SIGHTMARK VOLTA SOLAR SIGHT

Wer ein Rotpunkt Visier nutzen will legt eventuell wert auf eine lange Lebensdauer der Batterie. Mit dem Volta kann die Lebensdauer dann noch durch Solarunterstüzung auf bis zu 400.000 Std angehoben oder sogar im reinen Solarbetrieb ohne Batterien betrieben werden - da braucht man sich um Batterien nicht mehr zu kümmern. Wir stellen euch dieses Rotpunktvisier heute im Detail vor.


https://www.sightmark.com


Das Sightmark Volta kann im nächsten Waffengeschäft, das von Fritzmann beliefert wird, bezogen werden. Ihr könnt Fritzmann direkt kontaktieren, um die für Euch günstigste Bezugsquelle zu finden. https://www.fritzmann.org


Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Das Element haben wir euch vor einiger Zeit schon gezeigt, geschossen haben wir dieses Sight hauptsächlich auf einer AR15. Wie uns Sightmark mitteilte, war bei der Entwicklung des Volta und des Element jeweils eine Zielgruppe im Fokus: Für das Element die Jagd, für das Volta der Sport. Während das Volta tatsächlich eher für den Sport geeignet ist, kann man das Element sowohl jagdlich als auch sportlich einsetzen.


Das schlanke Design des Volta passt sich kompakt an die Silhouette Eures Gewehres an, das komplette Design ist absolut minimalistisch gehalten, ohne auf Features zu verzichten. Es gibt keine großen Drehräder oder ähnlich störende Elemente die über das Gehäuse hinausragen.


Das Gesamtgewicht des Sightmark Volta Solar liegt in etwa bei 250 Gramm, was dem Gehäuse aus EN AW 6061 Aluminium (3.3211) zu verdanken ist. Des weiteren ist das Volta nach IP67 zertifiziert, was bedeutet dass die Optik staubdicht sowie für 30 Minuten wasserdicht bei einer Wassertiefe von 1 Meter ist. Das Volta kommt mit einer Low-Mount und einer Absolute Co-Witness Mount mit Schlitzschraube.


Für die Höhen und Seitenverstellung in 0,5 MOA Schritten stehen Euch zwei versenkte Stelltürme zur Verfügung, die Ihr mittels des beigelieferten Schlitzschraubendrehers justieren könnt. Für die Höhenverstellung kann bis zu 120 MOA verstellt werden, seitlich sind es 160 MOA.


Auf der linken Seite sehr Ihr zwei Druckknöpfe in Dreiecksform, mit dessen Hilfe Ihr im manuellen Modus die 11 Verschiedenen Helligkeitsstufen bedienen und natürlich das Gerät ein-und ausschalten könnt.


Was ist der manuelle Modus? Dazu sei gesagt , das das Volta mit zwei AAA Batterien betrieben wird. Durch das verbaute Solarmodul lässt sich die Batterielebensdauer beachtlich steigern, Sightmark spricht hier von einer Betriebsdauer der Batterien von bis zu 400.000 Stunden. Der manuelle Modus ist demnach der Betrieb ohne Solar und das Eclipse Light Management System.


Wenn Ihr im Solarmodus arbeitet, regelt das Eclipse Light Managment System Eure Heligkeit selbstständig. Der Vorteil hierdurch ist ein Anpassung an die gegebenen Lichtverhältnisse - das ist gerade für dynamisches Schießen interessant, wo die Positionen gewechselt werden und sich damit auch die LIchtverhältnisse ändern können. So wird das Problem der Überblendung Eures Rotpunktes umgangen und die Batterielebensdauer erhöht sich. Die Solarzellen in Verbindung mit der automatischen Regelung ermöglichen sogar einen Betrieb komplett ohne Batterien.


Wollt Ihr aus dem Eclipse Automatik Modus in den manuellen Modus wechseln, könnt Ihr das mühelos durch das drücken der Pfeil nach oben Taste für 5 Sekunden erreichen.


Das Eclipse Light Management System bei der Arbeit: Der Raum ist halbdunkel, es sind keine Batterien eingelegt und der Rotpunkt ist optimal sichtbar.


Jezt simulieren wir mehr Dunkelheit, in dem wir mit der Hand das Solarfeld abdecken. Der Punkt wird dunkler, ist dann aber wieder auf die Umgebung angepasst.


An der Vorderseite des Voltas befindet sich die Abdeckung des Batteriefaches, die Ihr durch eine 45 Grad Drehung der Verschlussschraube öffnen könnt. Ihr solltet den Deckel vor dem aufschrauben festhalten, da er durch zwei federgelagerte Stifte nach oben gedrückt wird, sobald Ihr die Verschlussschraube öffnet.


Fazit:


Wer ein Rotpunktvisier mit einer Laufleistung von bis zu 400.000 Stunden sucht um problemlos etliche Stunden auf dem Stand zu verbringen, auch wenn keine Batterien eingelegt oder diese leer sind, der liegt mit dem Volta Solar genau richtig - dazu kommt noch das große Sehfeld gepaart mit dem Eclipse Light Management System im schlanken Design und komplett geschlossenen Gehäuse.


Das Sightmark Volta kann im nächsten Waffengeschäft, das von Fritzmann beliefert wird, bezogen werden. Ihr könnt Fritzmann direkt kontaktieren, um die für Euch günstigste Bezugsquelle zu finden. https://www.fritzmann.org


https://www.sightmark.com