Search

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL7: PYTHON BALACLAVA | GAUNTLETS | LEAVES | BOOT COVER

Nicht nur Oberkörper und Beine müssen getarnt werden: Extrem wichtig ist auch eine Gesichtstarnung, Tarnung der Hände und Füße und natürlich nach Möglichkeit, alles mit 3D-Blättern zu bestücken. Heute haben wir für Euch einen Teil der PYTHON Accessoires von Phantomleaf.


DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL1: GESCHICHTE, KONZEPT, WASP II Z3A

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL2: TARNUNG FÜR URBANE GEBIETE - WASP II Z4

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL3: TARNUNG FÜR ARIDE GEBIETE - WASP II Z2

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL4: TARNMUSTER VERGLEICH

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL5: TARNEN UND TÄUSCHEN MIT 22ND RANGE FEAT

DIE PHANTOMLEAF STORY - TEIL6: PYTHON ASSAULTER GHILLIE GEN 1 + 2


https://www.phantomleaf.de

Filmed and cut by https://www.stefan-czech.info


Wenn man Kopf, Hände und Füße nicht mit natürlichen Mitteln wie Schminke oder Schlamm tarnen kann oder man schnell die Tarnfarbe an die Umgebung anpassen muss, kommen textile Accessoires zum Einsatz. Phantomleaf hat nun für die Python Serie eine Reihe von nützlichen Zubehörartikeln entwickelt.


Zum Drehstart des Videos hatten wir leider noch nicht alle Teile verfügbar, da brandneu - aber was fehlt werden wir hoffentlich bald nachliefern. Wir zeigen Euch heute erstmal die Balaclava, die Gauntlets, die Boot Cover und die Leaves.




Wir starten mit der Balaclava. Anstelle einer anliegenden und gut sitzenden Sturmhaube geht Phantomleaf hier einen unkonventionellen Weg. Gut sitzen muss die Python Balaclava trotzdem - und das macht sie auch.


Da die Balaclava nicht aus elastischem und anliegenden Material sondern aus luftigem Netzmaterial passt sie nicht nur jedem (one size fits all) sondern lässt sich auch individuell in der Passform einstellen. Dazu habt Ihr zwei Kordelstopper am Hinterkopf, die einmal den unteren und einmal den oberen Gesichtsbereich einstellen können - Einhändig.


Zusätzlich bietet Euch die Balaclava auf der Oberseite und an den Seiten Gurtbandschlaufen für natürliches Tarnmaterial oder die Python Leaves - doch dazu gleich mehr.


Grundsätzlich sieht die Python Balaclava wie ein "Sack" aus - viel Stoff um die natürliche Kopfform zu verschleiern und doch noch 90 Gramm Gewicht. Bei den Sehschlitzen werden auch keine typischen Löcher verwendet sondern ein offener Sehschlitz (keine Verbindung am Nasenrücken), der die Augen weit nach hinten in den Schatten rückt und weit auslaufende Flügel für ein großes Sehfeld an den Seiten.


Auch neu sind die Phantomleaf Python Leaves. Das sind Blätter aus dem selben Netzmaterial wie auch die Balaclava und die Assaulter Ghillies, die als dreidimensionale Objekte eingeknüpft werden können. Es gibt sie in allen WASP II Mustern: Z2, Z3A, Z3B und Z4.


Die Leaves werden einfach durch die Schlaufen geschoben und dann einmal geknotet, damit sie "buschiger" wirken. Hier zur Demonstration natürlich völlig falsch: Braun auf Weiß.


Die Blätter sollten natürlich immer auf den Untergrund passen: Habt Ihr einen braunen Fleck am Untergrund, sollten auch braune Blätter geknüpft werden und so weiter.


Richtig geknüpft steht das Blattwerk ab und zerreißt die Kopfform noch besser.


Nächster Punkt: Die Hände. Ohne Handschuhe total auffällig, aber auch mit Handschuhen - wenn die Handschuhe in Tarnfarben sind - können Handbewegungen und Waffenmanipulationen verräterisch herausstechen.


Hier bietet Euch Phantomleaf die Gauntlets, die über Hände, aber auch Handschuhe gezogen werden können. Dabei wird eine elastische Schlaufe am Mittelfinger fixiert und am Handgelenk angezogen - dadurch lässt sich bei Bedarf der Gauntlet auch fix nach hinten klappen oder sogar mit dem Handschuh zusammen ausziehen. Durch den Fäustling-artigen Handrücken werden Fingerbewegungen komplett unsichtbar und die Hand ist nicht mehr als solche zu erkennen.


Für die Füße gibt es aus der Python Serie die Boot Cover. Das sind einfache Überzieher, die den Schuh komplett verbergen und aber auch schnell abgestreift werden können. Die Boot Cover haben keine Sohle und sind auch nicht für lange Märsche gedacht - hier ist eher die Idee dahinter, sie schnell überzustreifen wenn man sich kriechend fortbewegt oder in der Stellung liegt.


Wir finden die Boot Cover auch für andere Einsatzzwecke gut: Als Kopfbedeckung ähnelt sie zwar eher einem Pilz oder einer Chefkoch Mütze - aber kann in Verbindung mit Tarnschminke doch sehr gut funktionieren.


Für die Observation benötigt man vielleicht eine Kamera oder ein Spektiv und das muss natürlich auch getarnt werden. Wenn man ein Loch in das Boot Cover schneidet, passen hier auch große Kameras problemlos hinein und sind gut getarnt.


Die Python Serie dient aber nicht nur zur Tarnung oder zur Vervollständigung der vorhanden Tarnung sondern hilft Euch auch dabei, die Tarnung blitzschnell zu ändern: Gerade bei Wechsel von Wald auf Urban oder umgekehrt hat man eventuell nicht die Zeit mit Schminke zu arbeiten oder andere Kleidung anzulegen.


Fazit:


Die Python Accessoires sind die perfekte Ergänzung zu Euer WASP II Uniform. Das neuartige Netzmaterial ist leicht, reißfest und IR-sicher - ideal also, um über der regulären Kleidung getragen zu werden. Tarnung wechseln oder perfektionieren - kein Problem mit Python.


Erhältlich sind die neuen Produkte von Phantomleaf überall dort, wo man Phantomleaf kaufen kann. Hier die genauen Bezeichnungen und der Link zum Hersteller:


  • Phantomleaf Python Balaclava G1

  • Phantomleaf Python Leaves G1

  • Phantomleaf Python Gauntlets G1

  • Phantomleaf Python Boot Cover G1


https://www.phantomleaf.de