Search

MEPROLIGHT MICRO RDS

Ein Rotpunkt-Visier auf der Pistole ist ja schön und gut, aber was ist, wenn es ausfällt? Weiterhin ist neben der Anschaffung des Visiers auch eventuell ein Umbau/Fräsung der Pistole notwendig, die kostenintensiv sein können. Am Ende muss man sich dann entscheiden ob mit oder ohne - aber nicht bei Meprolight: Hier könnt Ihr das Rotpunktvisier jederzeit schnell und einfach abnehmen!

https://www.meprolight.com

Get it at https://www.redrockeu.com/DE/meprolight

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info

Filmed at https://www.schiess-sportcentrum-heusenstamm.de



Meprolight hat mit dem MICRO RDS ein Schnellwechselsystem entworfen, dass auf eine spezielle Kimme montiert wird. Dadurch sitzt das Visier fest auf der Waffe, kann aber bei Bedarf in Sekunden entfernt werden.



Zuerst müsst Ihr natürlich schauen, ob das Meprolight für Eure Waffe passt. Aktuell gibt es das Set für folgende Waffen:


  • CZ 75

  • CZ 85

  • CZ Shadow 1

  • CZ Shadow 2

  • Glock

  • Glock MOS

  • H&K VP9

  • IWI Masada

  • IWI Jericho

  • Sig Sauer P Frame

  • Smith&Wesson M&P Full size


Im Lieferumfang erhaltet Ihr das Rotpunktvisier, Werkzeug, Cover und Kimme und Korn für die entsprechende Waffe - in unserem Fall für die Glock.


Spezifikationen


Dimensionen: 46 mm x 33 mm x 26 mm

Gewicht: 66 Gramm (RDS + Kimme) | 37 Gramm RDS

Fenstergröße: 22,5 mm x 17x5 mm

Punkt: 3 MOA

Leuchtstufen: 10

Auto shut off: 8,5h

Batterie: CR2032

Kimme & Korn: Tritium



Die Montage von Kimme und Korn kann je nach Waffe nicht so leicht sein, erfordert aber keine permanenten Änderungen an der Waffe (Ausfräsungen etc.). Im Zweifelsfall besucht Ihr den Büchsenmacher Eures Vertrauens, der Euch in 10 Minuten Kimme und Korn entfernt und das neue Set anbringt.



Übrigens, wer die Idee mit dem Schnellwechselsystem gut findet aber jetzt nicht unbedingt ein Meprolight Rotpunktvisier nutzen möchte, kann auch das Adapterset einzeln erwerben, um dann Rotpunktvisiere von Trijicon, Eotech, Leupold, Docter, CMore, Vortex oder Burris zu nutzen.

Selbstverständlich geht das auch in die andere Richtung: Ihr wollt kein Schnellwechselsystem? Dann kann man das Micro RDS auch ohne Schnellspannerlösung erwerben und es direkt an der Waffe verschrauben.



Nach der Montage der Kimme kann das Rotpunktvisier mit Schnellspanner befestigt werden. Auf Grund der Kimme liegt das Visier natürlich höher als bei den Standardlösungen, was ein etwas größeres Offset zur Folge hat. Gut und schlecht zu gleich: Man muss sich darauf einstellen, dass die Haltepunktlage versetzt werden muss, dafür muss man sich aber keine Sorgen machen, dass Kimme und Korn bei Ausfall des RDS nicht zu nutzen sind. Weiterhin passt die Waffe weiterhin in Euer Holster, was bei Einsatz von Suppressor Sights in Kombination mit RDS eventuell nicht mehr passen würde.

Warum Suppressor Sights? Reguläre Lösungen mit Rotpunkt sehen vor, dass im Falle eines Ausfalls des RDS mit höheren Kimme/Korn weitergeschossen werden kann.



Das RDS selbst ist stabil aufgebaut und macht einen wertigen Eindruck. Das Sichtfenster ist nicht riesig wie z.B. bei Leupold oder Vortex , aber auch nicht kleiner als es bei Trijicon, Holosun oder Burris. Der Punkt ist mit 3 MOA genau richtig gewählt um nicht zu viel vom Ziel zu verdecken.



In der Praxis erweist sich die höhere Bauform als problemlos - schnell ist die neue Treffpunktlage ermittelt und das Schießen geht flüssig von der Hand. Die Montage/Demontage des RDS kann vorgenommen werden, ohne dass sich die Trefferlage verstellt - Kein neues Einschießen notwendig.



Fazit:


Meprolight richtet sich an alle, die mit der gleichen Waffe Rotpunkt und Kimme/Korn schießen wollen. Weiterhin bekommt man eine Lösung, die ohne weitere Umbaumaßnahmen schnell und unkompliziert umzusetzen ist. Dynamisches und schnelles Schießen ist mit einem Rotpunktvisier einfacher, mit dieser Lösung auch für Dienstpistolen ein echtes Upgrade.


Ihr bekommt das Meprolight Micro RDS bei Redrock, hier ist der Link:


https://www.redrockeu.com/DE/meprolight