SIGHTMARK CORE SHOT A-SPEC FMS & LQD

Updated: Sep 4, 2021

Großes Reflexvisier oder kleines Reflexvisier - gibt es denn nichts dazwischen? Doch, bei Sightmark bekommt Ihr ein offenes Reflexvisier, dass mit seiner Größe genau dazwischen liegt und somit perfekt für SBR's und Schrotflinten ist.


https://sightmark.com

Das Sightmark Core Shot A-SPEC FMS & LQD kann im nächsten Waffengeschäft, das von Fritzmann beliefert wird, bezogen werden. Ihr könnt Fritzmann direkt kontaktieren, um die für Euch günstigste Bezugsquelle zu finden. https://www.fritzmann.org


Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Während manche Schützen höchste Priorität auf ein möglichst kleines Reflexvisier auf der Schrotflinte oder einer SBR (Short barrel rifle) legen, wollen wiederum andere lieber etwas größeres auf der Waffe, aber eben auch nichts, was man sonst eher auf AR15 oder AR10 Plattformen bauen würde.


Sightmark hat diese Lücke erkannt und ein Open-Reflex-Visier entworfen, dass von der Größe genau dazwischen liegt. Kein Micro-Visier aber immer noch genügend kompakt, um perfekt auf Schrotflinten und SBR's zu passen, hier ist das Core Shot A-Spec in den Varianten FMS und LQD.



Spezifikationen


  • Maße: 59 mm x 30 mm x 56 mm

  • Absehen: 5 MOA Dot

  • Absehen-Farbe: Rot

  • Helligkeitsstufen: 8 (1-2 für Nachtsicht)

  • Objektiv: 28 mm x 18 mm

  • Höhen und Seitenverstellung: 100 MOA

  • Nutzbar bis .: .50 BMG

  • Stoßfest: ja

  • Batterie-Typ: CR2032

  • Batterie-Laufzeit: 20 – 1.400 Stunden

  • IP-Standard: IP55, wasserresistent

  • Material: 6061 T6 Flugzeug-Aluminium

  • stoßfest: ja (Fallhöhe 1,2 m)

  • Betriebstemperatur: -30 bis 71°C

  • Gewicht: 125 Gramm


Das Core Shot A-Spec kommt mit einer hohen und einer flachen Montage für Picatinny, Bedienungsanleitung, CR2032 Batterie, Gummicover und Werkzeug.


Durch die Open-Reflexbauweise hat der Schütze ein breites Sehfeld ohne große Einschränkungen in echter einfacher Vergrößerung. Der 5 MOA Dot hilft, gerade bei bewegten Zielen, schnell aufgefasst zu werden.


Das Core Shot A-Spec gibt es in zwei Varianten: FMS und LQD. Beide Geräte sind identisch - lediglich bei der Montage gibt es Unterschiede. Für beide Geräte ist eine flache Montage mit großer Stellschraube...


...und eine hohe Montage für SBR's enthalten. Hier hat man beim FMS eine hohe Montage mit Torx Schraube und beim LQD eine hohe Montage mit Schnellspannvorrichtung.


Die Bedienelemente liegen auf der linken Seite des Gehäuses. Hier kann in 8 Stufen die Helligkeit eingestellt werden.


Im Bild sieht man schön die Schutzhaube aus Aluminium, die das eigentliche Gehäuse nochmals umschließt. Dadurch wird gewährleistet, dass die Linse bei einem Aufprall nicht direkt betroffen ist.


Höhen- und Seitenverstellung können am hinteren Gehäuserand vorgenommen werden. Die Verstelltürme sind versenkt und exponiert, mit einem flachen Schraubendreher kann hier bis zu 100 MOA pro Turm verstellt werden.


Fazit:


Das Core Shot A-Spec LQD & FMS bietet genau die richtige Größe für alle, die nicht mit einem Micro-Visier oder einem ausgewachsenen Reflex-Sight auf der Schrotflinte oder SBR's arbeiten möchten. Mit dem 5 MOA Dot ist zwar wenig Präzisionsarbeit möglich, dafür hat man aber eine schnelle Zielerfassung bei bewegten Zielen auf kurze Distanz.


Das Sightmark Core Shot A-SPEC FMS & LQD kann im nächsten Waffengeschäft, das von Fritzmann beliefert wird, bezogen werden. Ihr könnt Fritzmann direkt kontaktieren, um die für Euch günstigste Bezugsquelle zu finden.


https://www.fritzmann.org