STREAMLIGHT PROTAC HL-X

In Amerika ist Streamlight sehr beliebt und wird als robust und verlässlich bezeichnet. Wir schauen uns die Protac HL-X im Detail an.


https://www.streamlight.com

get it at https://www.recon-company.com

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Surefire, Streamlight und kürzlich auch Modlite sind die großen Marken, die in Amerika genutzt werden. Was ist dran an der Streamlight - ist sie wirklich so ein unverwüstliches Arbeitstier?


Die Protac HL-X gibt es in zwei Versionen: Einmal die von uns gezeigte und einmal mit der Bezeichnung HL-X USB. Der Unterschied liegt nur in den Betriebsmitteln - die HL-X lässt sich sowohl mit zwei CR123 Batterien (im Lieferumfang enthalten) betreiben als auch mit einem 18650 Akku, der bei der USB Version mit integrierten Ladeanschluss dabei ist.


Spezifikationen


  • Maße: 13,8 cm x 3,7 cm (Kopf) | 2,5 cm (Körper)

  • Gewicht: 175 Gramm mit Akku

  • Leuchtmittel: C4 LED

  • Leistung: 1000 Lumen (High) | 400 Lumen (Medium) | 65 Lumen (Low)

  • Reichweite: 330 Meter (1000 Lumen) | 200 Meter (400 Lumen) | 80 Meter (65 Lumen)

  • Batterielebensdauer: 1,25 Stunden (1000 Lumen) | 3 Stunden (400 Lumen) | 20 Stunden (65 Lumen)

  • Modi: High, Medium, Low, Strobe - Umschaltbar

  • Modi II: Drei verschiedene Betriebsmodi: Default (High|Strobe|Low) | High only (High) | LowMidHigh (Low|Medium|High)


Der Strahl ist fokussiert mit einer klaren Linse - sehr gute Lichtausbeute für so eine kompakte Lampe. Die Bedienung erfolgt über einen einfachen Drucktaster am hinteren Ende, der von drei Erhöhungen eingefasst ist. Somit ist ein unbeabsichtigtes Einschalten minimiert und die Lampe lässt sich auch im Tailstand nutzen. Der Drucktaster ermöglicht bei halber Betätigung Momentlicht und bei vollständig gedrückten Knopf Dauerlicht. Im Default Modus stehen Euch High Mode, Strobe und Low Mode zur Verfügung. Ihr kommt automatisch beim Einschalten in den High Mode, Doppelklick gibt Euch Strobe, Dreifach-Klick den Low Mode. Es gibt keine Memoryfunktion der letzten Einstellung.

Die Bedienung mit den Doppel und Dreifachklicks ist alles andere als intuitiv und stressresistent, zum Glück gibt es aber auch noch andere Betriebsmodi.

High only Mode: Hier habt Ihr - egal wie schnell oder langsam Ihr drückt immer nur den High Mode, sonst nichts.

Low/Med/High Mode: Hier startet Ihr immer im Low Mode, Doppelklick gibt Euch Medium, Triple Klick dann den High Mode.

Die Betriebsmodi ändert Ihr, wenn Ihr neun Mal kurz den Schalter antippt und beim zehnten Mal durchdrückt und gedrückt haltet. Die Lampe schaltet sich ein und dann aus. Anschließend ist sie im nächsten Modus in der Reihe. Die Reihenfolge ist: Default | High only | Low/Med/High).


Eine Besonderheit ist der Clip, der zwei verschiedene Trageweisen ermöglicht. Einmal die klassische Trageweise mit Kopf nach unten in der Hosentasche mit einem kurzen Clip.


Nutzt man aber die lange Seite des Clips mit dem Kopf nach oben, kann man die Lampe auch sehr gut an der Ausrüstung oder MOLLE befestigen.


Weiterhin ist sie so als Kopflampe nutzbar, wenn man den Clip an die Mütze steckt.


Die Verarbeitung ist sehr gut, das Produkt wirkt sehr wertig - was uns allerdings irritiert hat ist, dass die Lampe nur ein Federelement am hinteren Ende hat. Taktische Lampen sollten eigentlich zum Schutz bei Erschütterungen und Fall auch vorne an der Elektronik eine Feder haben - das ist hier nicht der Fall. Sie wird aber laut Angaben mit 2 Meter Fallsicherheit angegeben.


Die HL-X ist nach IPX7 wasserdicht bis 1 Meter Tiefe für ca. 30 Minuten. Wir machen einen kurzen Dichtigkeitstest.


Dichtungstest bestanden, mit einer roten Trinkflasche kann man sogar Rotlicht produzieren :)


Fazit:


Die Streamlight HL-X macht auf uns einen sehr wertigen und robusten Eindruck, wir können jedoch nicht in unserem kurzen Testraum bewerten, wie viel sie tatsächlich aushält. Fakt ist, dass die Lampe einen sauberen, klaren und schön fokussierten Strahl liefert, der die Reichweite von 300 Metern wie angegeben liefert. Auch bei der Wärmeentwicklung hat man mit der kompakten Streamlight und der Leistung von 1000 Lumen keinerlei Probleme, lediglich die Betriebsmodi sind etwas gewöhnungsbedürftig. Wer aber eine Taschenlampe mit 1000 Lumen in einem kompakten Maß sucht, die sich auch mit Akku betreiben lässt und keinen Wert auf umschaltbare Modi sucht, der liegt mit der Protac HL-X genau richtig.


Ihr bekommt die Streamlight Protac HL-X bei Recon Company, hier ist der Link:


https://www.recon-company.com