Search

HOLOSUN HS 407CO

Die Besonderheit bei Holosun Sights der 500er Serie ist das verstellbare Absehen mit Punk/Kreis. Warum, also sollte man ein Pistol-Sight der 400er Serie nutzen? Genau das zeigen wir Euch heute!


https://www.holosun.eu

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Wir haben immer gedacht, die 400er Serie läuft so langsam aus und die 500er Serie wird der neue Standard. Falsch! Die 400er Serie bleibt bestehen und ist keinesfalls schlechter - einfach nur spezieller.


Wir haben es ja schon in der Einleitung erwähnt - der Hauptunterschied zwischen 400er und 500er Serie ist das nicht verstellbare Absehen bei der 400er Serie. Gerade das ist aber für die Nutzung auf der Pistole interessant, doch dazu später mehr.


Zuerst einmal die Spezifikationen:


  • Material: 7075 Aluminium

  • Gewicht: 75 g

  • Absehentyp: 8MOA Circle (Rot)

  • Batterie: 2032

  • Batterie Lebensdauer: 50000 h

  • Linsengröße: 16x23 mm

  • Verstellung: ±50 MOA

  • Vibrationsfestigkeit: 5000 G

  • IP Schutzklasse: IP67

  • Betriebstemperatur: -10°C - 50 °C

  • Lagertemperatur: -40°C - 70 °C


Das 407CO kommt mit einer Solarzelle auf dem Gehäuse. Damit wird die Batterie geschont, wenn genügend Licht vorhanden ist - geladen wird die Batterie nicht, es ist ja kein Akku. Die Batterie wird auf der Unterseite eingesetzt, somit muss das Gerät von der Platte geschraubt werden.


Mit der Solarzelle kommt auch die automatische Helligkeitsregulierung dazu. Das Absehen wird an die Umgebungsbeleuchtung angepasst, somit ist eine manuelle Justage nicht notwendig, kann aber bei Bedarf eingeschaltet werden, in dem man 5 Sekunden die Plus Taste gedrückt hält. Ein kurzes Blinken zeigt die Umstellung an, womit Euch dann 10 Helligkeitsstufen Tageslicht und 2 Helligkeitsstufen für IR zur Verfügung stehen. Legt Ihr die Waffe ab, Schaltet sich das Gerät nach ca. 10 Minuten aus und erwacht bei geringster Erschütterung. Damit sind bis zu 50000 Stunden Batterielebensdauer möglich.


Im Vergleich zum 2 MOA/32MOA Circle/Dot Absehen der 500er Serie hat man mit dem 407CO das Beste aus beiden Welten. Der Punkt ist 8 MOA groß, aber nicht ausgefüllt. Durch den fetten Rand und der Aussparung in der Mitte hat man ein schnell erfassbares Absehen und trotzdem gute Sicht auch auf kleine Ziele, da nicht so viel verdeckt wird.


Das 407CO lässt sich mit einer Trijicon-kompatiblen Montageplatte auf der Pistole montieren. Wollt Ihr das Sight auf einer Langwaffe mit Picatinny verwenden, steht Euch eine flache Picatinny-Montage zur Verfügung.


Weiterhin ist ein Putztuch, Torx-Key, Verstellwerkzeug für Höhen/Seitenverstellung und Batteriewechsel, kurze und lange Montageschrauben sowie zwei 2032 Zellen im Lieferumfang enthalten.


In der Praxis steht das 407CO seinen Geschwistern in nichts nach. Hohes Verarbeitungsniveau, Robustheit und praktische Features sind hier an der Tagesordnung.


Fazit:


Das Holosun HS 407CO sehen wir als optimales Pistol-Sight. Die Nutzung des Absehens spielt auf der Kurzwaffe alle Stärken aus, die man in der Praxis benötigt. Ebenso wird das 407CO auf der Schrotflinte sehr gut funktionieren, wer ein hybrides Gerät auch für die Langwaffe sucht, sollte allerdings auf ein Gerät der 500er Serie ausweichen, da dann der 2 MOA Punkt sinnvoller ist.


Erhältlich ist das HS 407CO bei Holosun Europe, hier ist der Link:


https://www.holosun.eu