top of page

SHOOTING BASICS MIT ROSI - SPEZIALEINHEITEN AUSBILDER - TEIL15/30 BEIDHÄNDIG/EINHÄNDIG SCHIESSEN

Updated: Nov 24, 2023

Willkommen zu unserer Shooting Basics Serie mit Rosi. Rosi ist Ausbilder von Spezialeinheiten und zeigt uns in dieser 30-teiligen Serie Einblicke in Grundlagen, fortgeschrittene Techniken, Ausrüstung und noch vieles mehr. Im fünftzehnten Teil behandeln wir das Thema Schießen mit beiden Händen oder mit einer Hand.


DISCLAIMER

Dieses Video wurde ausschließlich zur Unterhaltung produziert und ersetzt keine fachlich korrekte Ausbildung an einer Schusswaffe.

Schusswaffen im jagdlichen, sportlichen und behördlichen Bereich dürfen nur unter Einhaltung der Gesetze des jeweiligen Landes und in dem dafür bestehenden Bedürfnis verwendet werden. Für die gezeigten Inhalte bestehen die notwendigen Genehmigungen, es werden die folgenden Sicherheitsregeln eingehalten:


▪ Jede Waffe ist als geladen zu betrachten, bis man sich persönlich vom Gegenteil überzeugt hat

▪ Die Mündung zeigt nur auf etwas, das beschossen werden soll

▪ Der Finger berührt erst den Abzug wenn die Waffe auf das Ziel gerichtet ist

▪ Sei Dir Deines Zieles sicher, dazu gehört auch der Raum vor und hinter dem Ziel


▪▪▪Jeder Schütze ist für seinen Schuss selbst verantwortlich ▪▪▪



Diese Serie wird unterstützt von ▼

1 MOA

Haenel

Holosun


TIMELINE DER SERIE ▼


▪ Prolog ▪


▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


▪ Pistol ▪


▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


▪ Rifle ▪


▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


▪ Advanced Techniques ▪

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


▪ Epilog ▪


Der klassische Pistolenstand, der auch sportlich heute noch häufig genutzt wird, ist der seitliche Stand mit ausgestrecktem Arm und der Pistole oder dem Revolver in einer Hand. Selbstverständlich kann man so schießen und treffen, das ist keine Frage. Wir wollen uns aber in diesem Teil den beidhändigen Schießen und dem einhändigen Schießen widmen, wenn man mit der Körperseite dem Ziel zugewandt ist.


Das beidhändige Schießen haben wir in den vorangegangen Teilen schon ausgiebig behandelt und auch den passenden Griff, die Vorteile und den Stand dazu. Nichts desto trotz beginnen wir mit einer Trockenübung beidhändig.


Nun kann es notwendig sein, dass man nur eine Hand zur Verfügung hat. Das kann z.B. bei Personenschützern vorkommen, die mit der freien Hand die zu schützende Person "lenkt", ebenso ist behördlich eine Verletzung eines Arms möglich und das Feuer muss erwiedert werden. Auch sportlich bei dynamischen Disziplinen kann es sein, gerade auch bei IPSC Disziplinen, dass mit nur einer Hand geschossen werden kann oder darf - egal ob mit der starken oder der schwachen Hand.


Um mit dem einhändigen Schießen zu beginnen, betrachten wir zu erst einmal den Körperbau. Wenn man seinen Arm natürlich ausstreckt, wie ist dann die Positionierung der Hand? Genau, sie ist leicht nach Innen eingedreht. Das bildet auch die Grundlage für einen natürlicheren Griff und mehr Stabilität beim einhändigen Schießen.


Ansonsten versuchen wir, Körperhaltung und Stand genau wie beim beidhändigen Schießen zu belassen. Hier sieht man noch einmal schön die eingedrehte Hand.


Aber was ist mit der freien Hand? Ist sie wirklich frei, unverletzt und nutzbar, kann man sie auch zur "Stabilisierung" der Schulter nutzen. Das ist natürlich nicht wirklich eine Unterstützung, gaukelt dies aber dem Verstand vor. Also legt man die schwache Hand an die Schulter der starken Hand.


Tatsächlich, das hilft bei der doch ungewohnten Schießposition. Probiert es selbst aus!


Auch hier gilt wieder: Trockentraining ist eine gute Methode, den einhändigen Anschlag zu üben, gerade auch wenn es mit der schwachen Hand geübt werden muss kann man hier die Abläufe gut vorarbeiten und dann im scharfen Schuss mit Rückstoß vertiefen.


Das war unser fünfzehnter Teil der Rosi Shooting Basics Serie mit Rosi, weiter geht es am 19.08.2023 mit dem Teil 16 Pistole - Störungsbeseitigung. Fragen? Am Ende der Serie werden wir alle Eure Fragen beantworten, die während der Serie aufkommen.

Comments


bottom of page