Search

HOLOSUN 509T RD

Ein Holosun haben wir noch für Euch dieses Jahr: Das Holosun 509T RD - Dieses Visier kann zwar auf jeder Waffe genutzt werden, fühlt sich aber auf einer Glock MOS am wohlsten. Warum, zeigen wir Euch heute.


https://www.holosun.eu

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


HS407, HS507, HS508 und jetzt auch noch HS509? Da blickt doch keiner mehr durch. Doch, wir schon und genau darum zeigen wir Euch heute das 509T RD.


Am einfachsten ist das 509T an den großen Brüdern für die Langwaffe erklärt. Rechts im Bild das HS510 und links das HS512. Beide Optiken sind Open-Reflex-Sights, also Visiere, die eine eher eckige Baumform im Vergleich zur 503er Serie haben und dadurch mehr Sicht - Open View. Während das HS510 eher für Sportschützen gedacht ist, da es eine exponierte Diode hat, die von äußeren Einflüssen wie Regen, Dreck oder Schnee verdeckt werden kann, ist das HS512 komplett geschlossen, inklusive Diode.


Genau das hat Holosun auch mit dem HS509 gemacht: Ein komplett geschlossenes Reflexvisier in kompakter Bauform für Kurzwaffe, Flinte oder wo Ihr es sonst einsetzen wollt.


Die Montage auf der Kurzwaffe unterscheidet sich auf jeden Fall zu allen anderen Pistol-Sights von Holosun, doch dazu später mehr. Hier seht Ihr schon mal das 509T RD auf einer Glock MOS montiert.


Spezifikationen


  • Größe: 29 mm x 38 mm x 28 mm

  • Material: Titan

  • Gewicht: 48,7 Gramm

  • Wasserdichtigkeit: IP67

  • Absehen: 2 MOA Red Dot mit 32 MOA Ring, umschaltbar

  • Linsengröße 16 mm x 23 mm

  • Solar: Ja

  • Shake Awake Technologie: ja

  • Batterie: 1632

  • Batterielebensdauer: bis zu 50000 Stunden

  • Leuchtstufen: 10 Tageslichtstufen, 2 Nachsichtstufen

  • Automatische Helligkeitsanpassung: Ja, abschaltbar

  • Schußfest: 5000 G

  • Höhen/Seitenverstellung: +- 50 MOA

  • Betriebstemperatur: -10°C bis 50°C

  • Lagertemperatur: -40°C bis 70°C


Im Vergleich zum HS507 oder HS508 ist das Gehäuse des 509T eckig, also noch ein wenig mehr Sichtfeld. Die Bedienung der Beleuchtung erfolgt über die linke Seite, wo zwei große "+" und "-" Tasten verbaut sind.


Das Absehen ist das bekannte und bewährte Circle Dot Absehen von Holosun: 32 MOA Ring mit 2 MOA Punkt, umschaltbar zwischen nur Punkt, nur Kreis oder Punkt und Kreis zusammen.


Neben der 1632 Batterie verfügt das HS509T auch über ein Solarfeld. Damit kann die Batterie geschont werden, wenn genügend Umgebungslicht vorhanden ist. Die Helligkeit kann automatisch reguliert werden, wenn man diese Funktion nutzen möchte. Je nach vorhandenem Licht wird dann das Absehen heller oder dunkler gestellt. Wer die Funktion nicht nutzen möchte, kann es abschalten und komplett auf manuelle Verstellung wechseln.


Wenn die Optik ruht, muss sie nicht abgeschaltet werden. Im Holster natürlich nicht - da ist zu viel Bewegung, aber wenn Ihr die Waffe ablegt, schaltet sich das HS509T nach ca. 10 Minuten ab und erwacht bei der geringsten Bewegung.


Neben der schicken Box, Putztuch, Werkzeug, Anleitung und Montageplatte auf RMR-Basis habt Ihr zwei 1632 Batterien dabei, wovon eine für den Betrieb benötigt wird - die andere ist Ersatz. Dazu schraubt Ihr das Gehäuse seitlich auf und schiebt die Batterie ein - es ist keine Demontage notwendig.

Solltet Ihr eine MOS Glock haben, könnt Ihr das HS509T optimiert montieren. Dazu benötigt Ihr allerdings auch eine optionale Montageplatte, deren Anschaffung sich aber lohnt.


Während das HS507 und das HS508 von oben auf die Platte geschraubt werden, wird beim HS509 die Platte auf die Waffe geschraubt und das Visier dann ähnlich einer Picatinny Schiene seitlich geklemmt.


So sieht die Montage eines HS507 auf einer Walther Q5 aus: Platte schließst bündig mit der Waffe ab, die Optik sitzt erhöht.


Wenn Ihr nun das Holosun 509T auf der Glock MOS regulär nutzen würdet, hättet Ihr die RMR Platte der Glock MOS, darauf müsste dann die im Lieferumfang enthaltene Platte des HS509T und darauf die Optik - ein ganz schöner Turm also. Mit der optionalen Platte müsst Ihr nur diese eine Platte nutzen, die dann auf die Waffe geschraubt wird, um dann die Optik aufzunehmen.


Dadurch sitzt das HS 509T etwas tiefer und kann sogar fast mit regulären Kimme/Korn geschossen werden. Sehr flach und sehr schick!


In der Praxis gibt es keine Beanstandungen, das 509T mit dem 32 MOA Circle/Dot Absehen lässt sich schnell und einfach erfassen. Durch die eckige Form ist das Sichtfeld "gefühlt" noch ein wenig weiter, als mit dem abgerundeten Design des 507/508 - aber das kann auch ein objektiver Eindruck sein.


Fazit:


Wie immer bei Holosun habt Ihr eine erstklassige und robuste Verarbeitung gepaart mit den tollen Features, die in fast jedem Holosun zu finden sind: Lange Batterielebensdauer, automatische Abschaltung, Solar, umschaltbares Absehen und nahezu unkaputtbar - so muss das eben sein. Jetzt müsst nur noch Ihr Euch für eines entscheiden - und das ist wohl das einzig schwierige bei Holosun.


Ihr bekommt die Montageplatte und das Holosun 509T RD bei Holosun Europe, hier ist der Link:


https://www.holosun.eu