Search

UARMS TOR-D VN GEFECHTSHELM

Das ukrainische Unternehmen UARMS fertigt Schutzausrüstung für das vormals schlecht ausgestattete ukrainische Militär in Zusammenarbeit mit Soldaten und Einsatzkräften in ganz Europa. Inzwischen auch bei uns angekommen, zeigen wir Euch den TOR-D VN Gefechtshelm, der wirklich mit einer Top-Ausstattung kommt und der Preis eine Kampfansage ist.

https://www.uarms.com.ua/home

get it at https://www.bestprotection.de

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info



Helme pressen kann theortisch jeder - aber das was UARMS da liefert, ist ein echter Geheimtipp. Nicht nur der hohe Qualitätsstandard überrascht uns bei dem Preis, das Unternehmen hat auch sämtliche Zertifikate für die Produkte, die Ihr hier nachlesen könnt.



UARMS hat verschiedene Helme im Repertoire. Neben dem hier vorgestellten High-Cut Helm gibt es noch Bump-Helme ohne ballistischen Schutz und die klassischen MICH-Style Helme.


Spezifikationen


  • Form: High-Cut

  • Bebänderung: 4-Punkt mit Disk 2 System

  • Polster: 2-Lagig

  • Rails: OPS-Core kompatibel

  • Material: 96% Kevlar Aramid, 4% PPS Glasfaser

  • Schutzklasse: NIJ IIIA

  • Gewicht: +- 1400 Gramm

  • Größen: M (52 cm - 55 cm), L (55 cm - 59 cm) und XL (59 cm -62 cm)



Auf den ersten Blick unterscheidet sich der TOR-D VN kaum zu einem ballistischen Schutzhelm aus China - hier ein Fast Helm Clon im Vergleich.



Bei genauerer Betrachtung trennt sich aber die Spreu vom Weizen. Während der China-Clon lediglich das Original immitiert, ist hier bei UARMS schon weitergedacht worden. Gut, die Form kann man schlecht oder kaum verändern, das High-Cut System hat sich einfach auf Grund von Gewicht und Kompatibilität zu Gehörschutzsystemen durchgesetzt - genauso wie die Schienen an den Flanken.



Aber schon bei den Bungees für das NVG und der Aufnahme sehen wir markante Verbesserungen. Die Bungees sind aus Polymer und werden ineinander verhakt - deutlich besser als die spitzen Metallhaken bei der Konkurrenz. Aber so richtig genial ist die NVG Aufnahme. Hier hat man sich an Wilcox orientiert, die auf einen glasfaserverstärkten Kunstoff als Rahmen und ein Aluinnenteil verwenden. Genauso ist man hier vorgegangen - man bekommt also gleich ab Werk eine superrobuste und wertige Aufnahme. Die kann übrigens auch separat gekauft werden.



Ist der Westen kompatibel? Zumindest Wicox L4 passt wie angegossen - da ist kein Spiel und kein Klappern festzustellen - die Aufnahme ist mega!



Beim Klett hat man die wesentlichen Punkte genutzt: Nacken, Hinterkopf, Oben und an den Seiten. Damit der Klett sich nicht wellt, ist er geschlitzt - sehr smart! Besonders gut gefällt uns der Klett vorne rechts und links von der NVG-Mount - perfekt für Blutgruppe oder IR-Patches.



Neben dem Schutz ist die wichtigste Eigenschaft beim Helm die Passform. Bei UARMS setzt man auf das Disk 2 System zur Einstellung der Bebänderung. Hand aufs Herz: Hat wer bei China-Clonen jemals ein Einstellrad gefunden das funktioniert? Wir nicht....

Das von UARMS dagegen funktioniert tadellos - der Helm sitzt wie eine Basecap und wird gleichmäßig am Kopf fixiert.



Die Bebänderung selbst sieht zwar nicht hochwertig aus, tut aber genau das, was sie soll. Problemlos und schnell sind die Bänder eingestellt und bleiben auch so - Die Schnalle ist auf der linken Wange - für Rechtsschützen optimiert. Das Kinn wird klassisch vorne und unten gehalten.



Wenn Euch der Helm bis hierher noch nicht überzeugt hat: Spätestens jetzt sollte er es: Das Pad System ist absolute Oberklasse! Damit meinen wir jetzt nicht: "naja, es ist besser als das bei den China Clonen" - sondern eher: "das Pad System braucht sich vor Team Wendy nicht zu verstecken" - und das meinen wir ernst. Kaum ein Helm kommt ab Werk mit einem vernünftigen Pad System - UARMS dagegen gleich in der Ferrari-Ausstattung. Genutzt wird ein 2-lagen System wobei die äußere Lage (zum Helm hin) die Shockpolster stellt (harte Kissen) und die innere Lage für den Komfort ist. Nochmal: erstklassig das System - gibt es auch separat zu kaufen, wer also einen anderen Helm hat und nicht wechseln möchte, bekommt das Pad System zu einem äußerst fairen Preis



Gewichtsmäßig liegt der Helm ungefähr auf gleicher Höhe wie unser Muster - 1400 Gramm sind der Durchschnitt und auch ok - wer weniger will muss das dreifache zahlen.



Zusammengefasst haben wir also einen gut verarbeiteten Helm mit Spitzen-Basisausstattung zu einem guten Preis - das kann man kaum besser machen. Verglichen mit China Clonen hat man ungefähr den gleichen Preis bei deutlich schlechterer NVG Mount und in der Regel katastrophalen Pads und Bändern. Rüstet man diese Helme auf, ist man schnell bei 1000 Euro und das kann man sich bei der UARMS-Alternative wirklich sparen.

Dazu kommt, dass sämtliche Bauteile gut verfügbar und einzeln erwerbbar sind - zusätzlich gibt es noch ballistische Elemente für die Ohren zum Anbauen und sogar eine Frontplatte für den vorderen Bereich, der die Schutzwirkung dort erhöht oder einen Bump-Helm auf die gleiche Schutzklasse eines ballisitischen Helmes bringen kann - zumindest dann im vorderen Bereich.


Fazit:


Viel Helm für einen fairen Preis. UARMS hat unserer Meinung nach einen extrem wertigen Helm konstruiert, der sich absolut mit Top-Tier Produkten messen kann. Echter Geheimtipp - schaut es Euch an - die Ausstattung ist wirklich erste Sahne!


Ihr bekommt den TOR-D VN und alle anderen Produkte von UARMS bei Best Protection, hier ist der Link:


https://www.bestprotection.de