weis Max.-Output

  • Weis, IR, Blau, Max.-Output

  • Weis, IR, Grün, Max.-Output


Im Produktsortiment von Princeton Tec sind 3 unterschiedliche Lampen zu finden, bei denen das "Schwanenhals" System zum Einsatz kommt.


  • Point - 1 LED

  • Switch - 2 LED

  • Charge/Pro - 3 LED


Zudem ist die Charge Pro in verschiedenen Farben erhältlich:


  • Schwarz

  • Olive

  • Tan



Die Bedienung der MPLS Charge Pro wird mittels einem seitlich angebrachten Druckknopf realisiert.

Drückt man diesen einmal startet die Lampe direkt mit rotem Licht, wird der Knopf innerhalb von 1,5 Sekunden erneut gedrückt, wechselt die Lampe zu weißem Licht. Hält man den Taster im Rot bzw. Weißlicht-Modus gedrückt, aktiviert sich die Haupt-LED und gibt die volle Lichtstärke von 55 Lumen ab (Entfernung ca. 28m). Wird hier nochmals der Knopf gedrückt gehalten, kann die Haupt-LED stufenlos gedimmt werden.


Die 3 kleineren LED´s sind in einer Dreieckigen Form um die große Haupt-LED angeordnet.


Kleine LED´s:


  • weißes Licht

  • rotes Licht

  • IR (Infrarot)


Um die MPLS in den IR-Modus zu schalten muss der Druckknopf im ausgeschaltetem Zustand gedrückt gehalten werden.


Was die Charge Pro zu einer sehr interessanten Lampe macht - das mitgelieferte Kopfband, wodurch die eigentliche Helmlampe mit wenigen Handgriffen auch ohne Helm getragen werden kann.


Die Lampe lässt sich ohne Adapter direkt auf die Montageplattform des Kopfbandes schieben und wird mittels federgelagerter Kugel in der Platte arretiert. Zusätzlich lässt sich die Lampe durch eine Schraube fixieren, wodurch diese sich auch bei stärkeren Einflüssen nicht lösen kann.


Eine weitere Befestigungsmöglichkeit bietet die mitgelieferte MOLLE-Plattform, auf die die Charge Pro genauso wie am Kopfband aufgeschoben und arretiert wird. Somit lässt sich die Lampe z.B. auch an der Brust eines Plattenträgers befestigen. Zu erwähnen ist hier, dass sich die Lampe von beiden Richtungen aus auf die Plattform schieben lässt.

Hier sieht man auch gut die Fixierschraube im Bild.


Weitere Möglichkeiten bieten die beiden Over-the-Top Rail-Montagen, die je einmal für den MICH-Helm so wie für ARC-Rail Systeme inkludiert sind. Die ARC-Rail ist eine für OPS-Core typisch verwendete Helm-Rail, diese wird bei Verwendung der Over-the-Top Rail-Montage abgeschraubt, die Montage darunter geklemmt und die ARC-Rail wieder am Helm angebracht. Somit lässt sich die Charge Pro bombenfest an der Seite des Helms tragen, ohne Platz an Eurem Rail-System zu verschwenden.

Des weiteren bietet der Lieferumfang einen Adapter um die MPLS Charge Pro an den Rails eines Team Wendy Exfil Helmes zu befestigen.


Wenn die Lampe direkt auf der Rail eines OPS-Core Helmes angebracht werden soll, lässt sich diese direkt und ohne weiteren Adapter auf die ARC-Rail schieben. Je nach verwendeter Helm-Seite sitz das Gehäuse der Charge Pro entweder nach unten oder nach oben.


Zur Stromversorgung der Charge Pro wird mit einer CR123 realisiert, die am hinteren Ende der Lampe eingelegt werden kann. Wird der zum Öffnen angebrachte Schieber nach unten gedrückt wird die Klappe entriegelt und lässt sich öffnen.


Batterielaufzeiten:


Haupt-LED: 6,5 Std

Rot: 40 Std

IR: 40 Std

Blau: 24 Std

Grün: 24 Std


Der Klappdeckel wurde mit einem Dichtungsring gegen Eindringen von Wasser geschützt. Somit ist die MPLS Charge Pro nach IPX7 Wasserdicht zertifiziert. Das Gesamtgewicht von Lampe inkl. Batterie ist gerade einmal 51 Gramm schwer, wodurch man sie kaum als zusätzliches Gewicht am Helm spürt.


Fazit:


Die Princeton Tec MPLS Charge Pro ist durch ihre Montagemöglichkeiten, die sich nicht nur rein auf den Helm beziehen, ein universelles Leuchtmittel für den dunklen Einsatz. Egal ob an der Weste, am Helm oder mit dem mitgelieferten Kopfband, durch das geringe Gesamtgewicht lässt die Lampe sich an jeder Stelle bequem tragen. Die verschiedenen Leucht-Modi lassen die Charge Pro zusätzlich in jeglicher Lage zum nützlichen Helfer werden - Ausleuchten, Karten lesen, orientieren: die Lampe von Princeton Tec macht hier überall eine super Figur!



Die Princeton Tec MPLS Charge Pro bekommt ihr bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com