DER SMOCK - TEIL 2 - SABRE SPECIAL FORCES SMOCK

Smock Friday! - In Teil 2 unserer Smock-Serie geht es um den SABRE SPECIAL FORCES SMOCK. Seiner Zeit ein "Must-Have" für Liebhaber dieser Bekleidung, Alternativen gab es zu diesem Zeitpunkt keine, so ist es ein "muss" Euch diesen im Detail vorzustellen.


https://sabre-outdoor.com


Diese Serie wird unterstützt von:

https://www.recon-company.com

https://www.leokoehler.com

http://www.arktisltd.co.uk

https://www.esaaustria.at


"SABRE stellt sich schon seit mehr als zehn Jahren der Aufgabe die Einsatzkräfte optimal auszurüsten. Kontinuierlich fließen die Erfahrungen von Praktikern in die Entwicklung neuer und die Modernisierung vorhandener Produkte ein. SABRE setzt dabei auf Topqualität, abweichend von weit verbreiteten billigen Massenprodukten .Individuelle Lösungen werden in Zusammenarbeit mit dem Kundenerarbeitet. So gehört SABRE auch zu den seltenen Anbietern, die Kleinserien für spezielle Anforderungen kostengünstig und zeitnah liefern können."

Quelle: https://sabre-outdoor.com


Den Sabre Special Forces Smock stellen wir Euch in Größe Large vor, ist man auf andere Größen angewiesen so kann man nur auf einschlägigen Gebrauchtmärkten Ausschau halten, denn Sabre selbst bietet dieses Produkt nur noch in Restposten an. Erhältlich ist dieser jedoch noch in Tropentarn und Gen.3 im Onlineshop des Herstellers.


Trägerreferenz:


  • Körpergröße: 1,70m

  • Körpergewicht: 75Kg


Spezifikationen:


  • Material: 50% Polyester/ 50% Cotton Rip-Stop

  • Reißverschluss: Frontzipper aus Kunststoff, Schiffchen aus Metall (Hersteller Opti)

  • Verschlüsse: Canadian Slotted Buttons, Fastex-Schnallen

  • Gewicht: 1560g (Größe Large)


Jede einzelne Naht des Smocks wurde präzise und ordentlich ausgeführt. Die generelle Verarbeitung wirkt unseres Erachtens sehr hochwertig.


Insgesamt wurde der Special Forces Smock von Sabre mit 18 Taschen ausgestattet in denen unzählige Ausrüstungsgegenstände untergebracht werden können.


Vier dieser Taschen befinden sich direkt aufgesetzt auf der Front und besitzen einen identischen Aufbau, verschlossen werden diese mit Hilfe der Canadian-Slotted-Buttons.


Jede der vier Fronttaschen wurde mit einem innenliegenden D-Ring zur Sicherung der Ausrüstung ausgestattet. Die beiden oberen Taschen wurden zusätzlich mit einem Gummiband zur Fixierung versehen.


Weiterhin besitzen die oberen beiden Taschen eine Umlegefalte.


Anstelle von unterlegten Napoleon-Zippertaschen findet man unter den beiden obeneren Taschen einen Eingriff zur Brusttasche.


Die an beiden Seiten angebrachte Taschen lassen sich mittel Fastex-Schnalle öffnen und schließen.


Im Inneren der Seitentaschen wurde je ein Gummiband eingenäht, welches in vier Schlaufen unterteilt wurde.

Um Euch die Größe der Taschen zu veranschaulichen. dient hier eine US-Canteen-Flasche inkl. Becher als Reverenz.


Das Volumen der Fronttaschen lässt jeweils das Unterbringen von vier AR15-Magazinen zu.


Die Rückseite des Smocks wurde mit zwei Taschen - ähnlich den beiden Fronttaschen - versehen. Diese werden ebenfalls durch Canadian-Button verschlossen und bieten im Inneren keine weitere Unterteilung.


Beide Oberarme sind mit den typischen Combatshirt-Taschen ausgestattet, welche in ihrer Form eher flach ausfallen. Verschlossen werden diese durch einen Zipper. Zudem wurden diese wie gewohnt mit einer Klettfläche versehen.


Der Sabre Smock bietet auch am Unterarme jeweils eine Tasche für zusätzlichen Stauraum. Diese werden ebenso wie die Oberarmtaschen durch einen Reißverschluss verschlossen.


Im Inneren des Smock feindet ihr auf beiden Seiten jeweils zwei Zipper, die Zugriff zu den im Futter eingelassenen Innentaschen bieten.


Der jeweils obere Zipper öffnet die Tasche "Schultertasche", in dieser befinden sich je ein Pad, das zur Polsterung der Schulter dient.


Der Zipper darunter beherbergt jeweils eine flache nach unten verlaufende Tasche.


Im innenliegenden Rückenbereich wurde eine große offene Tasche eingearbeitet, welche mittig abgenäht wurde.


Der durchgängige 2-Wege-Reißverschluss des Smocks verläuft von Kinnhöhe bis in etwa 15cm vor dem unteren Jackenabschluss.


Dieser lässt sich von beiden Seiten öffnen und ist zusätzlich durch eine "Windflappe" abgedeckt, welche sich durch Slotted-Buttons schließen lässt.


Rechts neben dem Reißverschluss befindet sich ein Durchgriff um direkt auf die oberen Innentaschen zugreifen zu können.


Um die Jacke etwas an die Körperkontur anzupassen lässt sie sich mit Hilfe von Kordelzügen zwischen den Taschen zusammenziehen.


Ein weiterer Kordelzug zur Anpassung befindet sich im Jackenabschluss.


Um dem Träger eine ausreichende Belüftung zu geben, wurden im Achselbereich Belüftungsöffnungen eingearbeitet, die sich durch ein 2-Wege Reißverschlusssystem öffnen lassen. Zusätzlich ist die Öffnung mit Mesh-Material unterlegt.


Ein weiteres Ausstattungsmerkmal des Sabre Smocks sind die verstärkten Unterarm- bzw. Ellbogenbereiche.


Diese wurden mit einem zusätzlichen Fach für die mitgelieferten Polster versehen.


Der Ärmelabschluss wurde geradlinig und geräumig ausgearbeitet und kann durch einen innenliegenden Kordelzug justiert werden.


Durch den eingearbeiteten Kordelzug lässt sich ein geschlossener Schutz gegen Ungeziefer o.ä. gewährleisten.

Die Kapuze des Sabre Special Forces Smocks wurde fest mit der Jacke vernäht. Weiterhin ist diese mit einer im "Schirm" vernähten Drahteinlage versehen um sie in ihrer Form anpassen zu können.


Justieren lässt sich die gesamte Kapuze mit einem Kordelzug. Um einen effizienteren Nässeschutz zu garantieren, wurde die Kapuze mit Nylon unterlegt.


Zur zusätzlichen Größeneinstellung ist ein am Hinterkopf befindlicher Klettstreifen vorgesehen.


Um eine bessere Tarnwirkung zu erzielen wurden im Schulterbereich Schlaufen zur Aufnahme von Tarnmaterial vernäht.


Des weiteren besitzt der Smock eine Schrittfixierung um das hochrutschen des Smocks in der Bewegung zu verhindern.


</